SCHWARZBÄREN Lily & Hope & ...? - Minnesota, USA

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Update 29.01.2021

      Bildung und Flughörnchen - UPDATE 29. Januar 2021


      Flughörnchen

      Nach diesem Jahr des Covid, das unsere Fähigkeit, Gruppen von Jugendlichen im Bärenzentrum zu unterrichten, behindert hat, hoffen wir auf ein besseres Jahr 2021. Als Teil davon schaffen wir neue Möglichkeiten auf den Naturlehrpfaden und in der Ökologiehalle.
      Für den Naturlehrpfad sind neue QR-Codes geplant, die man mit dem Handy scannen kann
      und sofort weitere Informationen erhalten und/oder Videos von Bären, Wölfen und Füchsen sehen kann, die an genau diesen Stellen des Pfades aufgenommen wurden.

      Ein neues Kriechtier in der Ökologiehalle ist ein Tigersalamander, der gegen Ende dieses 1:21 minütigen VIDEOS in einer blitzschnellen Aktion sich einen Wachswurm schnappt.


      Eine Erdnuss annehmen

      Eine neue Abwechslung zur Schreibtischarbeit und zum Schreiben sind beim WRI Flughörnchen, die jetzt Menschen akzeptieren. Die Fotos zeigen eines, das einen Menschen beobachtet und dann eine Erdnuss in der Schale annimmt.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 30.01.2021

      Schnee, Spot, und ein knappes Entkommen - UPDATE 30. Januar 2021


      Meise im Schnee

      An diesem Tag mit Schneefall saß ich an meinem Schreibtisch zwischen den Ruhephasen, die ich immer noch brauche, während ich wieder zu Kräften komme. Draußen vor dem Fenster machten Vögel und rote Eichhörnchen ihre üblichen Besuche, die mich normalerweise nicht ablenken. Dann tauchte ein Nerz auf, was mich immer zum Handeln anregt. Ich stand schnell auf, um das Fenster zu kurbeln und Bologna anzubieten, und versuchte zu sehen, wer es war. Es war Spot, den wir seit etwa einem Monat nicht mehr gesehen hatten. Ich habe allerdings kein Foto fürs Protokoll gemacht, denn Spot war mit einer toten Maus zufrieden, die wir ausgelegt hatten. Sie nahm sie mit in den Wald, in eine Richtung, in die wir Guitar niemals gehen sahen.

      Ich fragte mich, ob Spot es wagte, uns zu besuchen, weil der größere Guitar sich friedlich in seinem Versteck im Dach mit einem guten Vorrat an Wurst verborgen hatte. Der Hauptbeweis für Guitars Anwesenheit ist ein wachsender Haufen von Kot außerhalb des Lochs unterhalb des Daches.

      Die nächste Ablenkung war um 19:20 Uhr, als helle Streifen von ankommenden Flughörnchen vor der Dunkelheit dahinter erschienen. Kurz darauf waren sie auf dem Geländer. Dann sah ich, warum ihre Hauptaufmerksamkeit immer auf die Dunkelheit gerichtet ist und nicht auf die Geräusche und Bewegungen von mir im nahen beleuchteten Fenster. Ein Sperlingskauz tauchte lautlos aus der Dunkelheit auf und hätte fast eines erwischt. In den nächsten 38 Minuten sah ich kein Flughörnchen, und dann auch nur kurz.

      Die Hauptbewegung ist ein halbes Dutzend Rehe, die im Hof Luzerneheu fressen.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 05.02.2021

      Ein Tag voller Spaß und eine Genehmigung für eine Höhlenkamera - UPDATE 05. Februar 2021


      Nerz Guitar

      Gestern war ein spaßiger Tag mit Donna und den Enkelkindern Heinrick (11) und Gabrielle (9), die kamen, um die Nacht im WRI zu verbringen. Ich blieb zu Hause, aber sie fuhren Ski, gingen auf dem Eis des Sees spazieren und überprüften unbesetzte Biberhütten. Dann begann die Nerz-Aktion mit Spot, dann übernahm Guitar, und Spot verschwand. Guitar machte viele Ausflüge, um Wurst zu horten, besonders in seinem Dachversteck. Die Aufregung war groß, als die Kinder ihn zurückkommen sahen und mir sagten, ich solle mich mit der Kamera bereit machen, während sie mit ihren Handys knipsten. Keiner von uns konnte ein gutes Bild von Guitars Brustfleck aus dem Fenster bekommen, also trat ich nach draußen. Er zögerte, schaute auf meine klickende Kamera und setzte sein Geschäft mit der Wurst fort.

      Draußen vor dem Fenster besuchte eine Krähe, die außerhalb der Saison unterwegs war, den Rindertalg. Sie schaute mich an, wie ich an meinem Schreibtisch saß, und flog nicht weg, wie es die meisten Krähen tun. Sie schaute einfach nur zu und arbeitete weiter an dem Talgstück. Ich vermute, dass es eine sehr vertraute Krähe aus dem letzten Sommer war.

      Schließlich traten die Rehe in den Mittelpunkt, als sie ihr Luzernenheu abholten - ein Dutzend von ihnen. Die Kinder blieben die halbe Nacht auf und beobachteten, wie Böcke andere vom Heu verjagten und wie die verschiedenen Rehe unterschiedlich auf die Kinder am Fenster reagierten. Einige huschten weg. Andere starrten sie an und wedelten schließlich mit dem Schwanz, um zu sagen, dass alles in Ordnung ist, und gingen zurück zum Fressen. Ein paar ignorierten sie einfach. Die Kinder fingen an, ihnen Namen zu geben.

      Donna schenkte ihnen eine gute Woche mit vielen Aktivitäten: Schlittschuhlaufen, Schlittenfahren, nachts mit Taschenlampen durch das Eis auf Seen leuchten, um den Grund zu sehen, Schneemänner bauen und die Großeltern beim Kartenspiel schlagen. Für uns war es großartig, ihre unendliche Energie, ihren aktiven Verstand und ihr Interesse an allem um sie herum zu sehen, besonders an der Natur.

      *
      1 = Meisenhäher
      2 = Krähe

      Ein anderes Thema, der DNR hat uns eine Genehmigung für eine Höhlenkamera geschickt, die ich bald unterschreiben werde um die sehr restriktiven Bedingungen zu akzeptieren, mit denen wir leben müssen. Wir werden das schon hinkriegen. Mehr dazu demnächst.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 10.02.2021

      Nerz, Doktor, and wie man die Updates bekommt - UPDATE 10. Februar 2021


      Nerz Guitar

      Gestern begann der Tag mit dem Nerz namens Guitar, der bei Temperaturen weit unter Null viele Besuche machte. Er war hungrig und nahm bereitwillig Stücke von Wurst aus meiner Hand, selbstbewusst und sanft. Er kennt das Programm und kennt meine Stimme, wenn ich sage: "Komm, Nerz." Er hat eine Menge Stücke in seinem Versteck im dritten Stock versteckt, also ging ich hinauf, um etwas von der Aktion zu sehen und zu hören. Auf dem Rückweg, um ein weiteres Stück zu holen, entdeckte er mich durch das Türfenster in voller Länge. Anstatt wegzulaufen, blieb er stehen und schaute ins Fenster, zuerst auf meine Füße und dann hoch zu meinem Gesicht. Ich stand ganz still, damit er mich nicht bemerken würde, aber ich konnte keine Geheimnisse vor ihm haben. Irgendwie hält das gute Gefühl, von einem wilden Tier akzeptiert zu werden und ihm zu vertrauen, den ganzen Tag an.


      Nerz Guitar

      Donna holte mich gegen 11:30 Uhr ab und fuhr mich nach Duluth zu einem Termin mit dem Kardiologen, der am 27. Dezember die drei Stents platziert hatte, wo eine 100%ige Blockade vorlag. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um zwei weitere Stents zu setzen, wo eine 80%ige Verstopfung vorliegt, was er am kommenden Dienstag tun wird. Ich bin sehr froh, dass das alles gefunden wurde und behoben wird. Es geschieht auch zu einer günstigen Zeit im Jahr. Ich schätze die Unterstützung, die ich von so vielen von Ihnen bekommen habe, sehr, das gibt ein Gefühl, das länger als einen Tag anhält!


      Auf das obige Bild klicken und herunterscrollen

      Außerdem möchten wir Sie daran erinnern, dass Sie diese Updates direkt in Ihrer E-Mail erhalten können. Wenn Sie sich noch nicht dafür angemeldet haben, gehen Sie auf bearstudy.org und scrollen Sie zum Ende der Seite. Wählen Sie Tägliche Updates oder beide Optionen, wenn Sie auch die gelegentlichen WRI-Mailings erhalten möchten. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf "subscribe" (Abonnieren).

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 14.02.2021

      Valentinstag, Minus 50, Wildtiere, Höhlenkamera, Mehr - UPDATE 14. Februar 2021


      Krähe

      Gestern Morgen um 7 Uhr war die kälteste Temperatur, von der ich gehört habe, minus 38°F, aber auf der Ostseite von Ely in der Nähe der Boundary Waters Canoe Area meldet das Ely Echo einen neuen Rekord vom 13. Februar mit minus 50°F am Snowbank Lake.

      elyecho.com/articles/2021/02/13/new-state-record-ely-area-50

      Auch gestern arbeiteten Studenten des Vermilion Community College ehrenamtlich in der bitteren Kälte, um die Naturpfade des Bear Centers zu verbessern. Ich höre Begeisterung über unsere Ziele, die Naturlehrpfade mit moderner QR-Technologie und viel mehr Beschilderung länger und lehrreicher zu machen, . Wir denken sogar über einen Picknicktisch an einem Aussichtspunkt nach. Die Arbeiten werden den ganzen Sommer über fortgesetzt.


      Meise

      Dann passierte gestern Abend um 21 Uhr eine nette Sache im Radio WELY. Susan Laine (die Kuchendame) und ihr Mann Kurt haben ein neues Programm, von dem Donna sagt, es sei das Beste, was sie je gehört hat. Und das sollte sie auch sagen. Gestern Abend begann Susan das Programm, indem sie über ihre guten Freunde sprach und dass Donna das Lied 'Waltzing With Bears' als ihr Valentinslied für uns zum Tanzen ausgewählt hatte. Susan folgte mit meiner Auswahl von 'You Take My Breath Away' als mein Lied für Donna. Dieser Song kam 1979 heraus, dem Jahr, in dem wir uns kennenlernten. Es war sehr schön, das alles im Radio zu hören. Danke, Susan.

      Dann passierte gestern Abend um 21 Uhr eine nette Sache im Radio WELY. Susan Laine (die Kuchendame) und ihr Mann Kurt haben ein neues Programm, von dem Donna sagt, es sei das Beste, was sie je gehört hat. Und das sollte sie auch sagen. Gestern Abend begann Susan das Programm, indem sie über ihre guten Freunde sprach und dass Donna das Lied 'Waltzing With Bears' als ihr Valentinslied für uns zum Tanzen ausgewählt hatte. Susan folgte mit meiner Auswahl von 'You Take My Breath Away' als mein Lied für Donna. Dieser Song kam 1979 heraus, dem Jahr, in dem wir uns kennenlernten. Es war sehr schön, das alles im Radio zu hören. Danke, Susan.

      Das kalte Wetter hat Vögel und Eichhörnchen dazu gebracht, zu den Sonnenblumensamenherzen hier zu strömen, und die Rehe kommen zum Luzernenheu. Als die Krähe auf der Suche nach dem Rindertalg kam, sah sie mich bereit mit der Kamera und entschied Vorsicht sei die Mutter der Porzellankiste.

      **
      1 = Haarspecht Männchen
      2 = Eichhörnchen
      3 = Nerz Spot

      Nerz Spot kam gestern und heute für Bologna- Wenn ich das Fenster aufmache, weicht sie nicht zurück. Sie tanzt herum und ist gespannt auf ihr Leckerli. Sie bekommt immer nur ein Viertelstück.

      Wir hoffen auf eine Klärung einiger Details der DNR-Genehmigung für die Höhlenkamera, damit wir bald mit der Übertragung beginnen können.

      Operation am Dienstag. Danke für Ihre guten Wünsche und Gebete.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 18.02.2021

      Höhlenkamera Live - UPDATE 19. Februar 2021



      Es ist ZEIT! Wir haben jetzt die Freigabe, morgen, am 19. Februar, um 17.00 Uhr Bärenzeit mit dieser Wildtier Höhlenkamera live zu gehen. Dann wird die live Übertragung auf YouTube und Bearstudy.org beginnen. Ich kenne den Link zu YouTube noch nicht, aber Sie können sich das Video direkt auf Bearstudy.org ansehen und das Video wird einen Link haben, der Sie zu YouTube führt, wenn Sie das bevorzugen.

      Die "Höhle" befindet sich unter der Veranda eines wunderbaren, kooperativen Paares. Auf dem Weg dorthin war eine Überraschung, dass dieser Bär nicht Lily ist, wie wir zuerst gedacht hatten. Die Berichte der Überwachungskameras besagten, dass es sich um Lily handelte, und nach dem, was ich in der Höhle sehen konnte, konnte ich dem nicht widersprechen. Aber dann kam und ging die Geburtsperiode Mitte Januar ohne Geräusche von Jungen. Das half uns zu verstehen, warum diesee Bär Ende Oktober noch aktiv war, wenn trächtige Weibchen wie Lily längst in ihren Höhlen waren. Es ist zweifellos ein Männchen - das erste wilde Männchen, das jemals mit einer Höhlenkamera beobachtet wird. Wir werden sehen, wie sich sein Verhalten von dem der Weibchen unterscheidet, die wir in den Jahren 2010-2013 beobachtet haben, und wie es sich von dem des in Gefangenschaft lebenden Ted unterscheidet.

      Ich vermute, dass er ein Bär ist, den wir kennen. Er ist sehr ruhig. Als ich Ende Oktober das erste Mal unter die Veranda spähte, sah er mich an und entspannte sich. Er steckte seinen Kopf wieder nach unten und ignorierte mich, selbst als ich aufstand, um zu gehen. Er blieb an Ort und Stelle, selbst als ein lärmender Schneepflug nach jedem Schneefall auf zwei Seiten bis auf einen Meter an die Veranda heran pflügte.

      Jetzt werden wir alle nach Erkennungsmerkmalen auf seinem Gesicht und seiner Brust Ausschau halten.

      Unser Ziel mit dieser Kamera ist es, übereinstimmend mit der Genehmigung, "die Öffentlichkeit über die Biologie und das Verhalten von Bären zu unterrichten, um das Verständnis der Öffentlichkeit für diese Spezies zu fördern. Um dabei zu helfen, könnten die Beobachter der Höhle wieder die Biologie und das Verhalten dieses Bären aufzeichnen, so wie sie es mit Lily, Jewel und Juliet in den Jahren 2010-2014 getan haben. Wenden Sie sich an Linda McColley unter linda@bearstudy.org, wenn Sie Interesse haben, als ehrenamtlicher Höhlenbeobachter mitzuarbeiten.

      Wenn der DNR mit uns in diesem Jahr zufrieden ist, können wir vielleicht in Zukunft Senderhalsbänder verwenden, um Lily, Jewel und andere zu den Höhlen zu verfolgen. Dieser Start könnte allerdings kurz ausfallen. Da in diesem Jahr bisher weniger Schnee gefallen ist als üblich, könnte das Männchen schon vor Ende März auf den Beinen sein. Ausgewachsene Männchen sind die ersten, die im Frühjahr ihre Höhlen verlassen.

      Ich bin froh, dass ich eine DNR-Genehmigung habe, um das wieder zu machen. Die Leute haben mir gesagt, wie sehr sie die Höhlenbeobachtungen vermissen, und einige wollen sie als Teil des Hausunterrichts in dieser Zeit des Covid nutzen.

      Ich danke Ihnen für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 19.02.2021

      Ein Roter Brief - UPDATE 19. Februar 2021


      Spanky in der Höhle

      Nach sieben Jahren ohne Höhlenkamera hat die neue DNR-Führung dieses Jahr den Eisbrecher für die Zukunft gemacht. Wir danken Ihnen.

      Und jetzt wissen wir, wer der Bär ist. Es ist Spanky, jetzt 6 Jahre alt, der letztgeborene Sohn von Shadow. Sie brachte ihn im Alter von 28 Jahren zur Welt und ist damit die älteste Schwarzbärin, die jemals ein Junges geboren hat. Shadow ist außerdem die zweitälteste Schwarzbärin der Geschichte. Wir hoffen, dass sie friedlich schläft und ein weiteres Jahr zu ihrem Rekord hinzukommt - 34 Jahre und es werden immer mehr.


      Nerz Spot

      Am 16. September 2020 war Spanky so gut, um eine Waage in der Gegend zu besuchen und uns mitzuteilen, dass er auf 364 Pfund Gewicht zugelegt hatte. Nach einem langsamen Start hatte er im letzten Jahr einen Wachstumsschub. Ende September und im Oktober sah man ihn immer wieder bei der Futtersuche. Er wog wahrscheinlich um die 400 Pfund, als er seinen Winterschlaf unter der Veranda antrat, wo ich ihn am 31. Oktober 2020 fest schlafend sah. Ich nahm das Bild mit einem langen Objektiv und einem Blitz aus einer Entfernung von etwa 30 Metern auf, konnte aber nicht genug von seinem Gesicht erkennen, um zu wissen, dass es nicht Lily war.


      Nerz Spot

      An meinem Schreibtisch sorgten in den letzten Tagen zwei Nerze für Aufregung, als das Team Spankys 17-Uhr-Debüt vorbereitete. Als Spot für ein Stückchen Bolognese in Sichtweite kam, zeigte sie eine Menge weißer Haare auf ihrem Schulterbereich. Sind diese ein Zeichen des Alters, wie sie bei Schwarzbären vorkommen? Sie scheint in der Garage und unter dem Heizungsschuppen zu leben, wo sie in den vergangenen sehr kalten Tagen etwas Wärme gefunden haben könnte. Der andere Nerz war Guitar, der immer noch sein Quartier in/unter dem Dach im dritten Stock hat.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center


      Klicken um die Bären-Höhlen-Cam 2021 zu sehen
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 21.02.2021

      Spanky, Käfer, ein Reh, Guitar, und Mehr zu sehen - UPDATE 21. Februar 2021


      Spanky

      Das Spanky's Den Cam Team besteht jetzt aus Chatroom-Moderatoren und Höhlen-Beobachtern. Derzeit gibt es 23 Höhlenbeobachter und es werden noch mehr benötigt. Wir arbeiten auch an der Beseitigung von Fehlern im System, wie z.B. dem Problem, dass die Zeit automatisch auf Ostzeit zurückgestellt wird, obwohl wir sie auf Zentralzeit setzen wollen.

      Spanky schläft viel, steht aber von Zeit zu Zeit auf, um sich zu strecken, zu gähnen, sich zu kratzen, etc. Dies war das erste Mal, dass ich Spanky gähnen sah. Er ist in seinem Leben dadurch behindert, dass er seine Zunge nicht mehr als ein paar Zentimeter über seine Lippen hinausschieben kann. Das ist ein Grund, warum er anfangs nicht so schnell wuchs wie andere Bären. Jetzt sehen wir, dass er beim Gähnen seine Zunge nicht wie andere Bären herausstreckt.

      Hier sind einige Videos, die unsere wunderbaren Unterstützer von Spanky gemacht haben, während er aktiv war.

      Gestern hat Pooch Pal dieses 2:27 minütige VIDEO von Spanky aufgenommen.

      Heute hat Taught dieses 11:23-minütige VIDEO aufgenommen und dieses
      5:16-minütige VIDEO, beide von Spanky.

      Ein Reh hat etwas gemacht, was hier noch nie ein Bär oder ein Hirsch getan hat. Es krachte in ein Fenster und zerbrach die äußere Scheibe eines Doppelfensters, das zu reparieren eine Aufgabe sein wird. VIDEO

      **
      1 + 2 = Nerz Guitar3 ? Eichhörnchen

      Schnee und Wildtiere erhellten die Landschaft an diesem Tag, der willkommene 32°F erreichte. Der Nerz ist Guitar. Rote Eichhörnchen schauen erschrocken und verschwinden, wenn ein Nerz auftaucht.

      Pooch Pal erwischte den Direktor des Bear Centers, Scott Edgett, beim Start eines zweistündigen Hundeschlittenrennens, bei dem er den 11. Platz von 21 6-Hunde-Teams belegte {url=https://www.youtube.com/watch?v=bqx8rywl5Gg&fbclid=IwAR1QehIfXEKll5MhwYrAinr_-TDSTJroSvTSHqejZq5FKnS5BMQtOk5ZnzA[VIDEO[/url]

      Wenn Sie etwas verpassen, während Sie Spanky's Höhlen Cam beobachten, hier ist ein
      VIDEO, das zeigt, wie man in der Zeit zurückgeht. Genau genommen 12 Stunden!

      (Dieses Video wurde mit einem Laptop aufgenommen. Wenn Sie ein Handy benutzen, müssen Sie möglicherweise auf den Titel in der oberen rechten Ecke des Videobildschirms klicken, um es auf YouTube anzusehen)


      Wenn Sie daran interessiert sind, sich als Beobachter zur Verfügung zu stellen, klicken Sie HIER für Details.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 23.02.2021

      Spanky, "Ringo", und der Nerz - UPDATE 23. Februar 2021

      *

      Das Team arbeitet daran, das Chatten zu ermöglichen und die Pufferung zu reduzieren (Ringo), während Spanky schläft, in verschiedenen Mustern atmet und periodisch aufwacht. Höhlenbeobachter versammeln sich, um die Aufzeichnungen fortzuführen und zu vergleichen, was Spanky tut, mit dem, was wir von Lily, Jewel und Juliet in den Jahren 2010-2014 gesehen haben.

      Was hat Guitar, der Nerz, gedacht, als er mich ansah, sich über die Wangen leckte und lächelte? Ich tippe auf Bologna. Die beiden Bilder lagen weniger als eine Sekunde auseinander.

      Wir haben das Rehkitz gesehen, das gegen das Fenster geprallt ist, und ihm geht es zum Glück gut.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center


      Klicken um die Bären-Höhlen-Cam 2021 zu sehen
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 24.02.2021

      Spanky in Action und eine Frage - UPDATE 24. Februar 2021



      Wir sind fast 16 Stunden von Spankys Aktivitäten durchgegangen, um eine Vorstellung von seinem Aktivitätsmuster zu bekommen. Dabei fanden wir etwas, das ich noch nie vorher gesehen habe.

      In diesen 16 Stunden ist Spanky neunmal aufgewacht, davon fünfmal für nur ein oder zwei Minuten, um sich in seinem Bett umzudrehen und sich wieder einzukuscheln.

      Dann wachte er mit einem Schreck auf, von dem wir glauben, dass er von einem Besucher verursacht wurde, der Erinnerungen an Lily und Jewel von vor einem Jahrzehnt weckt. Vinnie die Wühlmaus stattete einen leisen Besuch ab, lief an einem schlafenden Spanky vorbei und verschwand aus dem Blickfeld. Aber dann, zwischen 9:55 und 10:01 Uhr, wurde Spanky plötzlich wachsam und schaute nach rechts. Er beruhigte sich und wurde dann wieder von rechts alarmiert. Wir vermuten, dass Vinnie herumgerannt ist und Geräusche gemacht hat, die Spanky nicht identifizieren konnte. Hier ist das VIDEO: Machen Sie sich selbst ein Bild.



      Der große Moment für mich war, als Spanky sich 56 Sekunden lang erleichtern musste und dabei eine Pfütze bildete, die nicht in den gefrorenen Boden einsickerte. Er lehnte sich für eine Minute zurück und tat dann etwas, was ich noch nie bei einem Bären gesehen hatte. Er verbrachte die nächsten fünf Minuten damit, den Urin aufzulecken. Warum sollte er das tun? Ich kann nur raten. Wir wissen, dass Bären in Höhlen Schnee fressen, aber im Umkreis von drei Metern um ihn herum liegt kein Schnee. Wusste er, dass er die Feuchtigkeit recyceln sollte, so wie Bärenmütter den Urin ihrer Jungen aufnehmen? Ich habe mich schon lange gefragt, warum wir in freier Wildbahn einen Bären nach dem anderen sehen, der Schnee frisst und uriniert, während Studien über Bären in Gefangenschaft besagen, dass Schwarzbären monatelang nicht fressen, trinken, urinieren oder koten. Warum sollte dieser Bär, der fast vier Monate lang weder gefressen noch getrunken hat, urinieren müssen? Wahrscheinlich sammeln sich langsam Abfallprodukte aus dem natürlichen Abbau und Nachwachsen von Muskel- und Knochenzellen über den Winter an. Aber warum hat man dann in Studien mit Bären in Gefangenschaft kein Urinieren gesehen? Das scheint weit hergeholt, aber wenn die Bären in der Lage wären, den von ihnen produzierten Urin aufzulecken, gäbe es keinen Beweis dafür, dass sie uriniert haben. Vielleicht produzieren Bären ohne Schnee weniger Urin als sonst. Wie dem auch sei, Spanky hat bewiesen, dass mindestens ein Bär, der mehrere Monate lang keinen Zugang zu Feuchtigkeit hatte, seinen Urin aufgenommen hat. Wir haben das Glück, einen ungewöhnlich guten Blick auf ihn in dieser Höhle zu haben. Wir werden sehen, was wir alle in den verbleibenden Wochen seines Winterschlafs beobachten können. Hier ist das VIDEO

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 25.02.2021

      Spanky! - UPDATE 25. Februar 2021


      Spanky

      Während sich die Beobachter in der Höhle aufstellen, bin ich ganz aufgeregt und denke darüber nach, was wir Neues von Spanky lernen können. Eine Sache ist das Atemmuster, das wir mit anderen Bären vergleichen können, die wir kennen, wie Ted und mit alten Videos von Lily und Jewel usw. Die Superansicht von Spanky wird uns dabei helfen - zusätzlich zu seinen täglichen Aktivitätsmustern. Spanky verbrachte einige Zeit damit, das bisschen Gestrüpp, das er finden konnte, zu harken, um ein besseres Bett zu machen. Am Ende des Videos sehen wir, wie er sich aufregt, wie unten beschrieben. Wir haben ein kleines VIDEO zusammengestellt.


      Flug-/Gleithörnchen

      Für die Geschichte von Vinnie, der Wühlmaus, hat Pooch Pal einen Moment eingefangen, in dem Spanky so fest schlief, dass Vinnie aufstehen und seine Pfoten auf Spankys Kopf legen konnte, ohne eine Reaktion zu bekommen. VIDEO Das Gegenteil passierte heute um 18:06:04 Uhr, als Spanky mit 13- bis 15-sekündiger Verzögerung zwischen den Atemzügen fest schlief. Plötzlich sprang er auf, wie es Lily vor vielen Jahren getan hatte, als sich eine Wühlmaus zu nah an ihre Wärme schmiegte. Wir haben in diesem Fall keine Wühlmaus gesehen, aber die Ähnlichkeit der Reaktionen war verdächtig. Innerhalb einer halben Minute legte sich Spanky wieder hin, den Kopf unter der Brust in die Winterschlafposition zurückgezogen. Innerhalb von ein paar Minuten nahm er wieder das gleiche Atemmuster an, das er vor dem Aufschrecken gezeigt hatte.

      Draußen vor dem Fenster sah dieses Flughörnchen sehr aufmerksam aus und aß Sonnenblumenkernherzen genau an der Stelle, an der ein Sperlingskauz vor ein paar Wochen fast eines gefangen hätte.

      Es fühlte sich heute sehr gut an, zu hören, dass Spanky in einigen Klassenzimmern den ganzen Tag spielt und viele Fragen von den Schülern aufwirft.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 26.02.2021

      Spanky’s Zunge - UPDATE 26. Februar 2021



      Als wir Spanky vor ein paar Tagen in diesem Video beobachteten, wie er seinen Urin aufleckte, sahen wir, wie er seine Zunge weiter ausstreckte, als wir es je gesehen hatten. Heute hat er sie schnell wieder ausgefahren, es ist der erste Clip in diesem Video. Er streckte seine Zunge zwar zwei Zentimeter weit heraus, aber das war nur ein Bruchteil der Strecke, die andere Bären ihre Zunge über die Lippen hinausstrecken können. Sehen Sie diesen Clip von Jewel zum Vergleich.



      Die Bärin auf diesem Bild ist Dot, eine Bärin, die wir seit ihrer Geburt und der von Donna im Januar 2000 bis zu ihrem Abschuss mit 13 Jahren während der Jagdsaison am Freitag, den 13. September 2013, begleitet haben. Ihr Geschwisterchen Donna überlebt heute als 21-Jährige. Dot war ein Schatz, dem ein Kapitel im Buch gewidmet sein wird. Dieses Bild zeigt Dot im Frühjahr 2003 in der Höhle, in der sie ihren ersten Wurf produzierte. Es waren zwei Weibchen - Cinder, die kein Schwarz auf der Brust hatte, und Trueheart, die eine weiße herzförmige Blesse hatte. Viele Erinnerungen und Geschichten. Vielleicht haben Sie Dot als Jungtier in Doug Hajiceks Animal-Planet-Dokumentation The Man Who Walks With Bears" (2001) gesehen und dann noch einmal als Mutter in dieser Höhle in einem BBC-Programm, das zeigt, wie ein Bär aussieht, wenn Infrarotlicht den Grad des Wärmeverlustes an verschiedenen Körperteilen im Winter zeigt. Ein Teil dieses Programms ist jetzt als Videoausstellung in der Hibernation Abteilung des Nord Amerikanischen Bärenzentrums zu sehen.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und Nordamerikanisches Bärenzentrum
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 27.02.2021

      Warm Wetter Action? - UPDATE 27. Februar 2021


      Spanky der Schwarzbür

      Ist es das warme Wetter, das Spanky und ein Murmeltier heute zum Handeln bewegte? Ein Problem bei der Interpretation des Verhaltens von Wildtieren ist, dass es zu viele Faktoren gibt, die man als Ursache auswählen kann. Zum Beispiel hat Spanky letzte Nacht besonders gut geschlafen und sich über 10 ½ Stunden kaum gerührt, gefolgt von den ungewöhnlich lebhaften 2 ½ Stunden, die er heute in Aktion war. Oder lag es daran, dass er besonders durstig war und nicht wie vor ein paar Tagen seinen Urin aufnehmen wollte? Um 10:44 Uhr stand er auf und machte sich auf den Weg zum Ende der Veranda, um Schnee zu fressen. Das hat er dreimal in 2 ½ Stunden gemacht. Zuerst für 4 Minuten, dann eine 8-minütige Sitzung um 11:01 Uhr und eine 13-minütige Sitzung um 11:53 Uhr. Als er von der letzten Sitzung zurückkam, richtete er sein Bett neu ein, wodurch eine Wolke aus trockenem Staub entstand, und legte sich für den größten Teil des Nachmittags und darüber hinaus hin.


      Spanky geht in den Schnee hinaus

      Während Spanky damit beschäftigt war, Schnee zu fressen, erschien das erste Murmeltier des Jahres hier 2 Wochen früher als letztes Jahr (12. März). Es könnte daran gelegen haben, dass es endlich eine gute Kruste gab um auf dem Schnee laufen zu können. Die warmen Tagestemperaturen der letzten Woche ließen genug Schnee schmelzen, so dass über Nacht genug gefroren war, um sein Gewicht zu halten. Dies ist die Zeit des Jahres, in der die Männchen beginnen, die Höhlen der Weibchen zu besuchen, um Würfe zu beginnen. Das heutige Murmeltier, ein Männchen, betrat die Garage in Richtung einer Höhle, in der ein Weibchen vor ein paar Jahren einen Wurf aufgezogen hatte. Ich weiß allerdings nicht, ob jetzt ein Weibchen dort ist, denn ich habe seit dem Frühsommer letzten Jahres kein Murmeltier mehr hier gesehen. Wenn ein Männchen eine Partnerin gefunden hat, teilt es den größten Teil des Monats der Trächtigkeit mit ihr und verlässt dann ihren Bau. Ich halte meine Augen offen für weitere Sichtungen.


      Waldmurmeltier Männchen

      Natürlich tauchte heute wie immer ein Nerz auf. Es war Spot, einer der beiden, die das Bologna-Fenster besuchen. Sie kommt die vordere Treppe zum Deck im zweiten Stock aus der Richtung der Garage und des Kesselschuppens herauf, während Guitar die hintere Treppe vom Deck im dritten Stock herunter kommt, wo er Zugang zu seiner Behausung im hohlen Dach hat.

      Bei den Sonnenblumenkernherzen bestand die Tagesschicht aus Vögeln und roten Eichhörnchen und die Nachtschicht aus Guitar, gefolgt von den üblichen Gleithörnchen. Das hier gezeigte dominante Gleithörnchen hat die Macht, einen Artgenossen willkommen zu heißen oder sich mit einem unwillkommenen Konkurrenten anzulegen, was es mehrmals tat, während ich zusah. Die Persönlichkeiten all dieser Besucher zu sehen, sorgt für willkommene Aufregung und lenkt mich gleichzeitig ein wenig vom Buch ab, das mein Hauptaugenmerk ist.

      **
      1 = Nerz Spot
      2 = Kanadakleiber
      3 = Gleit-/Flughörnchen

      Wir alle genießen das ungewöhnlich warme Wetter, das auf die rekordverdächtige Kälte der letzten drei Wochen gefolgt ist, und für den März wird noch mehr von der ungewöhnlichen Wärme vorhergesagt.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 01.03.2021

      New

      Spanky Ansicht fixiert - UPDATE 01. März 2021


      Spanky der Schwarzbär

      Wir fragten uns, warum die Pufferung so oft auftrat! Mauro hat den Grund erraten. Schnee und Eis. Die Anhäufung davon hat die Satellitenschüssel ein wenig aus dem Takt gebracht. Heute überprüften er und ein Partner das, indem sie ein Stück in die Einfahrt fuhren und etwa 100 Meter vor der Höhle anhielten. Sie stiegen leise aus und schlugen keine Türen zu. Sie unterhielten sich mit gedämpften Stimmen, während sie die Satellitenschüssel genau auf den 25.000 Meilen entfernten Satelliten ausrichteten. Die kleine Anpassung erhöhte den Upload der Bandbreite um das Vierfache (von 1 MB auf 4 MB pro Sekunde) und eliminierte "Ringo". Und das gerade noch rechtzeitig, damit wir alle ein stabiles Bild haben, wenn die Höhlenbeobachter in den nächsten Tagen mit der Aufnahme von Zeitsequenzen beginnen. Gut gemacht, Team!


      Reh und Kitz

      Vor ein paar Tagen hörte ich etwas, das ich für einen Schneepflug hielt, und fuhr hin, um zu sehen, ob die Straße und die Einfahrt gepflügt worden waren. Das war sie nicht. Dann hörte ich Stimmen und fuhr hin, um zu sehen, ob jemand in der Höhle war. Ich konnte von der Straße aus sehen, dass niemand da war. Das Geheimnis war das sehr empfindliche Mikrofon an der Kamera der Höhle. Es kann Stimmen auf der Straße aufnehmen, und die "Geräusche" des Schneepflugs waren etwas anderes, das mich täuschte, denn manchmal kommen die Geräusche stark und manchmal nicht so stark durch. Sie sind das Geräusch von Spankys tiefem Atem. Ich weiß nicht, was außer tiefem Atmen die Geräusche und das Brummen manchmal lauter werden lässt. Ein weiteres Rätsel für das Team.

      Draußen vor dem Fenster zeigte eine Hirschmutter einen Moment der Fürsorge für ihr dreivierteljähriges, 9 Monate altes Kitz.


      Rabe fliegt weg

      Dann kam ein Rabe für den Talg. Aber dieser Rabe sucht nicht so sehr nach dem Talg, sondern nach mir an meinem Schreibtisch. Wenn ich da bin und vor allem, wenn ich mich bewege, um die Kamera zu greifen, fliegt er. Aber heute habe ich die Kamera auf ihn gerichtet, als er gerade flog. Ich bekomme nicht viele Rabenbilder. Diese Vögel, die in Ely so zahm sind, sind die vorsichtigsten Vögel, die ich hier im WRI sehe. Bei Adlern mit ihren Adleraugen habe ich bessere Chancen.

      Meisen sind mit ihrem leichten Vertrauen die Favoriten. Heute landete ein leicht zu identifizierendes Exemplar mit einer weißen Feder oben auf dem Kopf und weiteren weißlichen Federn über dem rechten Auge direkt vor dem Fenster. Ich habe ein ID-Bild angeklickt, falls sich irgendwelche Geschichten um dieses Individuum entwickeln.


      Meise mit Fleck

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 04.03.2021

      New

      Spanky, ein neues Gesicht, und Mehr - UPDATE 03. März 2021



      Heute begann Spanky damit, seine alten Fußballen zu entfernen, biss und krallte sich an ihnen fest, wie wir am Anfang dieses 3 Minuten und 20 Sekunden dauernden VIDEO festgehalten haben. Am Ende des Videos sieht man ihn spielen.


      Spankys Zunge

      Vor zwei Tagen zeigte uns Spanky etwas, das wir noch nie an ihm gesehen hatten - seine große Zunge, die weit seitlich aus seinem Maul heraushängt, wie in diesem 45-Sekunden-. VIDEO zu sehen ist. Das ist die gleiche Zunge, die er nicht weit genug über seine Lippen hinausschieben konnte, um Nahrung aufzunehmen, wie es andere Bären tun. Wie lässt sich das erklären? Die Wahrheit ist, dass ich es nicht wirklich weiß. Aber lassen Sie mich einen Versuch wagen: Ich vermute, dass er mit einer verkürzten Zunge geboren wurde und Jahre brauchte, um daraus herauszuwachsen, so wie es bei manchen menschlichen Babys der Fall ist, wenn der Mund größer wird und das Frenulum länger wird. Das Frenulum ist das Band, das sich von unter der Zunge bis zum Mundboden erstreckt und bei manchen Menschen zu kurz oder zu stark ist, um eine normale Zungenbewegung zu ermöglichen, d.h. sie sind zungengebunden. Nachdem wir gesehen hatten, dass er nicht in der Lage war, seine Zunge über die übliche Distanz herauszustrecken, um Nahrung zu berühren und in den Mund zu ziehen, waren wir überrascht, dass er vor ein paar Tagen seine Zunge ein paar Zentimeter herausstrecken konnte, um seinen Urin aufzulecken. Noch überraschter waren wir, dass seine Zunge weit aus der Seite seines Mundes herauskam, wie wir gestern im Video festgehalten haben. Wir fragten uns, ob es für ihn einfacher war, seine Zunge seitlich herauskommen zu lassen als nach vorne. Wir werden alle weiter beobachten und sind froh über die Gelegenheit, etwas über diesen besonderen Bären zu erfahren.

      *

      Vor ein paar Tagen, am 1. März, war draußen vor dem Fenster der erste Waschbär des Jahres zu sehen - am selben Tag, an dem auch das erste Murmeltier gesichtet wurde. Heute Abend ist der Waschbär zurück. Der erste, der ihn heute Abend sah, war Spot, der Nerz, der eilig davonging. Sie wiegt weniger als zwei Pfund und der Waschbär ist wahrscheinlich 15 bis 20 Pfund schwer.

      Sowohl Guitar als auch Spot waren in letzter Zeit Stammgäste, wobei Guitar in die Garage und den Schuppen ging, als ob er nach Spot suchte. Es ist Paarungszeit für Nerze in Minnesota und wir glauben, dass diese beiden ein Männchen und ein Weibchen sind. Das lässt uns hoffen, dass wir im April oder Anfang Mai kleine Nerze sehen werden.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 04.03.2021

      New

      Ted, Spanky, Spot, Guitar, und ein Wettbewerb


      Spanky ruht aus

      Vor ein paar Tagen musste ich einfach zu Ted gehen. Als ich zu seinem Wohnsitz kam, war die Kruste fast fest genug um darauf zu gehen. "Fast" bedeutet "nicht wirklich". Gerade als ich dachte, sie würde mich halten, gab sie nach, was bedeutete, dass ich oft das Gleichgewicht verlor und herumstolperte. Als ich zu seinem Gehege kam, sah ich, dass er noch nicht einmal spazieren gegangen war, aber er war froh, einen Menschen zu sehen. Er richtete sich auf, gab glückliche Laute von sich, gähnte und sah mich an, als ob er Kontakt wollte. Ich wollte gegen die Regeln verstoßen und mich ihm nähern, sah aber, dass der harte, verkrustete Schnee das Tor blockierte. Ich brauchte keine Entscheidung zu treffen. Teds nette Begrüßung hatte mir schon den Tag versüßt, also grüßte ich ihn vom Zaun aus und befolgte die Regeln. Kein anderer Bär war zu sehen.


      Ted

      Heute, bei strahlendem Sonnenschein und 43 Grad Celsius, machte Ted seinen ersten Spaziergang, stellte aber fest, dass der Schnee sein Gewicht nicht besser hielt als meines. Er erkundete ein wenig die Gegend und beschloss, es ruhig angehen zu lassen, bis der Schnee härter oder weicher war. Er ging behutsam zurück zu seiner Hütte, wie in diesem 2:08-minütigen VIDEO zu sehen ist.


      Ted gähnt
      Spanky war heute auch in der Stimmung für Spaziergänge. Er hat heute mehr Spaziergänge gemacht, als ich ihn den ganzen Winter über habe machen sehen, aber seine Spaziergänge waren nicht im Schnee. Es waren 20-Fuß-Ausflüge von seinem Bett zum Rand der Veranda, um immer wieder Schnee zu fressen.



      **
      1 + 2 = Nerz Spot
      3 = Nerz Guitar

      Im WRI hatten die beiden Nerze, Spot und Guitar, keine Mühe, auf dem Schnee zu bleiben, als sie durch die Gegend streiften. Ich habe sie nie zusammen gesehen, aber ich vermute immer noch, dass sie wie in den Hallmark-Fernsehfilmen zusammen enden werden. Die strahlende Sonne ließ ihre pelzigen Nerzmäntel luxuriös aussehen, als sie vor meinem Fenster vorbeikamen.

      Und jetztttttt vom Bären Zentrum …….



      Unsere Bärenbotschafterbären werden bald aus dem Winterschlaf erwachen! Jeder hat die Chance zu erraten, wann die Bären aus dem Winterschlaf erwachen und wie viel sie wiegen werden, wenn sie das erste Mal auf die Waage treten!

      PREISE: Wir schenken jedem Gewinner ein cooles "Take a Walk on the Wild Side"-Schild.

      TEILNAHME: Kommentieren Sie Ihre Vermutungen für jeden Bären unter diesem Beitrag . Bitte bearbeiten Sie Ihren Beitrag nicht mehr, sobald Sie Ihren Tipp abgegeben haben.

      Beispiel-Eintrag:
      Ted- 10. März, 500 lbs.
      Lucky- 11. März, 450 lbs.
      Holly- 12. März, 300 lbs.
      Tasha- 13. März, 250 lbs.

      ZUR QUALIFIZIERUNG: Ted, Lucky, Holly und Tasha müssen an 3 aufeinanderfolgenden Tagen aus ihrer Höhle kommen und in ihrem Gehege laufen. Der erste der 3 Tage ist das offizielle Gewinndatum. Die offiziellen Termine werden vom North American Bären Zentrum festgelegt. Alle Beiträge müssen bis zum 14. März 2020 eingereicht werden.

      Hinweis: Sie müssen nicht alle 4 Termine und Gewichte richtig erraten. Ein Beispiel: Ein Gewinner könnte das richtige Datum von Lucky erraten, aber das falsche Gewicht. Diese Person würde einen Preis für das richtige Erraten von Luckys Datum gewinnen. Bei Gleichstand gewinnt die erste Person, die das richtige Datum oder Gewicht nennt. Wenn niemand das richtige Datum oder Gewicht errät, gewinnt die Person, die am nächsten dran ist.

      Viel Glück!

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center

      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 06.03.2021

      New

      Zeichen von Frühling - UPDATE 06. März 2021


      Spanky geht hinaus

      Heute wanderte Wildbär Spanky wieder an den Rand der Veranda, um Schnee zu fressen, wie hier zu sehen ist: VIDEO Ted war auch aktiv, wie in diesem 4-minütigen MusikVIDEO zu sehen ist.

      Vielleicht reagierte Tasha an diesem Tag mit 44° F auf die gleichen Signale und kam fast heraus, wie in diesem 6:52-minütigen VIDEO zu sehen ist, und Lucky erschien am Eingang seiner Höhle, um Schnee zu fressen.


      Waldmurmeltier Männchen

      Weitere Anzeichen des Frühlings waren das Murmeltier, das sich als alter Hase im WRI zeigte. Wir wussten, dass die Murmeltiere letztes Jahr Ananas und Brokkoli mochten, also legten wir etwas davon aus, und es verschwand alles bis auf ein Stück Brokkoli. Heute verschwand es, und ich vermutete, dass es das männliche Murmeltier war, das in einem beheizten Quartier unter dem Heizungsschuppen lebt. Eine Stunde später kam er auf die Terrasse im zweiten Stock, untersuchte die Stelle, an der der Brokkoli gelegen hatte, schaute mich von meinem Fenster aus an und kletterte auf den Platz mit den Sonnenblumenkernen. Ich wollte ein schönes Foto machen, aber er ignorierte meine Geräusche und grub in das Futter, mit dem Gesicht weggedreht. Ich möchte das eine ID-Bild, das ich bekommen habe, mit Bildern vom letzten Jahr vergleichen, aber er sieht und verhält sich vertraut.

      Es stellte sich heraus, dass rote Eichhörnchen auch Ananas mögen, wie Peggy mit diesem Bild bewies.


      Eichhörnchen mit Ananas

      Große Action zwischen den Nerzen Guitar und Spot. Der große Guitar jagte das kleine Weibchen Spot schnell um die Garage herum und die Einfahrt hinauf und außer Sichtweite. Ich glaube, er wollte sie unbedingt fangen und nicht wegjagen, denn kurz bevor sie um die Kurve in der Einfahrt fuhren, hielt er an und schaute kurz zurück, bevor er seine Verfolgung fortsetzte. Wenn ich mich irrte, würde ich Spot wahrscheinlich für eine Weile nicht mehr sehen, aber zwei Stunden später war sie da und lief nonchalant an meinem Fenster vorbei. Als sie ein Stück Wurst fand, tat sie etwas, was ich noch nie von ihr gesehen hatte. Sie nahm es mit auf die Treppe in den dritten Stock, wo sich Guitar aufhält. Ich nahm das als ein Zeichen dafür, dass sie sich jetzt bei ihm wohler fühlt. Gerade eben besuchten die beiden innerhalb weniger Minuten den Bologna-Bereich.

      Die Nerze und andere Tiere haben die Wahl zwischen drei Fleischsorten: Bologna, zartes Schweinerippenfleisch und dünn geschnittenes Rindfleisch. An diesem warmen, frühlingshaften Tag war das Fleisch aufgetaut und leicht zu essen. Die Nerze hatten einen klaren Favoriten. Sie ignorierten das Schweine- und Rindfleisch und wollten nur die Bolognese. Ein grauer Eichelhäher bewahrte das Rippenfleisch vor dem Verderben, indem er ein Stück nach dem anderen mitnahm, um es an Äste hoch oben in den Bäumen im Hof zu kleben. Ihr spezieller klebriger Speichel ist der Klebstoff.

      **
      1 = Meisenhäher mit Rippenfleisch
      2 = Nerz Guitar geht auf Bolognajagd
      3 = Nerz Spot auf auf der Jagd

      In dieser Jahreszeit der schlafenden Bären bin ich dankbar für Spanky, der den ganzen Tag auf einem zweiten Computer auf meinem Schreibtisch zu sehen ist, und ich bin dankbar für den Reichtum der Tierwelt vor dem Fenster und die Dramen, die sich im Laufe der Jahreszeiten abspielen.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry