Polen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Storchendorf Klopot/PL - 14.08.2016 #1

      Bei der Ankunft in Klopot hatten wir anfangs den Eindruck, es geht zu Ende - mit den Störchen.
      Nur vereinzelt trafen wir ein paar von ihnen auf den Horsten an, die meisten waren schon verwaist.









      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder sowie ... zwei Animationen. (<---rot klick)


      Der zweite Teil folgt in den nächsten Tagen ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 14.08.2016 #2

      Bei der Rückkehr nach Klopot bot sich uns fast das vertraute Bild - überall Störche ... :) .
      Wir fragten uns wie immer, wo sie sich wohl tagsüber aufhalten. Unsere Suche nach ihnen war ja auch heute ergebnislos.

      Aber egal, sie waren wieder da und hier sind die Bilder von ihnen:




      Auf dem ersten Blick, ein ganz "normales" Storchenpaar.


      Auf dem zweiten Blick, gut zu erkennen: es war die Störchin mit der Beinverletzung.
      Es ist wirklich erstaunlich, wie gut sie mit der Behinderung umgeht.






      Nun können wir nur noch hoffen, dass sie im nächsten Jahr wiederkommen und vielleicht sogar für Nachwuchs sorgen.

      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder sowie vier Animationen und ein Video. (<---rot klick)


      Der dritte Teil folgt in den nächsten Tagen ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 14.08.2016 #3

      Weiter geht es mit dem Rundgang durch das Storchendorf.

      Da wagte es sich doch tatsächlich ein Kumpel, sich auf "seinem" Dach niederzulassen.
      Unerhört! Minutenlang musste der arme Kerl sich aufregen, und das an einem Sonntag.
      Irgendwann wurde es dem Eindringling wohl zu blöd, und er flog auf das gegenüberliegende Dach.









      Endlich konnten die Youngsters wieder in Ruhe ihr Flugmuskeltraining absolvieren.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder sowie zwei Animationen. (<---rot klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 21.08.2016 #1

      Unseren heutigen Besuch in Klopot kann man nur so beschreiben: Schön, dass wir noch ein paar Störche angetroffen haben.
      Die Youngsters waren offensichtlich schon auf ihrem Flug in die Winterquartiere, von den Altstörchen trafen wir nur vereinzelt
      einige auf ihren Horsten an. Sie schienen auch nur noch zu überlegen, wann es losgehen soll.




      Nur ein Paar trafen wir noch gemeinsam auf ihrem Horst an. Sehr viel hatten sie sich aber wohl nicht zu sagen.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder sowie zwei Animationen. (<---rot klick)


      Fortsetzung folgt in den nächsten Tagen ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 21.08.2016 #2

      Auf dem Weg zu 'unserem Café' an der Oder ;) :
      Auf Familie Höckerschwan ist Verlass, wir treffen sie immer an derselben Stelle an.


      Wiederankunft nach unserer Kaffeepause in Klopot.
      Wir dachten wir sehen nicht richtig - kein Storch mehr zu sehen, alle weg.
      Erst auf einem nahegelegenen Feld trafen wir noch eine kleine Gruppe an.


      Nicht enttäuscht, aber ein wenig traurig, machten wir uns auf die Fahrt nach Lebus, nun auch wieder storchenfrei.
      Wir wünschen allen Störchen einen guten und sicheren Flug in ihre Winterquartiere und ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

      Auf dem Weg vom Storchendorf Klopot/PL nach Lebus/D:
      Oderlandschaft, wie man sie wohl nur hier noch erleben kann.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier. (<---rot klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 21.08.2016 #2

      Auf dem Weg zu 'unserem Café' an der Oder ;) :
      Auf Familie Höckerschwan ist Verlass, wir treffen sie immer an derselben Stelle an.


      Wiederankunft nach unserer Kaffeepause in Klopot.
      Wir dachten wir sehen nicht richtig - kein Storch mehr zu sehen, alle weg.
      Erst auf einem nahegelegenen Feld trafen wir noch eine kleine Gruppe an.


      Nicht enttäuscht, aber ein wenig traurig, machten wir uns auf die Fahrt nach Lebus, nun auch wieder storchenfrei.
      So wünschen wir nun allen Störchen einen guten und sicheren Flug in ihre Winterquartiere und ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

      Auf dem Weg vom Storchendorf Klopot/PL nach Lebus/D:
      Oderlandschaft, wie man sie wohl nur hier noch erleben kann.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier. (<---rot klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 02.04.2017

      Es ist so weit, Klopot und die Oder stehen wieder auf unserem LKW-freien sonntäglichen Ausflugsprogramm.
      Rund 12 Störche konnten wir auf unseren ersten Rundgängen ausmachen. Viel Aktivitäten zeigten sie noch nicht.
      Wahrscheinlich liegt ihnen der lange Flug noch in den Knochen (Flügeln). Darum auch nur ein paar unspektakuläre Bilder.









      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier. (<---klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 05.06.2017 #1

      So sollte Tierhaltung immer sein:


      Für eine verlässliche Kükenschätzung müssen wir wohl noch warten. Viele Küken sind einfach noch zu klein.
      Darum erst einmal nur ein paar Bilder vom Storchentreiben in Klopot:






      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder und zwei Animationen. (<---klick)



      Der 2. Teil erfolgt in den nächsten Tagen ... ;)



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 02.07.2017

      Unsere Storchenzählung war heute genauso ungenau, wie bei unserem letzten Besuch. Auf vielen Horsten konnten wir nur
      erahnen, wie viele Küken geschlüpft sind. Bei den Youngsters war es zwar etwas einfacher, aber in Summe schätzen wir,
      dass es insgesamt ca. 25-26 sind.

      Wie immer, Bilder von den Horsten in bunter Reihenfolge:











      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und dazu... zwei Videos. (<---klick) .


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 09.07.2017

      Innerhalb einer Woche hat sich viel getan in Klopot. Die meisten Youngsters sind beringt worden und sind jetzt so groß, dass
      man sie verlässlicher zählen konnte. Auf 36 sind wir gekommen - das hört sich schon besser an.

      Die Fünferbande - immer noch vollzählig auf dem Horst.






      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, sowie eine Animation. (<---klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elmontedream () aus folgendem Grund: Link geändert vom 2. auf 9.7.2017

    • Storchendorf Klopot/PL - 23.07.2017 #1

      Wir hatten so unsere Bedenken bei der heutigen Fahrt ins polnische Klopot. Wird das Wetter besser als in Berlin sein?
      Werden wir noch Youngsters auf ihren Horsten antreffen? Um es kurz zu machen, das Wetter war super, alle Youngsters
      trafen wir auf ihren Horsten an. Sie und ihre Eltern hatten nichts Besseres zu tun, als ihr Gefieder zu pflegen - kein
      Wunder bei diesem Wetter. Darum ist der erste Teil des Berichtes vielleicht etwas eintönig - nur sich putzende Störche und
      auf Futter wartende Youngsters. Erst im zweiten Teil wird dann etwas mehr Action geboten.











      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar ... hier. (<---klick)


      Der 2. Teil erfolgt in den nächsten Tagen ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 23.07.2017 #2

      Wie versprochen, etwas mehr Action als im ersten Teil. Youngsters bei ihren Flugübungen haben wir leider nicht beobachten
      können. Flugmuskeltraining war das Maximum - sieht ja aber auch ganz gut aus.




      Irgendwie fühlte ich mich beim Fotografieren beobachtet.


      Platz ist auf dem kleinsten Schornstein.


      Auf der Heimfahrt endlich mal wieder ein Sonnenuntergang.
      So was in der Art hatten wir uns auf unserer Norwegenfahrt gewünscht.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder und ... vier Animationen. (<---klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 30.07.2017

      Ankunft in Klopot. Viel verändert hat sich in Sachen Weißstörche nicht. Wir haben zwar nicht nachgezählt, aber es scheinen
      noch alle da zu sein.

      Geübt wurde schon fleißig.


      Nicht nur für uns, sondern auch für die jüngsten Storchenkinder in Klopot ein Erlebnis.


      Aber wenn ein Elternteil kommt, ist deren Freude noch größer.


      Nach den Rundflügen über Klopot, versammelte man sich auf den Dächern.


      Der Nachwuchs musste warten oder selber fliegen. Tat er aber nicht - sehr zu unserem Bedauern.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder und ... vier Animationen. (<---klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 06.08.2017

      Fast wie letzten Sonntag ... die Störche sind auch noch dieselben.

      In der Luft war wesentlich mehr los als auf den Horsten - kein Wunder bei dem Wetter und der Thermik.


      Sie können oder wollen noch nicht - fliegen.


      An die 25 Störche konnten wir am Himmel beobachten.


      Zu fressen gab es natürlich auch genug.


      Szenen einer Landung


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder und ... eine Animation. (<---klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      http://www.bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 13.08.2017 #1

      Als wir Klopot erreichten, sahen wir nur noch eine Handvoll unlustiger Störche, ansonsten gähnende Leere.
      Doch dann ... ein kurzer Blick zum Himmel: Unsere Klopoter Störche kamen von ihrem Sonntagsausflug zurück,
      bezogen in wenigen Minuten die Horste, Dächer und Wiesen.
      Bis auf ein paar Youngsters, die wohl schon in Richtung Süden gestartet sind, waren alle wieder da.









      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder und zwei Animationen. (<---klick)


      Der 2. Teil erfolgt in den nächsten Tagen ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 20.08.2017 #1

      Gleich am Ortseingang trafen wir zu unserer Überraschung eine Gruppe von Störchen an, denn eigentlich hatten wir ja damit
      gerechnet, nur noch die beiden 'Nachzügler' auf ihrem Horst anzutreffen. Doch außer den beiden 'Nachzüglern' sahen wir auch
      noch zwei 'Einzelkinder' und vereinzelt ein paar Altstörche auf ihren Horsten.


      Das sind die beiden 'Nachzügler'.


      Während wir sie so beobachteten, überlegten wir, wann sie wohl zum ersten Mal fliegen würden. Einer von ihnen machte
      sogar schon Flugmuskeltraining. Doch dann wurde uns angst und bange. Einer bekam zu viel Auftrieb und flatterte neben
      dem Horst. Das war kein Flugmuskeltraining, sondern der Abflug zum nahegelegenen Feld - und es sah nicht so aus, als wäre
      es das erste Mal war. Damit erübrigte sich, zumindest bei ihm, die Frage, wann er seinen Jungfernflug machen würde.


      Und was macht nun der traurig dreinschauende zweite Youngster, so ganz allein auf seinem Horst? Das:


      Wir beschlossen nun, unsere Kaffeepause nicht an der Oder, sondern an ihrem Horst zu machen. Und es sollte sich lohnen!

      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder und ... fünf Animationen. (<---klick)


      Der 2. Teil erfolgt in den nächsten Tagen ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 20.08.2017 #2


      Und es lohnte sich wirklich am Horst zu bleiben. Darum ist der Bericht vom letzten Besuch in diesem Jahr "etwas" länger als
      üblich - viel schlimmer noch, es wird sogar noch einen dritten Teil geben müssen.

      Zu den beiden Youngsters auf dem Feld gesellte sich noch ein weiterer vom Nachbarhorst. Als einer von den Eltern der beiden
      Youngsters ebenfalls zum Feld kam, flog der dritte Youngster lieber wieder zurück zum Horst - aber nicht zu seinem, sondern
      auf den Horst der beiden Youngsters.


      Das gab Ärger, in Form von einem der beiden jungen Horstbesitzer.


      Der Eindringling wurde von ihm kurzerhand vom Horst verjagt.


      Nachdem die Fronten geklärt waren, kehrte auch der 2. Youngster wieder zum Horst zurück.
      Zu dieser Bilderbuchlandung und der anschließenden Begrüßung gibt es eigentlich nichts weiter zu sagen.




      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder und ... drei Animationen. (<---klick)



      Der 3. Teil erfolgt in den nächsten Tagen ... ;)



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 20.08.2017 #3

      Bei den beiden hatten wir das Gefühl, dass sie sich gut verstehen.


      Einer der Altstörche fliegt ein.


      Die Freude war zwar groß, aber die Fütterung zog sich in die Länge.


      Dann endlich gab es was zu fressen - mehr als eine Vorspeise war es jedoch nicht.


      "Schnell in Position, das "Hauptgericht" naht ...", und da kommt es auch schon.


      Denkste! Nach 'Essenausgabe' sah das auch nicht aus.



      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder und ... drei Animationen. (<---klick)


      Der 4. Teil erfolgt in den nächsten Tagen ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 20.08.2017 #4


      Ohne einen letzten Blick auf die Oder wollten wir die Storchensaison 2017 nicht beenden.


      Zeit, wieder nach Klopot umzukehren.


      Dort drehten wir eine letzte Runde und verabschiedeten uns von den verbliebenen Störchen.




      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar ... hier. (<---klick)


      Das war nun definitiv der Schlussbericht 2017 aus Klopot. Hoffen wir, dass wir auch 2018 von hier berichten können.



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 02.04.2018


      Genau vor einem Jahr konnten wir bei unserem ersten Besuch in Klopot noch 12 Störche zählen, heute waren es ganze 3.
      Dementsprechend fällt der heutige Bericht auch kurz aus. 3 Heimkehrer, die sich von ihrem Flug erholen müssen, können
      keine spektakulären Bilder liefern.

      Bei dem Anblick waren wir noch voller Hoffnung, ...


      ... bei dem Nestkamerastorch auch noch.


      Zu guter Letzt, ein Storch mit Ring, den wir aber nicht sicher ablesen konnten.


      Und das war es dann auch schon. Damit wir nun nicht an dieser Stelle den Bericht beenden, noch ein paar Bilder von anderen
      "gefiederten Freunden":



      Höckerschwäne


      Graureiher


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar ... hier. (<---klick)



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 15.04.2018


      Knapp zwei Wochen sind seit unserem ersten diesjährigen Besuch in Klopot vergangen. Wir waren gespannt, was sich in der
      Zwischenzeit dort getan hat.

      Nach einer Mittagspause an der Oder begleitete uns bei der Weiterfahrt in Richtung Klopot ein Stück diese Krähe.
      Immer wenn wir auf ihrer Höhe waren, flog sie ein paar Meter weiter.


      Dieses Schwanenpaar genoss sichtlich das schöne Wetter.


      In Klopot angekommen, begann das große Zählen. Wir kamen auf 20 mit 33 Störchen besetzte Horste.
      Zum Vergleich, im vorigen Jahr zählten wir am 1. Mai nur 12 besetzte Horste.
      Also ein, aus unserer Sicht, gutes Zwischenergebnis.
      Auf den Horsten herrschte noch "die Ruhe vor dem Sturm". Relaxen nach dem langen Flug war angesagt.

      Wie immer bei unseren Berichten aus Klopot, gibt es Bilder in bunter Reihenfolge. Durch das ständige Hin- und Herfahren
      verliert man schnell die Übersicht beim Fotografieren und dem späteren Zuordnen der Bilder.


      Der beringte Storch brütet übrigens seit 2015 in Klopot und stammt aus Albersheim/Brandenburg, wo er 2012 beringt wurde.






      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder sowie ... drei Animationen. (<---klick)


      - Wer nicht auf unsere HP geht und die weiteren Bilder anschaut, der versäumt das Beste :) . -


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 17.06.2018


      Wie in den vorherigen Jahren kann man auch in diesem Jahr (Mitte Juni) noch keine verlässlichen Zahlen über den
      Nachwuchs machen. Auf unserem ersten Rundgang kamen wir auf ca. 28 Küken. Wir gehen aber davon aus, nicht alle
      gesehen zu haben.

      Hier jetzt Bilder von den Horsten, wo wir Nachwuchs ausmachen konnten:




      Kein Nachwuchs - sondern ein lebensmüder Spatz, bzw. ein satter Weißstorch!






      In 2 Wochen werden wir dann hoffentlich die einzelnen Horste näher vorstellen können.

      Jetzt ging es aber erst einmal zu unserem "Stammcafe an der Oder". Das Cafe war gut besucht.
      Die Gäste haben wir aber nicht gezählt, schließlich wollten wir ja Kaffee trinken und nicht einschlafen.


      Auf einer Storchentour dürfen aber auch in einem Cafe keine Störche fehlen.


      Dann ging es wieder zurück nach Klopot.

      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar ... hier. (<---klick)

      - Wer nicht auf unsere HP geht und die weiteren Bilder anschaut, der versäumt das Beste :) . -


      Der 2. Teil folgt in den nächsten Tagen ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Storchendorf Klopot/PL - 17.06.2018 #2

      Wieder zurück in Klopot zeigte sich sogar noch eine "Viererbande" - auf dem selben Horst wie im vorigen Jahr.


      Seine Abneigung gegenüber Fotografen kann man aber bitte auch anders zeigen. Einziger Trost, die Linse blieb sauber.


      Sie (oder er) suchte ... und fand diesen Snack. Es sollte sich aber eher als ein dicker Brocken herausstellen.


      Auf zu den Kindern, die warten schon.


      Was allerdings für einen erwachsenen Storch zu groß war, konnte unmöglich in ein Küken passen.


      Eine viertel Stunde dauerte es, bis schließlich der Altstorch ihn endlich geschluckt hatte. Der Brocken hatte sich manchmal
      so im Schnabel verkeilt, dass wir Angst hatten, der Storch würde daran ersticken.


      Beruhigt machten wir uns dann auf die Weiterfahrt nach Lebus.

      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, sowie ... zwei Animationen. (<---klick)


      - Wer nicht auf unsere HP geht und die weiteren Bilder anschaut, der versäumt das Beste :) . -


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu