Urlaubsbilder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018


      21.07. - Runavik, Färöer-Inseln #1


      Ankunft auf den Färöer-Inseln um 07:00 Uhr. Da muss man spätestens um 06:00 Uhr an Deck sein, um wenigstens
      etwas von den interessantesten Momenten einer Kreuzfahrt erleben zu können.
      Endstation war in Runavik auf Esturoys, der zweitgrößten, der insgesamt 18 Inseln der Färöer, die zu Dänemark
      gehören.

      Entstehende Ähnlichkeiten mit dem Wetter unserer ersten Kreuzfahrt sind nicht zufällig - das ist Standard.


      Schön anzusehen ist der Einlauf in Häfen allemal, auch mit verschlafenen Augen und ohne Sonne.






      Hier wollen wir anlegen. Ob man für uns extra die Kaimauer verlängert hat, wissen wir nicht - schließlich sind wir
      das erste Schiff in dieser Größenordnung, das hier festmachen wird.


      Geschafft. Wieder haben wir angelegt, ohne etwas davon zu spüren. 300 m Schiff auf den Zentimeter genau
      parallel zur Kaimauer zu dirigieren, eine Meisterleistung von Besatzung und Technik.
      youtube.com/watch?v=NifpTnz5A9c



      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '21.07. - Runavik, Färöer-Inseln #1' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0721/Index_1.html [<---klick)


      Von unserem ersten Landausflug auf dieser Reise berichten wir im 2. Teil.



      Wird fortgesetzt ... ;)



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018


      21.07. - Runavik, Färöer-Inseln #2

      Unser erster Landgang stand auf dem Programm:
      Hört sich theoretisch richtig gut an. In der Praxis bedeutete das, 90 Minuten Busfahrt und 30 Minuten für 3 Fotostopps.
      Also 10 Minuten pro Stopp, in denen man vom Bus zum Aussichtspunkt hetzen musste, dort wartete, bis alle ihre Selfis
      gemacht hatten, um dann selber schnell ein paar Bilder zu schießen und dann wieder zurück zum Bus. Zum Glück war
      das Wetter so, dass man dabei nicht ins Schwitzen kam.

      Stopp #1: Funningsfjørður


      Von ihnen soll es hier mehr geben als Inselbewohner.




      Stopp #2: Risin (75 m hoch) und Kellingin (73 m hoch)
      Eine färöische Sage besagt, dass es sich bei den beiden Felsen um einen versteinerten, isländischen Riesen
      und seiner Frau handelt. Die beiden hatten nachts versucht, die Färöer mit einem Seil nach Island zu ziehen,
      weil ihnen die Inselgruppe so gut gefiel. Zu diesem Zweck legten sie das Seil um Eiðiskollur, dem Nordende
      von Eysturoy. Sie stritten sich dabei aber so lange, bis die aufgehende Sonne sie überraschte und die beiden
      zu Felsen erstarren ließ. Geschah ihnen recht!!!


      Diese "gewaltigen" Wasserfälle sind fast 1 Meter hoch!!!




      Stopp #3: Sundini, die "einzige Brücke über den Antlantik" - sie verbindet die beiden Inseln Streymoy und Eysturo.


      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '21.07. - Runavik, Färöer-Inseln #2' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0721/Index_2.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      21.07. - Runavik, Färöer-Inseln #3



      Bei dem Anblick hielt sich der Abschiedsschmerz von den Färöern in Grenzen.
      Um 19:00 Uhr hieß es "alle Mann an Bord", und um 19:30 Uhr: auf nach Island, den Hochsommer genießen.




      Der Lotse kommt an Bord.




      Zum Abschluss besserte sich sogar noch das Wetter.


      Aber nur kurz, dann "ging die Welt unter".


      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '21.07. - Runavik, Färöer-Inseln #3' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0721/Index_3.html (<---klick)



      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018


      22.07. - 3. Seetag

      Um 03:00 Uhr, in aller Herrgottsfrühe, klingelte der Wecker. Die 2. Zeitumstellung - ich musste aufstehen und erneut
      die Uhren um eine Stunde zurückstellen, auf 02:00 Uhr.
      Aber es sollte ja noch viel schlimmer kommen - ein Drama in 4 Teilen, wobei bereits der 1. Teil des Dramas schon
      zwei Tage zuvor mit der 1. Zeitumstellung erfolgte (siehe Änderungen der Beiträge auf unserer HP . Fortsetzung folgt.

      Bilder vom 3. Seetag zu zeigen, gar nicht so einfach. Überall nur Wasser ..., nichts als Wasser.


      Aber in der Luft begleiteten uns fast den ganzen Tag über Basstölpel. In freier Wildbahn haben wir sie hier zum ersten Mal
      gesehen und ausreichend fotografiert:






      Die Südspitze von Island kam ins Bild. Ein Traum wurde wahr :) . Fairerweise muss man aber sagen, es war jetzt schon
      22:00 Uhr!




      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '22.07. - 3. Seetag' findet Ihr auf unserer HP unter
      http://www.bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacation/248_Island_2018/0722/Index.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      23.07. - Reykjavik

      Um 06:00 Uhr konnte man Reykjavik am Horizont erahnen.


      Der Lotse geht von Bord, die letzten Meter schafft der Captain alleine - hoffentlich.
      Im Hintergrund: Hallgrímskirkja, evangelisch-lutherische Pfarrkirche.


      Perlan, ein Warmwasserspeicher


      Bis zum ersten Landgang auf Island, war noch Zeit genug, vom Schiff aus einen Blick auf die Insel zu werfen.




      Viele von den Islandbesuchern sind bereits auf Landgang. Helgoland soll ja am schönsten sein, wenn alle Tagestouristen
      die Insel wieder verlassen haben. Abgewandelt behaupte ich "Mein Schiff 3 ist am schönsten, wenn alle Passagiere (außer uns)
      an Land sind".


      Einziger "Nachteil", es gibt so viele freie Fensterplätze, dass man gar nicht weiß, welchen Tisch man nehmen soll.


      Den ausführlichen Bildbericht und ein Video zum Kapitel '23.07. - Reykjavik' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0723/Index_1.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      23.07. - Reykjavik, Fotosafari #1

      Kleifarvatn (See auf der isländischen Reykjanes-Halbinsel)






      Die Alaska Lupine wurde im 20. Jahrhundert auf Island eingeführt, um der Bodenerosion zu begegnen.
      Die anspruchslose Pflanze fühlt sich in dem Klima wohl und verbreitet sich schnell. Leider verdrängt sie aber auch die
      heimischen Pflanzen.




      Ein Geheimtipp für ein schönes Foto sollte es ganz in der Nähe geben - und da war es auch schon:


      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '23.07. - Reykjavik, Fotosafari #1' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0723/Index_2.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      23.07. - Reykjavik, Fotosafari #2

      Seltún Geothermal Area - ein geothermisches Feld mit Schlammtöpfen und heißen Quellen.










      Selatangar - große bewachsene Lavafelder.




      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '23.07. - Reykjavik, Fotosafari #2' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…and_2018/0723/Index_3.htm (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      23.07. - Reykjavik, Fotosafari #3

      Die vorletzte Etappe unserer Fotosafari führte uns entlang der Küste in den äußersten Südwesten der Insel.


      Im Frühjahr nisten hier Papageientaucher und Möwen.


      Wir trafen nur Letztere an. Wie immer, war auch hier der Aufenthalt viel zu kurz - aber Zeit ist Geld.




      Reykjanesviti - der Leuchtturm von Reykjanes.


      Die letzte Etappe - eine Brücke auf der Halbinsel Reykjanesskagi. Sie verbindet die Nordamerikanische Platte mit der
      Eurasischen Platte. Genau an dieser Stelle treffen die beiden Kontinentalplatten aufeinander, was manchmal zu Erdbeben
      oder Vulkanausbrüchen führt.




      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '23.07. - Reykjavik, Fotosafari #3' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0723/Index_4.html (<---klick)



      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu

    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      23.07. - Reykjavik, Tagesausklang

      Im Theater gab es eine Karibikshow. Umgekehrt, Karibik-Kreuzfahrt und Islandshow, wäre bei den Wetterverhältnissen auch
      nicht schlecht gewesen.

      Aber schön war es so auch.




      Nach den heißen Rhythmen ging es zur Abkühlung an Deck.
      Der folgende Sonnenuntergang war genauso schön wie die Show.










      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '23.07. - Reykjavik, Tagesausklang' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0723/Index_5.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018


      24.07. - Reykjavik - Panoramafahrt

      Perlan, der Warmwasserspeicher.
      Die Anlage besteht aus riesigen Wassertanks, aus denen die Stadt mit Warmwasser versorgt wird.


      Die Kuppel von innen


      Hier nun ein paar Panoramaaufnahmen - zu den "hochsommerlichen Temperaturen" kam noch ein eisger Wind.








      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '24.07. - Reykjavik - Panoramafahrt' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0724/Index_1.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018


      24.07. - Reykjavik - Abfahrt


      Goodbye Reykjavik. Der Abschied fiel uns nicht allzuschwer, woran das Wetter den größten Anteil hatte.


      Endlich mal eine interessante Küste und das sogar bei Tageslicht.




      Basstölpel waren unsere ständigen Begleiter.


      Dann wurde es langsam Zeit zum Abendessen zu gehen - aber nicht die Dekoration!


      Bis zum Theaterbesuch genossen wir dann noch die isländische Küste.


      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '24.07. - Reykjavik - Abfahrt' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0724/Index_2.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      24.07. - Tagesausklang

      Uns erwartete am Abend im Theater eine tolle Show.


      Nach der Show genossen wir den beeindruckenden nordwestlichen Küstenstreifen von Island.






      Fast Vollmond und das Stativ liegt zu Hause.


      Mitternacht, so langsam wurde das Licht knapp. Und ein paar Stunden Schlaf wären jetzt auch nicht schlecht.


      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '24.07. - Tagesausklang' sowie ein Video findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0724/Index_3.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      25.07. - Akureyri/Ankunft

      Wie versprochen standen wir um 06:00 Uhr "auf der Matte", um die Fahrt durch den Eyjafjördur Fjord nicht zu verpassen.
      Petrus honorierte das mit bestem nordischen Wetter:


      Ankunft in Akureyri


      Das Anlegemanöver


      Der Flughafen - praktisch, wenn da mal die Bremsen oder der Umkehrschub versagen.


      Nun sage noch jemand etwas Schlechtes über unser Urlaubswetter.


      Blauer Himmel, wo sind bloß die 2500 Passagiere vom Mein Schiff 3?


      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '25.07. - Akureyri/Ankunft' sowie ein Video findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0725/Index_1.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      25.07. - Akureyri/Landgang #1

      Die 45-minütige Fahrt führte durch eine reizvolle Landschaft, am wunderschön gelegenen Ljósavatn vorbei.


      Godafoss-Wasserfall:
      Der Sage nach haben die Götter alle heidnischen Götterstatuen in den Godafoss-Wasserfall geworfen. Darum wird er auch
      "Wasserfall der Götter" genannt.


      Das Wasser des Skjálfandafljót stürzt über eine Breite von 158 m, etwa 11 m in die Tiefe.


      Ein tolles Erlebnis, auch wenn man schon einmal vor den Niagarafällen gestanden hat.


      Ein letzter Blick, ... dann ging es weiter.


      Der Mývatn (Mückensee) war unser drittes Ziel.
      Rund um den See gibt es zahlreiche Naturwunder wie Krater, Tuffsteinformationen usw. zu sehen.
      Für uns blieb allerdings nur Zeit für einen kurzen Blick auf den See - jammerschade.




      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '25.07. - Akureyri/Landgang #1' sowie ein Video findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0725/Index_2.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018


      25.07. - Akureyri/Landgang #2


      Nächstes Ziel, Dimmuborgir - Überreste eines ehemaligen Lavasees.
      Über dessen interessante Entstehung kann man sich am besten unter de.wikipedia.org/wiki/Dimmuborgir
      schlaumachen.


      Die bizarr geformten Steinformationen des Lavafelds bezeichnet man auch als Irrgarten.


      Der "Irrgarten" ist gut ausgeschildert, man braucht keine Angst zu haben, sich dort zu verlaufen.


      Wir haben problemlos unseren Bus wiedergefunden und starteten zur letzten Etappe, dem Hochtemperaturgebiet
      Hverarönd. Das war nicht nur das Highlight unseres Ausfluges, sondern der Höhepunkt unserer 3 Tage auf Island.




      Kochende Schlammtöpfe und Fumarole (austretende Gase oder Wasserdampf) prägen die Landschaft.




      Wie immer war der Aufenthalt viel zu kurz. 15 Minuten für solch eine grandiose Landschaft waren vorgesehen
      (einschließlich der Zeit vom und zum Bus)! Ein einziges Trauerspiel ...


      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '25.07. - Akureyri/Landgang #2' einschl. ein Video und drei
      Animationen findet Ihr auf unserer HP unter bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0725/Index_3.html (<---klick)



      Wird fortgesetzt ... ;)



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      25.07. - Akureyri/Landgang #3

      Zum Abschluss unseres Landganges noch ein paar Bilder von der Rückfahrt zu "Unserem Schiff 3".
      Alle aus dem fahrenden Bus heraus fotografiert, zeigen sie, dass der nördliche Teil von Island landschaftlich schöner ist, als
      das Gebiet um Reykjavik - zumindest für unseren Geschmack.




      Godafoss-Wasserfall


      Laxá í Aðaldal - ein bei Anglern beliebter Lachsfluss.






      Wieder angekommen an der 'Mein Schiff 3'


      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '25.07. - Akureyri/Landgang #3' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0725/Index_4.html (<---klick)



      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Unsere Kreuzfahrt Island - Norwegen vom 18.7.-30.7. 2018

      25.07. - Akureyri/Abfahrt

      Um 18:30 Uhr hieß es Abschied zu nehmen, von Akureyri und von Island.
      Genießen wir nun die Nordküste Islands - diesmal aber nicht aus dem fahrenden Reisebus heraus, sondern von unserem
      Balkon aus, ohne Scheibe dazwischen.








      Fast wie am Geirangerfjord - Wasserfälle


      Zwischendurch dann doch noch ein kleines, kurzes Highlight. "Wale auf Steuerbord", hörten wir den Kapitän über die
      Lautsprecheranlage sagen. Diesmal reichte die Zeit, ihn (den Wal) wenigstens noch beim Abtauchen zu sehen und zu
      fotografieren.
      Er, der Kapitän, hatte zwar schon zuvor Wale gesichtet und gemeldet, aber die Zeit reichte einfach für uns nicht aus,
      sie auch zu sehen. Wenn er sie zum Beispiel Backbord sichtet und man selber sich Steuerbord befindet, reicht es bei
      so einem riesigen Schiff ja nicht, sich nur umzudrehen, sondern man muss erst einen längeren "Spaziergang" von Steuerbord
      nach Backbord machen - und das kann dauern. Wer dann noch Steuerbord mit Backbord verwechselt, der hat ganz schlechte
      Karten.




      Den ausführlichen Bildbericht zum Kapitel '25.07. - Akureyri/Abfahrt' findet Ihr auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/23_Vacati…nd_2018/0725/Index_5.html (<---klick)


      Wird fortgesetzt ... ;)


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu