Senderstörche, - Annamarie und andere

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Senderstorch Leon - 21.03.2019
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerc…rche/Leon/2019/Index.html


      Leon hält sich seit dem 19.03.2019 auf einer Mülldeponie, östlich von Beyciler, auf.
      Türkische Storchenfreunde haben dort eine Gruppe von ca. 100 Weißstörchen angetroffen.
      Anhand der GPS-Daten muss Leon sich unter ihnen befinden. Da die Mülldeponie aber für
      Außenstehende gesperrt ist, konnte man ihn aus der Ferne nicht ausmachen. Die beiden
      Fotos wurden uns freundlicherweise von den Storchenfreunden zur Verfügung gestellt.








      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Senderstorch Leon - 22.03.2019
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerc…rche/Leon/2019/Index.html

      Nach 3 Tagen hat Leon heute um 05:30 Uhr die Mülldeponie verlassen und sich letztmalig
      um 11:30 Uhr aus Bulgarien gemeldet. Wie uns die türkischen Storchenfreunde berichteten,
      herrschte im Gebiet rund um die Mülldeponie schlechtes Flugwetter, was wohl der Grund
      für die längere Pause war.




      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Senderstorch Jonas - 23.03.2019
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerc…che/Jonas/2019/Index.html


      Jonas hat einen Zwischenspurt eingelegt und ist heute 230 km geflogen.
      Er hat bereits Polen erreicht und befindet sich südlich von Brzesko.
      Ungefähr 900 km sind es noch bis zu seinem Heimathorst. Ich schätze,
      nächste Woche machen wir einen Tagesausflug zum Drömling.




      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Senderstorch Leon - 29.03.2019
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerc…rche/Leon/2019/Index.html

      Obwohl Leon heute 226 km geflogen ist, wird er Jonas nicht mehr einholen können.
      Der ist bereits südlich von Brandenburg an der Havel und wird höchstwahrscheinlich
      morgen seinen Horst im Drömling erreichen.
      Leon befindet sich jetzt in Polen, westlich von Przemkow.
      In 2-3 Tagen könnte aber auch er seinen Horst in Derwitz erreichen.



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Senderstorch Leon - 30.03.2019
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerc…rche/Leon/2019/Index.html


      Wieder eine Superleistung von Leon - nach 227 km hat er zur gleichen Zeit wie Jonas,
      seinen Horst in Derwitz erreicht. Von uns und sicherlich auch allen anderen, die seine
      Route verfolgt haben: Glückwunsch und Hochachtung vor dieser Leistung, zu der
      natürlich viel Erfahrung, aber auch etwas Glück gehört.




      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Senderstorch Leon - Derwitz - 31.03.2019

      Das Timing war perfekt. Ankunft in Derwitz, Horst mit beiden Altstörchen besetzt, Kopulierung - fertig.
      70 Bilder in 4 Minuten gemacht, auf zum Jonas. Das war rekordverdächtig.

      Leon ... rechts im Bild.




      Bei Jonas lief es allerdings weniger gut. Wir haben ihn leider nicht auf seinem Horst angetroffen, vermuten aber, ihn in sehr
      weiter Entfernung auf einem Feld gesehen zu haben.
      Das soll es erst einmal in aller Kürze gewesen sein. Ein etwas ausführlicherer Bericht und mehr Bilder folgen in Kürze.


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Derwitz (Senderstorch Leon) - 31.03.2019

      Am 17.02.2019 hatte Leon seine Rückreise aus dem Winterquartier in Uganda angetreten und war am 30.03.2019
      in Derwitz angekommen. Wir haben diesen Flug am PC, mit freundlicher Unterstützung von Movebank und deren
      GPS-Daten, verfolgt.

      Heute nun besuchten wir ihn, wie auch in den Vorjahren, auf seinem Horst. Die Freude war groß, nicht nur ihn,
      sondern auch seine Partnerin dort anzutreffen.


      Kaum war das erste Bild im Kasten ging es auch schon zur Sache.










      Wir waren nicht die Einzigen, die sie dabei beobachteten.


      Noch ein paar Liebkosungen ... ,


      ... dann entschlossen wir uns weiter zu fahren. Besser konnte es bestimmt nicht werden, abgesehen vom Wetter - etwas
      Sonne und blauer Himmel wären nicht schlecht gewesen.

      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und dazu drei Animationen. (<---klick)



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Senderstorch Jonas - 31.03.2019

      Direkt im Anschluss an unserer Fahrt zum Senderstorch Leon in Derwitz bei Potsdam, fuhren wir nach Dannefeld im Drömling,
      um dort auch Senderstorch Jonas zu begrüßen.

      Kurz vor dem Ziel entdeckten wir noch ganz nah diesen prachtvollen Weißstorch.


      Bei unserer Ankunft am Horst sahen wir zunächst nur ein Köpfchen.


      Wir mussten eine Weile warten, bis wir auch den "Rest" sahen. Ein Weißstorch mit Ring, auf einem Horst im Drömling, das
      kann nur Jonas sein. Aber irgendetwas fehlte. Der Sender samt Antenne war nicht zu erkennen. Als wir dann noch den Ring
      ablesen konnten, war klar, das ist nicht Jonas. Die Enttäuschung war natürlich groß, aber was nicht ist, kann ja noch kommen.


      Kam auch - aber nicht Jonas, sondern noch ein anderer Weißstorch. Es könnte sich dabei um die Partnerin von Jonas
      gehandelt haben. Sollte sie etwa fremdgegangen sein?




      Wir entschlossen uns, Jonas zu suchen, denn dass er hier irgendwo sein musste, war klar. Leider hatten wir keine aktuellen
      GPS-Daten, also machten wir uns orientierungslos auf den Weg. Einen Weißstorch fanden wir dann, gaaaanz weit weg auf
      einem Feld. Selbst mit einem Fernglas konnte man nichts erkennen. Heidi hatte aber einmal kurz etwas im Gegenlicht
      aufblinken sehen können - eventuell die Antenne.

      Am Abend konnten wir dann anhand der aktuellen GPS-Daten erkennen, es war Jonas.


      Wieder zurück am Horst, beobachteten wir die beiden "Fremden".




      Als sich der Horst dann leerte, machten auch wir uns auf den Heimweg. Leider ist es etwas zu weit, öfter mal live zu
      kontrollieren, ob Jonas den Horst wieder besetzt hat. Aber am PC geht das ja auch ganz gut.

      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und dazu ... eine Animation. (<---klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Derwitz (Senderstorch Leon) - 19.06.2019

      Unsere erste Storchentour nach Heidis OP und REHA, führte uns natürlich nach Derwitz zu Leon.
      Wir waren gespannt, ob es "wie immer" dreifachen Nachwuchs gibt.

      Es gibt ihn!


      Nun wird es aber langsam Zeit, wir haben Hunger!


      Dann kam er, schnell, unerwartet und natürlich aus der "falschen" Richtung - Leon, der Senderstorch.
      Darum gibt es leider auch kein Anflugsbild.




      Aber so gelang mir wenigstens ein Beweisfoto, dass es sich um einen Senderstorch (siehe Pfeil) handelt.
      Und da Heidi auf der anderen Seite einen Ring erkennen konnte, sind wir ganz sicher, es war Leon.


      Kurz darauf kam sie - genauso überraschend wie Leon.


      Der Abflug genauso:


      Nun begann für die 3 wieder das Warten auf die nächste Mahlzeit.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerc…Derwitz/190616/Index.html (<---klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      http://www.bdrosien.eu
    • Senderstorch Jonas - 23.06.2019

      Nach all den gesundheitlichen Problemen konnten wir nun endlich zu Jonas und seinem neuen Horst fahren. Ende März,
      bei unserer ersten Fahrt zu seinem Stammhorst, trafen wir ja dort nicht ihn, sondern einen "Rivalen" mit seiner "Ex" an.

      Anhand der GPS-Daten und seinem Bewegungsprofil von Animal Tracker, wussten wir, wo sein neuer Horst steht.
      Wir fanden ihn auch und konnten uns bis auf ca. 300 m nähern. Aus dieser Entfernung kann man natürlich keine
      superscharfen Bilder erwarten.

      Als Erstes sahen wir sie mit ihren Küken. Wie viele es waren, konnten wir zu diesem Zeitpunkt nur erahnen.


      Kurz darauf Jonas. Wenn wir auch den Ring nicht ablesen und auch keine Antenne erkennen konnten, sind wir uns sicher,
      dass er es war.






      Die Lichtverhältnisse verbesserten sich und damit auch die Bildqualität.

      Der erste "Flugversuch"!




      Dann konnten wir, wenn auch nur für einen kurzen Moment erkennen, dass es 3 Küken sind.


      Anschließend fuhren wir noch zu einer anderen Stelle, von der wir uns eine bessere Sicht auf den Horst erhofften.


      Das war zwar auch nicht "das Gelbe vom Ei", trotzdem sind wir happy, den Horst samt Familie überhaupt gefunden zu haben.

      Danke an Animal Tracker für die GPS-Daten und Glückwunsch an Jonas, dass es nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch
      mit der Familienplanung geklappt hat.

      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerc…n/190623_Jonas/Index.html (<---klick)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu