Flora und Fauna in Südspanien

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Ihr Lieben,

      nach langer Zeit melde ich mich mal wieder mit einem kleinen Bildbericht zurück. Obwohl wir viel Sonnenschein gehabt haben, pfiff meistens ein kalter Nordwind. Gestern aber war´s einfach herrlich! :)

      Wie Ihr seht, kamen auch die Purpurhühner aus ihren Verstecken ...



      ... und was wir sonst noch so erlebten, könnt Ihr hier lesen:

      La Janda - 25.2.2013
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com

      The post was edited 1 time, last by BirgitK ().

    • Hallo Ihr Lieben,

      nachdem es hier wochenlang auch nur geregnet hat, scheint seit gestern wieder die Sonne und endlich konnte ich mal wieder ein paar Fotos machen! - Seit Tagen beobachte ich im Garten ein Wiedehopf-Pärchen bei der Futtersuche, heute habe ich sie dann beim Flirten überrascht! :)



      Hier geht´s zu den Bildern:

      Wiedehopf-Pärchen im Garten
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Liebe Birgit,

      auch ich bin sehr erfreut darüber, dass Du uns endlich wieder mit
      wunderschönen Bildern verwöhnen kannst. Es muss auch für Dich
      ein herrliches Gefühl gewesen sein, ein Wiedehopfpärchen während
      der Balz beobachten zu können - noch dazu im eigenen Garten :].
      Recht herzlichen Dank fürs daran teilhaben lassen =).


      Viele liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

      bdrosien.eu
    • Liebe Birgit,

      ich freue mich wieder etwas von Dir zu lesen. =)
      Die Aufnahmen sind wunderbar. Ich habe ja in Natur den einen und anderen Wiedehopf beobachten können und auch ein paar Bilder, aber so schön wie bei Dir hat es noch nicht geklappt. Dein Hof scheint ein kleines Paradies zu sein =).
      Danke fürs Mitnehmen.

      Viele Grüße
      thur
      Ich liebe das Leben.
    • Hallo Ihr Lieben,

      ganz herzlichen Dank für Eure netten Antworten!

      Die heutige Bildgeschichte ist nun wirklich nicht schön, aber sie zeigt, WIE erbittert die Revierkämpfe der Amseln werden können, wenn es Platzmangel gibt. Ich hab ja schon häufig Amselkämpfe beobachtet, aber so einen harten und unerbittlichen wie heute noch nie:



      Beide überlebten, und wer möchte, kann die Bilder hier sehen:

      Amseln - blutiger Revierkampf
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Hallo Ihr Lieben,

      heute mal wieder erfreuliche Bilder! :) Die Strände von Marbella zeichnen sich ja nun nicht dadurch aus, dass man dort gut Vögel gucken kann. Aber es sind Zugzeiten und da sind die Watvögel für jedes noch so kleine Biotop dankbar, das bei Ebbe frei wird:



      Ich war freudig überrascht, dort so viel Betrieb zu sehen. Und es gab auch noch andere Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Dasas ist ja das Schöne an den Beobachtungen, dass man nie im Voraus weiss, was einen erwartet.

      Die Bilder findet Ihr hier:

      An einem Strand in Marbella
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com

      The post was edited 1 time, last by BirgitK ().

    • Liebe Birgit,

      herzlichen Dank für Deine interessanten Amselbilder, auf denen es ja wirklich mächtig zur Sache geht :(. Irgendwie fällt es schwer, diesen so herrlich
      singenden Vögeln bei Revierkämpfen solch eine Aggressivität untereinander zuzutrauen. Doch Deine Bilder verdeutlichen die Wirklichkeit, wenn auch
      noch obendrein Platznot herrscht.

      Dagegen sind Deine Bilder von den Watvögeln wieder so richtig friedlicher Natur. Ja, wenn Stockenten auf Reisen 'gehen' ... ;). Die Steinwälzer sehen
      aber auch wirklich toll aus in ihrem Brutkleid - dann die badenden Strandläufer ... dazu Deine netten Kommentare und zum Abschluss auch noch eine
      größere Gruppe Rosaflaminogs über Euch am Himmel ... Herz, was willst du mehr.
      Wir danken Dir recht herzlich für diese schöne Bilderserie :].

      Und um rasch noch Helgas Frage mit aufzugreifen ... auch wir würden uns riesig darüber freuen, wenn Du uns bitte mal wieder etwas über Deinen
      Garten mit den Teichfröschen, Deine Tiere, vielleicht auch mal wieder über die Störche dort, berichten würdest - sofern es Deine Zeit und das Wetter
      erlaubt? Das wäre wirklich toll ...


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
    • Hallo Ihr Lieben,

      gerne würde ich Euch ja mehr Bilder zeigen - auch von Fröschen und Haustieren - aber die Sache hat leider einen Haken bzw. einen Wirbel. :( Schon seit Monaten machen mir die Halswirbel zu schaffen, so dass ich die Kamera mit dem schweren Objektiv nur ganz selten nehmen kann. Nur in Ausnahmefällen halt und um mich selbst manchmal auch abzulenken.

      Eine hochwillkommene Ablenkung war da heute dieser nette Durchzügler ...



      ... entdeckt: einen Trauerschnäpper im Brautkleid. Der kleine Kerl hat mich total begeistert und hier sind ein paar Fotos:

      Trauerschnäpper im Brautkleid

      Seid mir nicht böse, dass es nicht mehr Bilder oder Kommentare gibt, aber die Zeiten vor dem Rechner müssen momentan auch auf ein Minimum beschränkt bleiben ...
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com

      The post was edited 1 time, last by BirgitK ().

    • Hallo Birgit,
      herzlichen Dank für die Bilder von dem entzückenden Kerlchen, wirklich bezaubernd. Bestimmt kann er sich in Eurem Paradies gut laben.
      Dir wünsche ich gute Besserung. Die Gesundheit geht immer vor. Du weißt ja vielleicht- ich bin ein großer Fan Eurer Fröschli`s- aber Schmerzen soll Die days auf ekienn Fall bereiten- wir hoffen, dass es irgendwann besser wird- und ich kann mich ja auch immer wieder n den tollen Bildern und Geschichten der Vorjahre freuen. Als ich ganz neu im Forum war, habe ich halbe Nächte gesessen (und entsprechend Tage müde auf der Arbeit verbracht ;) ), weilich von den vielen schönen Bildern und Geschichten gar nicht loskam und die Zeit verpflogen ist.
      Also gute Besserung, selbst immer ganz viel Freude an und Ablenkung/Trost in der Natur
      mit lieben Grüßen aus einenm endlich auch frühlingshaft-freundichen Hannover, woman die Natur zur Zeit geradezu "explodieren" sieht,
      antje
    • Liebe Birgit,

      oh ... das mit Deiner HWS tut mir leid. Ich kann gut verstehen, dass Dir dann das Halten des schweren Objektivs große Mühe bereitet.
      Es geht mir ja nicht anders, wenn ich mal mit Bernds komplett bestückter Kamera fotografiere - deshalb kann ich mich da gut in Dich
      hineinversetzen. Ich hoffe und wünsche es Dir von ganzem Herzen, dass es Dir bald wieder besser gehen möge. Pass bitte gut auf
      Dich auf!

      Gleichzeitig möchte ich mich aber auch noch ganz herzlich für die schönen Bilder von dem niedlichen Trauerschnäpper sowie von der
      herrlichen Blütenpracht in Deinem Garten bedanken - einfach traumhaft ... :]
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Hallo Ihr Lieben!

      ganz ganz herzlichen Dank für Eure lieben Genesungswünsche! Das wird schon wieder werden! ;) Muss halt sehr aufpassen mit Gewichten und das Tele ist momentan einfach zu schwer.

      Mitte April war ich noch leichtsinniger und habe ich ein paar Aufnahmen von den Teichfröschen gemacht, die ich Euch heute zeigen kann:




      Und mehr Aufnahmen findet Ihr hier:

      Teichfrosch-Bilder
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Hallo Ihr Lieben,

      lang, lang ist´s her, doch heute kann ich mich endlich mal wieder mit einem kurzen Bericht von der Guadalhorce-Mündung melden. :)
      Dieses Stelzenläuferküken hatte einen klaren Anfall von Mamitis



      und auch schreckliche Angst vor einem Fuchs am anderen Ufer der Lagune.

      Den Bildbericht findet ihr hier:

      Guadalhorce-Mündung - 2.7.2013
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Liebe Birgit,
      vielen, vielen Dank für die tollen Bilder und den Bericht von Deinem Ausflug zur Guadalhorce-Mündung.
      Der kleine Stelzenläufer ist wirklich ganz niedlich.
      Und der Fuchs hat es mir auch sehr angetan. (Ich habe bei uns am Rande des Dorfes diesen Mai einen Fuchsbau mit 3 Jungfüchsen entdeckt. Und die habe ich fotografisch begleitet. Deshalb mein besonderes Interesse an dem Fuchs :).
      Ich wünsche Dir weiterhin ganz gute Besserung!!!!!
      Liebe Grüsse
      Manu
    • Hallo Ihr Lieben,

      ein herzliches Dankeschön für Eure lieben Rückmeldungen und Besserungswünsche! Die scheinen sehr zu helfen, denn hin und wieder kann ich schon wieder die Kamera halten! :)

      Hier kommt wieder ein kleiner Bildbericht unserer beiden letzten Besuche am Guadalhorce, wo wir diesen jungen Flamingo



      trafen, der wohl vor der Beringugsaktion in der Lagune von Fuente de Piedra Reissaus genommen hatte. :D

      Den Bericht findet Ihr hier:

      Guadalhorce-Mündung - 15. und 24.7.2013
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Liebe Birgit,

      ganz begeistert haben wir uns heute in aller Ruhe Deine letzten drei Bilderserien anschauen können,
      denn für Gartenarbeit oder gar für eine Storchengucktour war es viiiel zu heiß. So hat halt jedes Ding
      seine zwei Seiten ;).

      Endlich mal wieder Deine herrliche Froschbilder ... mit nicht minder herrlichem Text dazu :].
      Aber auch Deine netten Bildberichte von der Guadalhorce-Mündung waren wieder klasse - diese
      Spiegelungen ... einfach immer wieder toll anzusehen.
      Die Stelzenläuferkinder, ob schon fast erwachsen oder noch recht klein, sind wirklich niedlich anzuschauen.
      Ach ja ... ein Glück, dass Füchse kein Federvieh mögen ;) - da hast Du vollkommen recht :D.

      Herzlichen Dank dafür, uns auf diesem Wege an Deinen Erlebnissen teilhaben zu lassen :).

      Auch wir wünschen Dir nun ganz schnell gute Besserung und baldige Genesung, damit Du hoffentlich
      während der Migrationszeit topfit zum Kamerahalten bist ;) =). Alles Gute für Dich :).


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Hallo Ihr Lieben!

      Oft hab ich wirklich ein schlechtes Gewissen, mich so wenig zu beteiligen. Aber manchmal geht es halt nicht anders! Auf alle Fälle danke ich Euch von Herzen für Eure netten Worte!!!

      Hier ein paar Bilder der letzten Tage



      aus dem heimischen Biotop, die Euch hoffentlich auch zum Kichern bringen! :)

      Hier geht´s zu den anderen Aufnahmen:

      Heimischen Biotop - 1.9.2013
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Hallo Birgit,
      danke (insbesondere) für die von mir so geliebten Froschbilder -grins :) :) :) .
      Kein schlechtes Gewissen haben, es ist halt wie es ist und manchmal muß man die Prioritäten halt anders setzen. Denk an Dich- wir haben schon so viel von Deinen wunderbaren Bildern profitiert. Liebe Gedanken rüberschick,
      herzliche Grüße aus einem heute schon herbstlichen Hannover, aber es soll ab Dienstag noch mal sommerlich werden, antje
    • Hallo Ihr Lieben!

      Stellt Euch vor, nach etwas mehr als einem Jahr war ich wieder in den Salinen von Bonanza und die HWS hat sich inmitten der Vogelwelt viel besser benommen als zu Hause. Richtig, ich schliesse da auch raus, dass ich in Zukunft einfach wieder unterwegs bin hihi.

      Die Vögel hatten sich in grossen Scharen ...



      ... eingefunden und ich bin ja fast verrückt geworden vor Freude, endlich mal wieder so viele gefiederte Freunde zu sehen. Den ersten Teil des berichts findet ihr hier:

      Salinen von Bonanza - 12.9.2013
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Hallo Ihr Lieben,

      gestern nutzte ich das wirklich schöne Herbstwetter, um mal wieder zum Río Grande und zur Lagune von Campillos zu fahren. Anstatt Rohrweihen im Flug - wie erhofft - fotografierte ich dann unverhofft dieses Purpurhuhn im Flug :)



      Den vollständigen Bildbericht findet Ihr hier:

      Río Grande und Lagune von Campillos
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com

      The post was edited 1 time, last by BirgitK ().

    • Fräulein Graureiher besucht das Biotop beinahe täglich und da, wo sich vorher 32 Grinsemänner in einem Miniteich sonnten, bleibt kein einziger mehr. Ich hab sie hier schon zwischen den Miniteichen hin- und her stolzieren sehen, aber sobald sie mich entdeckt, macht sie sich aus dem Staub, wohl vom schlechten Gewissen geplagt! :) :)

      Ich hab eine neue Kamera, die viel weniger wiegt, aber ein beachtliches Zoom hat. Es handelt sich um die neue FZ 200 von Panasonic und die hab ich ausprobiert und bin ziemlich begeistert. - Schaut mal, wen wir am Leuchtturm von Calaburras so alles tafen, z.B. diesen Regenbrachvogel



      Den Bericht findet Ihr hier:

      Leuchtturm von Calaburras - 1.11.2013
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Hallo Ihr Lieben,

      das Kammblässhuhn hält sich immer noch zwischen seinen Verwandeten, den Blässhühnern, an der Flussmündung auf:



      Wenn man bedenkt, dass geschätzt nur etwa 10 - 15 Brutpaare dieser seltenen Vögel im Jahr erfolgreich Nachwuchs aufziehen, könnt Ihr Euch unsere Freude vorstellen, dass wir inmitten vom Touristentrubel diesen Vogel überhaupt zu sehen bekommen. :)

      Hier der neue Kurzbericht:

      Kammblässhuhn - 29.11.2013
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Ja,BIRGIT,da kann man nur gratulieren zu einem solchen seltenen Gast oder Durchzügler.
      Bläßhühnchen sind hier in Bayern an der Isar reichlich vertreten,wesentlich seltener sind schon die Teichhühnchen,aber KAMMBLÄSSHÜHNCHEN habe ich noch nie gesehen.
      Weshalb sind sie eigentlich so selten?
      Die Biotop- und Nahrungsansprüche dürften doch eigentlich nicht wesentlich verschieden sein vom Blässhuhn?Oder?

      Wie sieht es in Südspanien mit dem Vorkommen von HÖCKERSCHWÄNEN aus?

      Beste Grüße von der Isar!

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • Danke, liebe Helga! :)

      Hallo Horst,

      also ich hab hier - ausser in Parks - noch nie einen Höckerschwan gesehen und ein Blick in mein Vogelbuch zeigt mir, dass sie hier auch nicht verzeichnet sind.

      Die Kammblässhühner sind wohl hochempfindlich, was die Gewässer angeht, Blässhühner scheinen da robuster zu sein. Der Bestand an Kammblässhühnern ging bis 1990 so rapide bergab, dass die spanischen Naturschutzbehörden beschlossen, den Vogel unter ganz besonderen Schutz zu stellen, "künstlich" zu brüten und dann auszuwildern. So sind in Doñana seithher 1000 Kammblässhühner ausgewildert worden. Und auf Mallorca läuft ein ähnliches Projekt. Man such für diese Auswilderungen gezielt die Gewässer aus, an denen theoretisch eine Aufzucht von Jungen für die Vögel auch möglich ist. Schrittchen für Schrittchen stellen sich kleine Erfolge ein. - Wenn man das alles weiss und auch die grossen Bemühungen, die hinter diesen Projekten stecken, freut man sich umso mehr, so einen seltenen Vogel vergnügt rumschwimmen zu sehen! :)
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com