SCHWARZBÄREN Lily & Hope & ...? - Minnesota, USA

    • Update 14.10.2018

      Schnee, Junge, und der Bärenmond - UPDATE 14. Januar 2018


      Gebrochenes Geweih

      Der große Schnee der letzten paar Tage kam zu einer Zeit, wenn in den Höhlen der Northwoods die Jungen geboren werden. Ein Sprichwort der Indianer sagt, dass Schnee während des Bärenmonds bedeutet, dass ein weiteres Junges geboren wird und die Mutter nach Schnee ruft, um das Junge zu waschen. Der Bärenmond ist der Januar Mond, wenn die meisten Jungen auf die Welt kommen. Dieses Update von vor einem Jahr erzählt mehr darüber.

      Morgen ist ein Vortrag auf den ich mich freue. Er ist vor Studenten und Doktoranden die sich zu einer Tour in Minnesota treffen um Wissenschaftler zu treffen und etwas über ihre Studien zu erfahren. Die Gruppe ist eine Fundgrube von potentiellen Praktikanten dar, von denen jeder $ 1,500 Stipendium und freie Unterkunft im Wohnheim des Vermilion Community College bekommen könnte. Das sind Studenten die mehr wissen und bei dieser Tour über die Norm hinausgehen wollen. Sie stellen anregende Fragen und werden fleißige Praktikanten. Sie tragen zu dem Ruf des Bären Zentrums bei , Besuchern gute Erfahrungen mit auf den Weg zu geben.

      Vor dem Fenster hat der mit dem gebrochenen Geweih immer noch beide Geweihstangen, aber sein Kumpel mit den Gabeln hat seine verloren.

      Danke für all Ihre Unterstützung.

      -Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

      Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
      (Und alle Bilder sind Klick-Bilder)
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 15.01.2018

      Versuchen neue Dinge zu lernen - UPDATE 15. Januar 2018


      Reh ruht mit Lynn Rogers – 1979

      Ein Bild von meinen alten Reh-Studien-Tagen brachten die Erinnerung zurück, wie alles begann. Meine Bärenstudie fing eigentlich am 24. Juni 1967 an. Auf dem Weg suchte ich nach freundlicheren sanfteren Wegen um einen tieferen Blick in das eigentliche Leben der Bären werfen zu können. Das U. S. Wald Service hörte davon und schuf einen Forscher-Wissenschaftler Job für mich, um das mit anderen Tieren zu tun, während ich meine Bärenstudie fortsetzte. Sie baten mich das mit Rehen zu machen um mehr Informationen zu bekommen, wie Wälder bewirtschaftet werden können, um bessere Informationen über diese hauptsächliche Beute des vor dem Aussterben bedrohten Wolfes zu erhalten. Das war ein Problem. Studien über Rehe gab es schon immer und noch niemand hatte eine Methode entwickelt um zu lernen, was sie das ganze Jahr über fressen. Im Winter verfolgten die Menschen Spuren im Schnee und bemerkten die Arten von Ästen, die angeknabbert waren. Aber welch andere Nahrung außer Ästen? Leute hatten sich die Mageninhalte von überfahrenen Rehen angeschaut, aber die Beispiele waren wenige und es ist schwer zerkaute Blätter zu identifizieren. Leute hatten zahme Rehe an die Leine genommen, um zu sehen, was die fraßen, aber machte es einen Unterschied, dass ihre Mägen bereits voll von Nahrung waren? Doch würden Menschen, die die Leinen hielten auch in Sümpfe waten und Lebensräume, die auch wilde Rehe aussuchen würden, kontrollieren?

      Mir gefiel die Idee von völlig freilebenden Rehen akzeptiert zu werden, die ihren Lebensraum selbst auswählen konnten und zeigen können, was sie das Jahr über fressen. Es gab sehr wenige Daten über die Ernährungsgewohnheiten im Sommer. Es machte Spaß und war aufschlussreich Meine Assistenten und ich fütterten junge Kitze mit der Flasche und ließen sie frei laufen. Sie kamen beim Geräusch von klirrenden Flaschen angerannt. Wir stimulierten ihre Hinterteile, damit sie urinieren konnten und Stuhlgang hatten und wir führten Rektalthermometer ein, um sie daran zu gewöhnen. Wenn ein Reh ruhte, wenn einer von uns anfing eine 24-Stunden-Datenaufzeichnung zu machen, schlief das Reh weiter oder wiederkäute. Wenn das Reh fraß, pausierte es lange genug um einen Arm zur Begrüßung zu lecken und dann weiter zu fressen. Wir wurden Experten darin, halbwüchsige Pflanzen zu identifizieren, bevor sie im Rachen eines Rehs verschwanden. Wir sahen, wie sie ihre Zeit Tag und Nacht verbrachten in allen Jahreszeiten. Im Winter brachten wir Schlafsäcke in unseren Rucksäcken mit. Nachdem ich das ein Jahr lang gemacht hatte, wusste ich mehr über Rehe als ich über Bären in einem Jahrzehnt mit Senderpunkten auf Karten und durch das Vermessen von betäubten Bären gelernt hatte. Sobald ich genug über das überraschende Losstürzen und die Drohgebärden von Schwarzbären gelernt hatte, um zu wissen, dass ich in Sicherheit war, fing ich an Bären zu begleiten, um endlich die Details ihres Lebens zu erfahren. Sie kennen den Rest der Geschichte. Das Bild ist von 1979.

      Danke für all Ihre Unterstützung.

      -Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 18.01.2018

      Neu

      Facebook, Bekannte Gesichter, Eltern, 3 Bären - UPDATE 18. Januar 2018


      Meise

      Vor dem Fenster waren die bekannten Gesichter. Ein Carolinakleiber, der nach Sonnenblumenkernen suchte. Ein Polarbirkenzeisig, der dieselben zerkaute. Eine wachsame Meise die schaute, ob es sicher war, für einen Samen zu landen. Und ein Reh mit Kitz, die pausierten um ihre Umgebung zu überprüfen während sie nach übriggebliebenen Maiskörnern Ausschau hielten.

      Bei der Durchsicht von Bildern heute, kamen gute Erinnerungen auf, als ich meine naturliebenden Eltern sah, die mich als Baby adoptiert hatten und mein Interesse an der Natur weckten als ich aufgewachsen bin, Das sind Bilder vom meiner Mutter Lylamae und Vater Adelbert, als ich ungefähr 21 Jahre alt war und von meiner Mutter Lylamae und Donna als ich ungefähr 41 war. Ich bin so dankbar.

      Zum Abschluss schaute ich mir heute die 1-stündige Dokumentation „A Tale of Three Bears“ (die Geschichte von drei Bären) an und ich hatte mich nicht daran erinnert, wie gut die war. Sie fesselte jeden Augenblick meine Aufmerksamkeit während die BBC so viele wundervolle Aufnahmen der Bären zusammenbrachte, die Geschichte wurde von Julia Bradbury perfekt erzählt. Es zeigte Juliet mit Sam, Sophie und Sybil mit vielen tollen Aufnahmen von Jewel mit Fern und Herbie und June mit Aster und Aspen. Sie hatten die besten Bilder von all ihren Dreharbeiten hier ausgesucht und sie meisterhaft zusammengesetzt. Das Großartige an diesem Meisterwerk ist, wie viele Informationen über Bären in Szene für Szene eingefügt sind. Serhenswert für jedes Alter. Wir werden das auch im Kino des Bären Zentrums zeigen und den Teilnehmern von Schwarzbär Feldkursen, wenn die Bären uns Zeit dafür lassen.


      **

      1 = Reh mit Kitz
      2 = Carolinakleiber
      3 = Polarbirkenzeisig

      Wie viele Facebooknutzer schon wissen mögen, wurden Veränderungen im Algorithmus implementiert, die sich darauf auswirken, was die Nutzer in ihrem News-Feed sehen. In vielerlei Hinsicht ist dies ein positiver Schritt. Es bedeutet weniger Werbung und weniger Inhalte von Unternehmen – mehr Beiträge von Familien und Freunden. Jedoch kann es sein, dass mit diesen Änderungen Beiträge von Lily the Black Bear, North American Bear Center und Bear Chat Picture Seite nicht in Ihrem News-Feed auftauchen.

      *

      1 = Lynn mit Pflegeeltern Lylamae und Adelbert
      2 = Lynn mit Donna und Mama

      Wenn Sie sicher gehen möchten, weiterhin diese Beiträge sehen zu können, sollten Sie Ihre Einstellungen überprüfen. Wir haben HIER eine Anleitung zum Download zusammengestellt.


      Bevorzugte Facebook Nachrichteneinspeisung

      Sie können diese Beiträge auch schnell erreichen, indem Sie ihre bevorzugten Seiten besuchen, Beiträge und Fotos kommentieren/oder like anklicken. Facebook geht auf solche Dinge ein und wird dementsprechende anpassen, was Sie in Ihrem News Feed sehen.

      Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen kontaktieren Sie bitte linda@bearstudy.org

      Gute Zeiten kommen.

      Danke für all Ihre Unterstützung.

      -Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

      Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
      (Und alle Bilder sind Klick-Bilder)
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 21.01.2018

      Neu

      Ted, ein Jahrestag, Gesichter - UPDATE 21. Januar 2018


      Rotes Eichhörnchen

      Ted hat mich verwirrt. Ich bin mir nicht sicher, was er in diesem 9-minütigen VIDEO macht, das ein Lily Fan aufgenommen hat. Fängt er an, an seinen Fußsohlen zu arbeiten? Beschäftigt er sich mit Stroh? Es ist an der Zeit, Ted einen Besuch abzustatten, um zu sehen, ob er einen Hinweis geben wird.


      Meise

      Heute, vor sieben Jahren hat die 4-jährige Lily um 13:51h und 15:01h Faith und Jason auf die Welt gebracht, während die 1-jährige Hope noch manchmal säugte. Keiner wusste, wie es sein würde mit einem 1-jährigen, wenn Junge kommen. Das war eine Zeit des Lernens. Für die Wissenschaft haben die Höhlenkameras neue Perspektiven über das Verhalten von Schwarzbären während der Überwinterung gebracht (Rogers et a. (in Vorbereitung) Verhalten in Schwarzbär Höhlen: Höhlenauswahl, Geburt, mütterliche Fürsorge und Jungtierverhalten). Es war ein Anfang. Die Überwinterungszeit ist der am wenigsten beobachtete Teil des Schwarzbär Lebens. Ich hoffe wir können wieder Höhlenkameras einsetzen.

      Vor dem Fenster zeigte ein Rotes Eichhörnchen, wie behutsam es mit kleinen Bissen ein Sonnenblumenherz verspeisen kann. Eine Schwarzkopfmeise sah aus, als würde sie für die Kamera posieren, also habe ich geklickt.

      Danke für all Ihre Unterstützung.

      -Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

      Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
      (Und alle Bilder sind Klick-Bilder)
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 22.01.2018

      Neu

      Ein 8. Jahrestag und ein willkommenes Gesicht - UPDATE 22. Januar 2018


      Kostbare Hope

      Heute ist der 8. Jahrestag von wahrscheinlich dem größten Bärenerlebnis meiner Karriere. Lily hat am 22.01.2010 um 11:36h Hope geboren. Diese zwei Bären brachten Menschen zusammen, um über Schwarzbären zu lernen und haben damit das größte weltweite Bären Projekt, das wir kennen, ins Leben gerufen. Sie veränderten die Einstellungen von Tausenden, vielleicht Millionen von Menschen durch das Internet und Dokumentationen. Es ist v.a. wegen ihnen, dass so viele von uns heute zusammen sind.


      Lily und Hope am 24.04.2010

      Das Foto, auf dem Lily Hope umarmt, ist mein liebstes. Es zeigt die Gefühle, die Bären haben und ist besonders bedeutend, wenn man all die Hochs und Tiefs betrachtet, die sie hatten. Ich hoffe, dass es im Geschenkeladen mit 9 mal 10 zu bekommen ist. Es ist von einem Video und die Auflösung nicht hoch genug, um es ganz groß für eine Wand im Bären Zentrum zu haben.


      Lily und Hope sind albern 27.03.2010

      Lily Fans haben Videos von Lily und Hope aufgenommen, die gute Erinnerungen zurückbringen, einschließlich des nervenden Geräusches, dass wir schließlich los wurden.

      1. Ein 4 ½ minütiges von Hopes Geburt am 22. Januar 2010 VIDEO
      2. 27 Sekunden vom ersten Blick auf Hope am 03. Februar 2010 VIDEO
      3. Ein 6-minütiges des „sinkenden Jungen“ als Hope auftaucht und in Lilys Fell versinkt vom 07. Februar 2010 VIDEO
      4. 24 Minuten von Hope die nicht glücklich ist über die Badezeit mit 4 Wochen am 22. Februar 2010 VIDEO
      5. 6 Minuten von meinem Besuch am 03. März 2010 bei dem wir einen guten Blick auf Hope mit 5 Wochen werfen konnten VIDEO
      6. Schließlich ein Hope Erinnerungsvideo mit vielen Bildern von Hope VIDEO


      Hope 07.06.2010

      Wir werden Hope und ihre bittersüße Geschichte mit Lily nie vergessen.

      **
      Baummarder

      Vor dem Fenster erschien das höchst willkommene Gesicht des Baummarders. Ich denke das Weibchen, aber ich müßte Bilder vergleichen auf die ich im Moment wegen eines Computer Server Problems keinen Zugriff habe. Ich freue mich sie/ihn an dem bekannten Platz zu sehen. Ich ergriff die Kamera. Vorher schaute mich ei Rotes Eichhörnchen an dem ich nicht widerstehen konnte es aufzunehmen.


      Rotes Eichhörnchen

      Danke für all Ihre Unterstützung.

      -Lynn Rogers, Biologe, Wildtier Forschungsinstitut und Nord Amerikanisches Bären Zentrum

      Alle Bilder sind von heute, außer anders angegeben.
      (Und alle Bilder sind Klick-Bilder)
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry