Havelland

    • Havelland - 24.07.2015 #2

      Wolsier, Kietz, Strodehne, Warnau, Molkenberg

      Molkenberg - ein eher unbekanntes Storchendorf, aber immer mit viel Action, wie wir noch sehen werden.


      Ein anderer Storch in unmittelbarer Nähe des Horstes - nichts wie hin!


      Auf unserer HP gibt es weitere Bilder und eine Animation sowie der Text zu diesem Beitrag, und zwar hier. (<---rot klick)


      In den nächsten Tagen folgt dann der 3. Teil ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Havelland - 24.07.2015 #3
      Molkenberg, Warnau, Gülper See, Parey, Stölln

      Stölln - zwei Youngsters



      Weiter geht es nun mit diesem Thema auf unserer HP mit Bildern, Text und einem Video. (<---rot klick)


      In den nächsten Tagen folgt dann der 4. Teil ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Havelland - 24.07.2015 #4
      (Kleßen,Wagenitz, Lietzow)

      Lietzow - im Gegensatz zur Hinfahrt herrschte jetzt ein reges Kommen und Gehen - oder besser gesagt, ein reger Flugverkehr.


      Nach geglückter Landung wird nun gemeinsam auf den Futterexpress gewartet.


      Weitere zu diesem Thema befinden sich auf unserer HP, und zwar ... hier. (<---rot klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Havelland - 08.05.2016

      In diesem Jahr sind die Horste im Havelland erst ziemlich spät bevölkert worden.
      Nach unseren Erkenntnissen waren aber alle Horste auf unserer altbewährten Route belegt.

      Die Große Grabenniederung ist fast ausgetrocknet. Das niederschlagsarme Wetter, ohne Winter- oder Frühjahrshochwasser,
      ist Schuld daran.

      Die Höckerschwäne sonnten sich im Trockenen.


      Wolsier - der Horst der verstorbenen Senderstörchin Annamarie.
      Der jetzige Storchenmann ist beringt. Anhand seiner gut ablesbaren Ringnummer konnten wir in Erfahrung bringen, dass er
      2006 in Rathenow beringt und 2010 zum letzten Mal hier in Wolsier abgelesen wurde.


      Weitere Bilder zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP und zwar hier. (<---rot klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Havelland/Garlitz - 18.03.2018



      Mitte März mit Berichten von Weißstörchen in Brandenburg zu beginnen ist wahrlich nicht der richtige Zeitpunkt. Fast alle
      von ihnen sind Ostzieher, und die haben im Moment große Wetterprobleme im Umkreis von Bulgarien, wo sie sich zurzeit
      aufhalten. Besser gesagt, sie können nicht weiter - zugefrorene Seen und Äcker, vereistes Gefieder, ein einziges Drama,
      was sich dort zurzeit abspielt.
      Auf unserer Fahrt durch das Havelland nutzten wir die Gelegenheit, einen Abstecher nach Garlitz zu machen. Dort hält sich
      einer der ersten Heimkehrer auf. Anfang März traf er hier ein, rechtzeitig noch vor dem Wintereinbruch in Südeuropa.

      Für uns war es das erste Mal, diesen stattlichen Horst live zu sehen. Im Internet kann man ihn dank Nestkamera auch
      beobachten.


      Die erste Begegnung mit dem Heimkehrer war mehr als kurz. Da müssen wir wohl noch dran arbeiten.


      Wir fanden ihn dann aber auf einem Feld wieder, es reichte sogar zu einem Standbild.


      Hoffen wir, dass seine Partnerin und alle anderen Weißstörche unbeschadet auf ihren heimatlichen Horsten eintreffen werden.

      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar ... hier. (<---klick)



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Garlitz - 06.04.2018

      Ankunft 1. Storch, männlich - 5.3.
      Ankunft 2. Storch, weiblich - 1.4.


      Sie ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine der ältesten Störche in ganz Ostdeutschland. Die "alte Dame" wurde am
      8.7.1994 nestjung in Nemt bei Wurzen in Sachsen beringt. Sie wurde schon 2005 in Garlitz beobachtet und auch 2017 hier
      abgelesen. Es ist sehr selten, dass ein Storch in Freiheit ein so hohes Alter erreicht.


      1. Ei - 11.4.

      Und es wird weiter an der Eierproduktion gearbeitet ...












      Schluss der Vorstellung, die "alte Dame" braucht jetzt etwas Ruhe.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder sowie ... vier Animationen. (<---klick)Wer nicht auf unsere HP geht und die weiteren Bilder anschaut, der versäumt das Beste :)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu