NABU

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • NEWSLETTER

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      in dieser Woche ist die Startseite des NABU nichts für zarte Gemüter! Auf acht Beinen scheint ein großes dunkles Tier regelrecht über die Startseite zu krabbeln! Es ist ein häufiger Mitbewohner von uns: die große Winkelspinne oder auch die Spinne des Jahres 2008.
      Wer mutig ist klickt hier >>

      Spinne des Jahres 2008

      Ein vielleicht für manche neues Thema ist die Lichtverschmutzung, wo wir Ihre Hilfe gebrauchen können. Zahlreiche Zugvögel sterben, wenn sie durch Lichter in der Nacht in die Irre geleitet werden. Noch dazu ist die Lichtverschmutzung natürlich auch aus Sicht des Klimaschutzes und Energieverbrauchs unvertretbar. Unterschreiben Sie also die
      Online-Petition gegen Lichtverschmutzung

      Außerdem: Je weniger künstliches Licht strahlt, desto heller erscheinen uns die Sterne. Viel Spaß bei Spaziergängen unter einem schönen Sternehimmel wünscht Ihnen

      Ihre
      Annette Rosendahl
      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      STREUOBST

      Keltereiverband plant Verbrauchertäuschung NABU fordert: Streuobstsaft nur aus pestizidfreiem Hochstamm-Anbau Mehr >> nabu.de/m06/m06_06/07514.html

      NATUR DES JAHRES

      Jagdrevier Badezimmer
      Die Große Winkelspinne ist „Spinne des Jahres 2008“ Mehr >>

      Ein Biergartenbaum hilft gegen Venenleiden Die Rosskastanie ist „Arzneipflanze des Jahres 2008“ Mehr >>

      VOGELSCHUTZ

      Lichtverschmutzung bedroht Zugvögel
      Unterstützen Sie die Petition gegen energiefressenden Lichtsmog
      [URL]http://www.nabu.de/m05/m05_10/07503.html


      Jagd auf Kormorane stoppen
      Gewässerausbau und vorzeitiges Abfischen lassen Fischbestände sinken Mehr >> [URL]http://www.nabu.de/m05/m05_03/07482.html[/url]

      VERKEHR

      Millionen Euro für ein fragwürdiges Projekt NABU kritisiert EU-Entscheidung zur Förderung der Fehmarnbeltbrücke Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/07504.html

      NABU GROSSPROJEKT
      Zurück zur Natur – die Havel wird renaturiert Erste Ergebnisse zum europaweit größten Renaturierungsprojekt vorgestellt Mehr >> nabu.de/m06/m06_03/04642.html

      LANDWIRTSCHAFT

      Wir haben keine Alternative mehr
      Agrarpolitik muss reformiert werden, sonst droht weiterer Artenschwund Mehr >> [URL]http://www.nabu.de/m01/m01_02/07471.html[/url]

      GENTECHNIK

      Bienenvölker in Gefahr
      NABU-Workshop zu Gentechnik als Risiko für Bienen - Freitag, 30. November Mehr >> [URL]http://ww.nabu.de/m06/m06_11/07434.html[/url]

      NATUR ERLEBEN

      In der Zeit vom 23. November bis 3. Dezember 2007 bietet Ihnen der NABU bundesweit 108 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      [URL]http://www.nabu.de/modules/termindb/termindb.html[/url]
      Praktiker haben Deutschland wieder aufgebaut und Theoretiker richten es zu Grunde!
    • NABU-Newsletter

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      der letzte Monat des Jahres bricht an. Am 1. Dezember beginnt eine fröhliche Vorweihnachtszeit beim NABU. Beim virtuellen Adventskalender können Sie jeden Tag ein neues Türchen suchen und öffnen. Lassen Sie sich heiter, informativ und besinnlich bis zum großen Fest begleiten.

      Zum Adventskalender >> nabu.de/m02/m02_06/05930.html

      Übrigens: Wer das Glück hat, einen Kirschbaum im Garten zu haben, der kann das Weihnachtsfest mit blühenden Zweigen verschönern. Einfach am Dienstag, den 4. Dezember Barbarazweige schneiden!

      Mehr >> nabu.de/m04/m04_02/05927.html

      Einen fröhlichen 1. Advent wünscht Ihnen

      Ihre
      Annette Rosendahl
      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      NABU ZUM HÖREN
      Kuckuck, liebe Hörer!
      Thema: Begrüßen Sie unseren häufigsten Wintergast! Die Blässgans Mehr >> nabu.de/podcast/

      SERVICE
      Oh du fröhliche...
      Mit dem NABU-Adventskalender die Vorweihnachtszeit verkürzen Mehr >> nabu.de/m02/m02_06/05930.html

      Blühwunder pünktlich zu Weihnachten
      Jetzt Barbarazweige schneiden / Zahlreiche Gehölze zur Auswahl Mehr >> nabu.de/m04/m04_02/05927.html

      ARTENSCHUTZ
      Greifvögel mit Minisendern unterwegs
      Neue Studie soll Kollisionsraten von Greifvögeln mit Windkraftanlagen senken
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_05/06358.html

      Tödlicher Pilz bedroht Kröten und Frösche Bringen exotische Terrarientiere das Amphibiensterben nach Europa?
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_04/07535.html

      VERKEHR
      Viel Kohlendioxid, null Klima-Verantwortung Airlines und Reiseveranstalter ignorieren Klimawandel weiterhin Mehr >> nabu.de/m07/m07_04/07528.html

      NACHBAR NATUR
      Siedlungswachstum und Siedlungsnatur
      Wie viel ist Siedlungsfläche wert? Wie wertvoll sind Freiflächen?
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_01/07445.html

      GESCHENKE
      Singschwäne, Apollofalter und Orchideen Fünf Kalender 2008 von NABU und LBV zur Auswahl Mehr >> nabu.de/m04/m04_07/

      Bauen Sie einen Platz zum Überwintern
      Praktische Anleitung zum Selbstbau von Nistkästen und Nisthilfen für Vögel Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/01082.html

      NATUR DES JAHRES
      Leckerer Most mit 70 Grad Oechsle
      Die Wilde Eierbirne ist baden-württembergische Obstsorte des Jahres 2008 Mehr >> nabu.de/m05/m05_10/07520.html

      Schwarz-rot heißt: „Achtung, ich bin giftig!“ Das Krainer Widderchen ist Insekt des Jahres 2008 Mehr >> nabu.de/m05/m05_10/07529.html

      ENERGIE
      Biogas und Artenschutz sind vereinbar
      NABU und Landschaftspfleger zeigen, wie es geht Mehr >> nabu.de/m07/m07_05/07389.html

      INTERNATIONAL
      Aktion gegen den Bau des Ilisu-Staudamms Türkei verstößt gegen Auflagen. Bundesregierung muss Konsequenzen ziehen Mehr >> nabu.de/m01/m01_08/07327.html

      NATUR ERLEBEN
      In der Zeit vom 30. November bis 8. Dezember 2007 bietet Ihnen der NABU bundesweit 124 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • NABU-Newsletter

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      die Bild-Zeitung ruft am Samstag dazu auf, für 5 Minuten das Licht auszuschalten. Eine schöne Idee. Uns vom NABU war sie nicht gut genug: Denn wir können mehr tun. Der Weg heißt: Licht an, aber richtig! Ganz einfach funktioniert dies, wenn Sie statt herkömmlichen Glühbirnen Energiesparlampen verwenden. Machen Sie mit!

      Mehr >>

      Hunderttausende Menschen gehen am 8. Dezember weltweit auf die Straße. Erstmals wollen wir auch in Deutschland ein Signal an die zeitgleich tagende Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen in Bali senden. Dort tagen gerade die Nationen dieser Erde, um sich hoffentlich auf ein neues globales Klimaschutzabkommen zu einigen. Machen Sie mit und schicken Sie eine Botschaft nach Bali!

      Mehr >> nabu.de/m07/m07_06/07335.html

      Einen klimafreundlichen 2. Advent wünscht Ihnen

      Ihr
      Frank Griesel
      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 40


      Bitte mitmachen: Licht an - aber richtig
      Samstag, 8. Dezember, 20:05 Uhr - Wir schalten das Licht an - aber richtig!

      Weltweiter Klima-Aktionstag am 8.12.2007 Der NABU ruft zur Demonstration in Berlin und Grevenbroich-Neurath auf

      Bericht von der Weltklimakonferenz

      Hören Sie auch in der Extra-Ausgabe des NABU-Podcasts ein Interview mit unserem NABU-Experten auf der Klima-Konferenz:
      Mehr >> nabu-podcast.podspot.de/post/nabu-podcast-spezial/

      ENERGIE
      Schwaches Klima- und Energieprogramm
      Potenziale bei Erneuerbaren Energien und Verkehr nicht ausgeschöpft Mehr >> nabu.de/modules/presseservice/index.php?show=1037&db=

      VOGELSCHUTZ
      Deutschland macht Jagd auf Gänse
      Vogelschützer fordern bundesweit ein Ende der Jagd auf rastende Wildgänse Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/07563.html

      NATUR DES JAHRES
      Hohe Ehren für einen Wetterpropheten
      Der Laubfrosch ist "Lurch des Jahres" / 2008 wird weltweites "Year of the Frog"
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_10/07555.html

      NABU-NATURFOTO
      Tagträumer Waldkauz mit schaurigem Ruf
      NABU-Naturfoto Dezember
      Mehr >> nabu.de/m03/m03_07/05952.html
    • Stiftung Euronatur

      Interessant ist wieder der Zugvogel-Newsletter 9 von der Stiftung Euronatur. u.a. steht da folgendes:

      Warum ist der 22. Dezember für Vogelfreunde in ganz Europa ein spannender Tag? Wie ist es um die Vogelwelt in Europa bestellt? ..... Wo finde ich ein originelles Weihnachtsgeschenk? Antworten auf diese und weitere interessante Fragen finden Sie in der aktuellen Ausgabe unseres kostenlosen Zugvogel-Newsletters.

      Hier der link dazu:

      euronatur.org/
    • Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      das Weihnachtsfest naht und viele von uns freuen sich wahrscheinlich auf ein paar Tage frei von Arbeit und Beruf. Andere dagegen haben trotz der Feiertage alle Hände voll zu tun, wie auch die Mitarbeiter im Artenschutzzentrum Leiferde. Erst kürzlich wurden sieben junge und hilflose Siebenschläfer in das Zentrum gebracht. Alleine hätten sie nicht überlebt, aber dank der unermüdlichen Pflege konnten sie gerettet werden.

      Das Artenschutzzentrum braucht Ihre Hilfe! >>
      nabu.de/spenden/07575.html
      Hören Sie mehr über die Siebenschläfer >> nabu.de/podcast/

      Mit der Weihnachtszeit kommt auch die Zeit des Briefeschreibens. Lassen Sie Papier und Stift doch enfach mal liegen, so sparen Sie Papier und Porto. Wir haben fünf schöne Winter-E-Cards für Sie. Eisbär, Schneehase, Rotkehlchen und Wacholderdrossel lassen grüßen!

      Zu den E-Cards >> nabu.de/m02/m02_13/

      Einen schöne Vorweihnachtszeit wünscht Ihnen

      Ihre
      Annette Rosendahl
      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      ******************************
      | NABU ZUM HÖREN |

      Kuckuck, liebe Hörer!
      Thema: Siebenschläfer im NABU-Artenschutzzentrum Leiferde
      Mehr >> nabu.de/podcast/

      ******************************
      | INTERNATIONAL |

      Kampf gegen illegalen Tierhandel
      NABU Kirgistan konfisziert Fell des stark bedrohten Isabell-Braunbären
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_08/07574.html

      Bericht aus Bali - Tagebuch von Carsten Wachholz
      14. Dezember: USA erschweren Arbeit an einem neuen Klimaschutzabkommen
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_06/07538.html

      ******************************

      | ARTENSCHUTZ |

      Sieben kleine Siebenschläfer brauchen Hilfe
      Helfen Sie dem Artenschutzzentrum Leiferde mit einer Spende
      Mehr >> nabu.de/spenden/07575.html

      ******************************
      | SERVICE |

      Vögel füttern im Winter
      Der NABU gibt Infos und Tipps / Verunreinigungen mit Ambrosia-Samen
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/01898.html

      ******************************
      | E-CARDS |

      Eisbär und Schneehase, Rotkehlchen und Wacholderdrossel
      Die neuen Winter-E-Cards des NABU sind da
      Mehr >> nabu.de/m02/m02_13/

      ******************************
      | STREUOBST |

      Feuerbrandbekämpfung ohne Antibiotika
      NABU begrüßt neue Strategie des BMELV
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_04/07528.html

      ******************************
      | NACHBAR NATUR |

      Die Rückkehr von Tante Emma?
      Nahversorgung im ländlichen Raum - Innovative Konzepte
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_01/07586.html

      ******************************
      | GENTECHNIK |

      Bienenvölker in Gefahr
      Ergebnisse des NABU-Workshop: Gentechnik als Risiko für Bienen
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_11/07434.html

      ******************************
      | NACHHALTIGKEIT |

      Entwickeln sie die neue Nachhaltigkeitsstragie
      Machen Sie Vorschläge für die Bundesregierung
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_10/07520.html
    • Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      in der letzten Woche hat uns neben schönen Weihnachtsthemen auch die harte Realität wieder eingeholt. Wir sind bestürzt über den erschossenen Wolf im Wendland und erkennen wieder einmal, dass der Schutz und die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland noch weiterer Unterstützung bedarf.
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_03/07605.html

      Wer die schönen Seiten der Natur auf großer Leinwand erleben will, der sollte ab dem 27. Dezember ins Kino gehen und "Der Fuchs und das Mädchen" schauen. Der NABU verlost jetzt 10 Überraschungspakete zum Film!
      Zum Gewinnspiel >> nabu.de/m05/m05_05/07619.html

      Und schließlich noch ein Tipp für all diejenigen, die uns zwischen den Jahren vermissen sollten: Am 28. Dezember lohnt es sich, auf unsere Seite zu schauen! Denn da wird der Dino des Jahres 2007 verliehen!

      Wir wünschen Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2008!

      Frank Griesel und Annette Rosendahl

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      SERVICE |

      Weiße oder grüne Weihnacht?
      Krähenschwärme und Efeufrüchte: die NABU-Naturtipps für Dezember Mehr >> nabu.de/m03/m03_05/02898.html

      Die NABU-Geschenkpatenschaft
      Ein Geschenk für Mensch und Natur
      Mehr >> nabu.de/spenden/03840.html

      ******************************

      | NATUR DES JAHRES |

      Raupen zahlen Ameisen süßes Schutzgeld
      Der Argusbläuling ist „Schmetterling des Jahres 2008“ Mehr >> nabu.de/m05/m05_10/07620.html

      ******************************

      | PROJEKTE |

      Aktion „Lebensraum Kirchturm“ erfolgreich Bereits mehr als 200 Kirchen mit Plakette ausgezeichnet Mehr >> nabu.de/m01/m01_15/

      ******************************

      | GEWINNSPIEL |

      Der Fuchs und das Mädchen
      Der NABU verlost 10 Geschenkpakete zum märchenhaften Kino-Abenteuer Mehr >> nabu.de/m05/m05_05/07619.html

      ******************************

      | ARTENSCHUTZ |

      Wolfsrüde im Wendland erschossen
      Jägerschaft und NABU kündigen gemeinsame Strafanzeige an
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_03/07605.html

      ******************************

      | KLIMASCHUTZ |

      Scheitern der Klimakonferenz abgewendet
      NABU: Ergebnisse bleiben weit hinter Erwartungen zurück Mehr >> nabu.de/m07/m07_06/07538.html

      ******************************

      | STREUOBST|

      Streuobst-Rundbrief 4/2007 erschienen
      28 Seiten in der Dezember-Ausgabe
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_06/02221.html

      ******************************

      | VORSCHAU: NABU ZUM HÖREN |

      Kuckuck, liebe Hörer!
      Thema am 28. Dezember: Dino des Jahres 2007 Mehr >> nabu.de/podcast/

      ******************************

      | JOBS |

      Projektleiter/in und Projektbetreuer/in Der Deutsche Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) sucht ...
      Mehr >> nabu.de/m09/m09_07/

      ******************************

      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 21. bis 31. Dezember 2007 bietet Ihnen der NABU bundesweit 30 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • Potsdam (ddp-lbg).
      Ein umstrittenes Teilstück des Radwegs Berlin-Usedom in der Uckermark darf vorerst nicht gebaut werden.
      Das Verwaltungsgericht Potsdam gab am Freitag dem Antrag des Naturschutzbundes Deutschland (NABU)
      auf Erlass einer einstweiligen Anordnung statt, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.
      Dem Landkreis Uckermark sei damit vorläufig untersagt, den Bau des Radweges
      zwischen Steinhöfel und Stegelitz zu beginnen.

      Es spreche einiges dafür, dass die geplanten Baumaßnahmen voraussichtlich wegen Verstoßes
      gegen das Europäische Vogelschutzrecht und andere EU-Naturschutzvorschriften
      unzulässig seien, begründete die Kammer. Die Richter führten 2005 geäußerte Bedenken
      des Landesumweltamtes an, wonach die geplante Maßnahme «zu erheblichen Störungen
      dort vorhandener streng geschützter Großvogelarten» führe. Zudem seien die Beteiligungsrechte
      des NABU gemäß dem Brandenburgischen Naturschutzgesetz verletzt worden.

      Der NABU-Landesvorsitzende Tom Kirschey hatte die Klage damit begründet,
      dass der Weg durch ein Revier des bedrohten Schreiadlers führe. Zudem würden in der Nähe
      bis zu zehn Kranichpaare brüten. Noch im vergangenen Sommer hätten sich Landesumweltamt,
      Umweltministerium und Landkreis Uckermark auf eine Alternativtrasse über Friedrichsfelde geeinigt,
      der auch die Naturschutzverbände zugestimmt hatten. Nun aber habe der Landkreis eine «Kehrtwende» gemacht.

      Gegen den Beschluss ist nach Angaben des Gerichts Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht
      Berlin-Brandenburg zulässig.

      (Aktenzeichen 5 L 795/07)

      (ddp)

      Quelle: de.news.yahoo.com/ddp/20071221…-abschnitt-ebff22e_1.html
    • 18.01.2008 Newsletter

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      im Frühjahr hört man den Kuckuck vielerorts ausdauernd rufen, zu Gesicht bekommt man den scheuen „Vogel des Jahres 2008“ aber nur recht selten. Die Winter-Ausgabe des NABU-Magazins „Naturschutz heute“ stellt in ihrer Titelstrecke den Kuckuck und sein heimliches Leben ausführlich vor.
      Mehr >> nabu.de/m09/m09_06/07658.html

      In Hamburg macht sich zurzeit ein Wurm breit, dessen Leben im Gegensatz zu dem des Kuckucks ganz und gar nicht heimlich bleiben soll! Wo genau der Wurm drin steckt, zeigt die Kampagne des NABU Hamburg zur bevorstehenden Bürgerschaftswahl auf kreative Art und Weise. Sehen Sie selbst die animierten Kurzfilme und mehr:
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_08/07697.html

      Noch steckt der Wurm drin. Doch wenn Sie ihm gut zuhören und von ihm lernen, ist vielleicht bald fraglich, wie lange noch!

      Ihre Annette Rosendahl

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      | GENTECHNIK |

      Kennzeichnung „ohne Gentechnik“ kommt
      NABU begrüßt wichtigen Beitrag zum Natur- und Verbraucherschutz Mehr >> nabu.de/m06/m06_11/07662.html

      ******************************

      | VOGELSCHUTZ |

      Ungewisse Zukunft für Vögel
      Klimaatlas der europäischen Brutvögel veröffentlicht Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/07664.html

      ******************************

      | LANDWIRTSCHAFT |

      Landwirtschaft auf neuen Kurs bringen
      Internationale Grüne Woche steht bevor. NABU fordert Reform der Agrarpolitik Mehr >> nabu.de/m01/m01_02/07677.html

      ******************************

      | MITMACH-AKTION |

      Schon gehört?
      NABU zum Mitmachen und Gewinnen: Melden Sie uns den ersten Kuckuck 2008!
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_05/07663.html

      ******************************

      | FOTOGRAFIE |

      Weiße Robbenbabys am Strand
      NABU-Naturfoto Januar
      Mehr >> nabu.de/m03/m03_07/04504.html

      ******************************

      | UMWELTPOLITIK |

      Umweltpolitik – kreativ und unterhaltsam Kampagne „Wurm drin!" zur Bürgerschaftswahl in Hamburg Mehr >> nabu.de/m07/m07_08/07697.html

      ******************************

      | NATURSCHUTZ HEUTE

      Heizpilze und Gezwitscher im Techno-Beat Alle Artikel des „Naturschutz heute“-Winterheftes vorab online Mehr >> nabu.de/m09/m09_06/07658.html

      ******************************

      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 18. bis 30. Januar 2008 bietet Ihnen der NABU bundesweit 103 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      wir möchten weniger Treibhausgase in unserer Atmosphäre. Wir möchten
      mehr Rückhalteflächen für Hochwasser. Wir möchten weiterhin Rückzugsräume
      für Tiere und Pflanzen in der Landwirtschaft. Doch machen wir es uns
      nicht manchmal zu bequem mit unseren Forderungen, schauen auf die
      anderen und warten, dass etwas passiert? Ich hoffe nicht! Ein Düsseldorfer
      Student hat neben dem eigentlichen Problem auch die Möglichkeit zum
      Handeln gesehen und erzählt jetzt von seinem Eier-Sieg in der Düsseldorfer
      Mensa.
      Lesen Sie mehr >> nabu.de/m02/m02_02/06833.html

      Aprospos Mensa: In Kenia werden immer noch gefährdete Tiere wie das
      Goldrückenrüsselhündchen verzehrt. Die Armut zwingt die Menschen, den
      besonderen Arabuko-Sokoke-Wald mehr zu nutzen, als er verkraftet. Svane
      Bender berichtet vom NABU-Projekt in Kenia.
      Hören Sie mehr >>
      nabu-podcast.podspot.de/post/i…oldruckenrusselhundchens/

      Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochendende und einen guten Start in die
      neue Woche!

      Annette Rosendahl

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      PS: Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, loggen Sie sich unter
      nabu.de/modules/newsletter/ mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und
      klicken auf Abo löschen


      ******************************

      | LANDWIRTSCHAFT |

      Die Natur braucht stillgelegte Flächen
      NABU fordert „ökologische Vorrangflächen“ in der Landwirtschaft
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_02/07701.html

      ******************************

      | ARTENSCHUTZ |

      Erste Kröten und Frösche sind unterwegs
      Milde und feuchte Witterung macht den Amphibien Beine
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_04/07617.html

      ******************************

      | NATURSCHUTZ |

      Hochwasserschutz braucht Fläche
      Länder setzen zu sehr auf technischen Schutz und Abtrennung der Flüsse

      Mehr >> nabu.de/m06/m06_03/07706.html

      ******************************

      | KLIMASCHUTZ |

      EU sendet falsche Signale beim Klimaschutz
      Klimapaket setzt zu niedriges Reduktions-Ziel an
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_06/07707.html

      ******************************

      | AKTIV WERDEN |

      Eier-Sieg in Düsseldorfer Mensa
      Mahi Klosterhalfen über seinen Erfolg mit der „Initiative käfigfreie
      Mensa“
      Mehr >> nabu.de/m02/m02_02/06833.html

      ******************************

      | TV-TIPP |

      Im Lande des Goldrückenrüsselhündchens
      Sehen Sie das NABU-Projekt am Mittwoch, 30.1. um 19 Uhr auf arte

      ******************************

      | NABU ZUM HÖREN |

      NABU-Podcast: Im Lande des Goldrückenrüsselhündchens
      Svane Bender berichtet über das NABU-Projekt in Kenia
      Mehr >>
      nabu-podcast.podspot.de/post/i…oldruckenrusselhundchens/

      ******************************

      | JOBS |

      Praktikum im Nationalpark
      Das Nationalpark-Haus "Rosenhaus" auf Wangerooge sucht ...
      Mehr >> nabu.de/jobs/rosenhaus.pdf

      Freiwilliges Ökologisches Jahr beim NABU
      Der NABU Mittleres Mecklenburg sucht ...
      Mehr >> nabu.de/jobs/mittleres_mecklenburg.pdf

      Green-House Gas Specialist
      BirdLife Belarus is looking for ...
      Mehr >> nabu.de/jobs/specialist1.pdf

      Kyoto Adviser and Project Manager
      BirdLife Belarus is looking for ...
      Mehr >> nabu.de/jobs/projectmanager.pdf

      ******************************

      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 25. Januar bis 3. Februar 2008 bietet Ihnen der NABU
      bundesweit 88 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      gerade lesen Sie eine neue E-Mail und Ihr Computer läuft mal wieder.
      Für viele von uns ist es wahrscheinlich ganz alltäglich, dass der
      Computer einfach läuft und uns in vielen Dingen nützlich ist. Viel zu selten
      denken wir dabei daran, wie er eigentlich läuft und dass dies natürlich
      mit einem hohen Energieaufwand verbunden ist. Wussten Sie, dass Ihr
      Computer mit simplen Einstellungsänderungen viel weniger Energie benötigt?

      Mehr >> nabu.de/m07/m07_05/07727.html#pc

      Mit einfachen Tricks und Tipps können Sie den Ernegiebedarf deutlich
      senken. Ein Tipp sei Ihnen schon verraten: Gönnen Sie sich und Ihrem
      Computer öfters mal eine Pause!

      Ihre Annette Rosendahl

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      PS: Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, loggen Sie sich unter
      nabu.de/modules/newsletter/ mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und
      klicken auf Abo löschen

      ******************************
      | MEHRWEG & RECYCLING |
      Gewinnspiel – Mülltrennung lohnt sich!
      Verpackungsrecycling schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_02/07716.html

      ******************************
      | VERKEHR |

      Keine Zulassung für große Spritfresser
      Vorschläge der EU-Kommission für CO2-Grenzwerte sind zu gering
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_04/07720.html

      ******************************
      | ENERGIE |

      In der Ruhe liegt die Ersparnis
      Download Tipps zu Energie-Einsparungen am PC-Arbeitsplatz
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_05/07727.html

      ******************************
      | GENTECHNIK |

      Neues Gentechnik-Gesetz verabschiedet
      NABU hält die bereits geäußerten Kritikpunkte aufrecht
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_11/

      ******************************
      | NACHHALTIGKEIT |

      Nationale Nachhaltigkeitsstrategie
      Bundesregierung muss verbindliche Zeitachsen und Maßnahmen festlegen
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_03/07730.html

      ******************************
      | HAUSHALT |

      Drei Gewinner: Gesundheit, Haushalt und Natur
      Pro verkaufte Flasche fließen 30 Cent an den NABU
      Mehr >> nabu.de/m09/m09_04/06071.html

      ******************************
      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 1. bis 10. Februar 2008 bietet Ihnen der NABU
      bundesweit 113 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • NABU Newsletter 08.02.2008

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      jeder von uns kennt das Glockengeläute vom Kirchturm in der Nachbarschaft. Doch verbinden Sie dies auch mit dem NABU? Vor einigen Monaten hat der NABU die Aktion "Lebensraum Kirchturm" ins Leben gerufen. Aus allen Teilen Deutschlands wird uns berichtet von Greifvögeln und Eulen, die im Kirchturm einen sicheren Lebensraum gefunden haben. Wir sind begeistert, dass die Aktion bei so vielen NABU-Gruppen auf Interesse gestoßen ist und möchten Ihnen eine erste Übersicht der teilnehmenden Kirchen nicht vorenthalten.
      Sehen Sie selbst >> nabu.de/m01/m01_15/07642.html

      Vielleicht hat auch der Kirchturm in Ihrer Nachbarschaft interessante Bewohner! Haben Sie schon einmal nachgefragt? Viel Spaß beim Entdecken wünscht

      Ihre Annette Rosendahl

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      | VOGEL DES JAHRES |

      Der Kuckuck als „Herold des Frühlings“
      (Kultur)historische Betrachtungen zum Vogel des Jahres 2008 Mehr >> nabu.de/m01/m01_05/07737.html

      ******************************

      | LEBENSRAUM KIRCHTURM |

      NABU und Kirchen gemeinsam für die Natur
      Kirchen in Deutschland mit der Plakette „Lebensraum Kirchturm"
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_15/07642.html

      ******************************

      | NABU INTERN |

      95 Jahre NABU-Mitglied
      Wir gratulieren der Enkelin von Verbandsgründerin Lina Hähnle zum Geburtstag Mehr >> nabu.de/m09/m09_03/07739.html

      ******************************

      | KRÖTENWANDERUNG |

      Frösche und Kröten bleiben weiter vorsichtig Norden derzeit amphibienfreundlicher / Schon mehr als 500 Tiere in Oetzendorf Mehr >> nabu.de/m05/m05_04/07617.html

      ******************************

      | MEDIEN |

      Designpreis für den NABU
      Der NABU warnt im TV-Spot vor der alarmierenden Feinstaubbelastung Mehr >> nabu.de/m07/m07_04/03567.html

      ******************************

      | JOBS |

      Trainee (m/w) im Projektbüro Internationales Das Projektbüro Internationales in Berlin sucht ...
      Mehr >> nabu.de/jobs/Trainee-Ausschreibung_Int.pdf

      Praktikum im Bereich Fundraising
      Das Projektbüro Internationales in Berlin sucht ...
      Mehr >> nabu.de/jobs/Praktikumstelle_Fundraising_Int_2008.pdf

      Praktikum im Bereich Öffentlichkeitsarbeit Das Projektbüro Internationales in Berlin sucht ...
      Mehr >> nabu.de/jobs/PraktikumstelleOe…hkeitsarbeit_Int_2008.pdf

      ******************************

      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 8. bis 17. Februar 2008 bietet Ihnen der NABU bundesweit 154 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • Schutzgebiete nicht sicher vor Gen-Pollen
      NABU-Studie zeigt: Kein Schutz von ökologisch sensiblen Flächen vor Gentechnik


      Die NABU-Studie aus Brandenburg zeigt eindeutig: Schutzgebiete sind vor Pollen von gentechnisch veränderten Pflanzen aus benachbarten Flächen nicht sicher. Der NABU fordert einen Mindestabstand von 1000 Metern zu Gen-Feldern, um Gefährdungen durch genmanipulierte Pflanzen in Schutzgebieten vorzubeugen. Während Deutschland über 4350 Hektar für den Anbau vom Genmais Mon 810 anmeldet, ist dieser in Frankreich verboten.


      Mon 810 enthält ein für die Raupen des Maiszündlers tödliches Gift.

      Mehr:

      Quelle: http://www.nabu.de/
    • Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      überall beschäftigt der Klimawandel inzwischen die Köpfe. Doch wie
      sieht es bei Ihnen aus? Handeln Sie schon ganz konkret oder wandeln Sie
      sich gerade zum Klimaschützer? Zeigen Sie es uns und machen Sie mit beim
      digitalen Fotowettbewerb! Ob Einzelbild, Fotocollage,
      Vorher-Nachher-Bild, Fotos mit Knetfiguren ... Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf!
      Hauptsache, die digitalen Bilder zeigen anschaulich und witzig, was man
      für den Klimaschutz tun kann.

      Zum Fotowettbewerb >> nabu.de/m03/m03_07/07767.html

      Ich wünsche Ihnen viele gute Ideen und ein kreatives Wochenende!
      Übrigens: Sie haben noch Zeit, denn Einsendeschluss ist der 2. März.

      Annette Rosendahl

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      PS: Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, loggen Sie sich unter
      nabu.de/modules/newsletter/ mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und
      klicken auf Abo löschen


      ******************************

      | VOGELSCHUTZ |

      Seeadler turteln am Chiemsee
      Namen für bayerisches Adlerpaar gesucht / Seeadler auch in der Senne
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/07768.html

      Frühlingsgefühle nach mildem Winter
      Erste Störche kehren nach Bayern und nach Norddeutschland zurück
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/07771.html

      ******************************

      | NATURTIPPS |

      Waldkauzbalz und Huflattichblüte
      Naturtipps Februar – In diesem Wintermonat ist der Frühling bereits zu
      ahnen
      Mehr >> nabu.de/m03/m03_05/02057.html

      ******************************

      | ENERGIE |

      NABU-Grundsatzprogramm Energie: Leitlinien für klimaverträgliche
      Energiewende
      Globalem Klimaschutz gerecht werden und biologische Vielfalt wahren
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_05/07761.html

      ******************************

      | VERKEHR |

      Umstrittenes Projekt am Fehmarnbelt
      NABU stellt Verkehrsgutachten zur festen Fehmarnbeltquerung vor
      Mehr >> schleswig-holstein.nabu.de/m11/m11_01/07759.html

      ******************************

      | SCHUTZGEBIETE |

      NABU-Schutzgebiet Mürmes und Mittelweiher
      Der Fischteich des Kurfürsten von Trier
      Mehr >> nabu.de/m03/m03_09/07757.html

      ******************************

      | GENTECHNIK |

      Schutzgebiete nicht sicher vor Gen-Pollen
      NABU-Studie zeigt: Kein Schutz von ökologisch sensiblen Flächen vor
      Gentechnik
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_11/07776.html

      ******************************

      | SERVICE |

      Nachtigallengesang für die Liebste
      Verschicken Sie liebe Grüße als E-Card mit Vogelgezwitscher fürs Handy
      Mehr >> nabu.de/m03/m03_06/

      ******************************

      | FOTOWETTBEWERB |

      Kreatives Handeln gegen den Klimawandel
      Digitaler Fotowettbewerb von NABU und Vodafone bis 2. März 2008
      Mehr >> nabu.de/m03/m03_07/07767.html

      ******************************

      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 15. bis 24. Februar 2008 bietet Ihnen der NABU
      bundesweit 151 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • 100 Jahre NABU

      100 Jahre für Mensch und Natur
      Einblicke in die Naturschutzgeschichte

      Naturschutz hat Geschichte. Denn Artenschwund, Wasser- und Luftverschmutzung, Zersiedlung der Landschaft, das Verschwinden von Hecken und die Trockenlegung von Feuchtgebieten sind keine exklusiven Erscheinungen unserer Zeit. Schon vor hundert Jahren schreckten diese unübersehbaren Umweltauswirkungen in Deutschland viele Zeitgenossen auf. Eine der unmittelbaren Folgen davon war die Gründung des Bundes für Vogelschutz im Jahr 1899, aus dem dann der heutige NABU entstand.

      Für den schnellen Überblick zur NABU-Geschichte bieten wir eine Zeittafel als Chronik in Kurzform. Wer mehr wissen möchte, kann in der ausführlichen NABU-Chronik schmökern, die im Web der Übersichtlichkeit halber in die drei Hauptabschnitte 1899 bis 1918, 1919 bis 1945 und 1946 bis 1999 gegliedert ist. Separate Themenbeiträge informieren außerdem über die Verbandsgründerin Lina Hähnle, über die so genannte Paradiesvogelkampagne zu Beginn des 20. Jahrhunderts, über die Rolle des Vogelschutzbundes im Dritten Reich und über die Anfänge des Naturschutzes in der DDR.

      Abschließend geben eine Reihe von Texten Einblick in historische Originalquellen, die im Vorfeld des 100. NABU-Geburtstages zusammengetragen wurden. Die Spannbreite reicht von einer Winterfütterungsanleitung aus dem Jahr 1900 über die Verbandssatzung von 1902, Werbeflugblätter von 1906 und 1912 sowie eines Artikels über den Krammetsvogelfang am Niederrhein 1913 bis zu Protokollen der Verbandsneugründung nach dem Zweiten Weltkrieg.

      aus: nabu.de/m09/m09_01/01343.html

      Aus den heutigen Fernsehsendungen des RBB ging hervor, dass der NABU schon in den 20-er Jahren in Brandenburg vorbildlich war !!
      Liebe Grüße von Bärbel und Hans
    • Danke, Rolf,
      Goethe würde sagen: "Ich kenne ja meine Pappenheimer !"
      Das ist ja das Schöne an diesem Forum, dass man das Gefühl hat, zu wissen, für wen man schreibt. Und vor Allem besteht Interesse für verschiedene Gebiete der Natur. Hier weiß man, dass die Störche nicht der Nabel der Welt sind, sondern dass sie nur in einer einigermaßen intakten Umwelt gedeihen können. Und dass man die Augen vor den Umweltsünden nicht verschließen darf.

      Auch wenn wir uns z. T. nicht persönlich kennen, besteht hier ein angenehmes Gefühl der Zusammengehörigkeit für ein wichtiges Ziel:

      Rettung der Natur !
      Liebe Grüße von Bärbel und Hans
    • NABU Newsletter

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      der Winter 2007/2008 kam nie so richtig in die Gänge und jetzt hat er sich wohl endgültig verabschiedet. Jedenfalls stehen in den meisten Regionen Deutschlands schon die Kröten und Frösche in den Startlöchern, um sich in den nächsten Tagen und Wochen auf Wanderschaft zu begeben. Was das bedeutet und wie auch Sie den Kröten helfen können, erfahren Sie auf den NABU-Sonderseiten zur Krötenwanderung. Außerdem: Die wichtigsten Infos zur Aktion können Sie sich auch per Podcast anhören,

      Aktion Krötenwanderung >> nabu.de/m05/m05_04/07617.html
      NABU-Podcast zur Aktion >> nabu-podcast.podspot.de/

      Ich wünsche Ihnen ein geruhsames Wochenende und viel Spaß bei der Suche nach den ersten Kröten und Fröschen

      Ihr

      Frank Griesel

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 40


      | AKTION KRÖTENWANDERUNG |

      Laue Lüfte lassen lüsterne Lurche loslaufen Kröten und Frösche zieht es jetzt unwiderstehlich an die Laichgewässer Mehr >> nabu.de/m05/m05_04/07617.html

      ******************************

      | FOTOWETTBEWERB |

      Kreatives Handeln gegen den Klimawandel Digitaler Fotowettbewerb von NABU und Vodafone noch bis 2. März 2008 Mehr >> nabu.de/m03/m03_07/07767.html

      ******************************

      | KLIMAWANDEL |

      Die Folgen des Klimawandels in der Natur Projektworkshop in Düsseldorf am Samstag, den 1. März 2008 Mehr >> nabu.de/m06/m06_12/06176.html

      ******************************

      | NATURSCHUTZ |

      Gemeinsame Tagung zu Biotopvernetzung
      NABU, BUND und DJV stellen Pläne vor - Politik muss jetzt handeln Mehr >> ww.nabu.de/m06/m06_08/06196.html

      ******************************

      | LANDWIRTSCHAFT |

      Positionspapier zur Agrarstrukturpolitik NABU und DVL fordern Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen Mehr >> nabu.de/m01/m01_02/07791.html

      ******************************

      | VOGELSCHUTZ |

      Konflikt um Vogeljagd spitzt sich zu
      Auf Malta steckten Unbekannte drei Autos von Vogelschützern in Brand Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/07786.html

      ******************************

      | FOTO DES MONATS |

      NABU-Naturfoto Februar
      Frühlingsbote im Wald - das Leberblümchen Mehr >> nabu.de/m03/m03_07/07785.html

      ******************************

      | JOBS |

      Mitarbeiter/innen Öffentlichkeitsarbeit Der NABU Berlin sucht ...

      Der NABU Berlin will seine Präsenz in der allgemeinen Öffentlichkeit und auf Veranstaltungen steigern. Sie sollen unser Anliegen in persönlichen Gesprächen darstellen und die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten erläutern.
      Mehr >> nabu.de/m09/m09_07/

      ******************************

      | JOBS |

      Freiwilliges ökologisches Jahr
      Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg sucht ...

      Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg ist eine private Stiftung des öffentlichen Rechts. Für Tätigkeiten auf den beiden ehemaligen Truppenübungsplätzen Jüterbog-West und Lieberose hat die Stiftung eine FÖJ-Stelle zu vergeben, die Pflege- und Kontrollmaßnahmen im Natur- und Landschaftsschutz durchführt.
      Mehr >> nabu.de/m09/m09_07/

      ******************************

      | JOBS |

      Praktikum im Bereich Regionalentwicklung PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl sucht ...

      PLENUM fördert eine naturschutzorientierte Regionalentwicklung in besonderen Kulturlandschaften Baden-Württembergs in enger Zusammenarbeit mit der Bevölkerung, so auch im Kaiserstuhl bei Freiburg. Die Geschäftsstelle im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald in Freiburg berät, begleitet, unterstützt und vernetzt Projektinitiativen und Interessensgruppe.
      Mehr >> nabu.de/m09/m09_07/

      ******************************

      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 22. Februar bis 2. März 2008 bietet Ihnen der NABU bundesweit 154 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • Newsletter 29.02.2008

      NABU Newsletter 29.02.2008

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      in dieser Woche geht es auf unserer Startseite sehr dynamisch zu. Wandernde Kröten, ein rasender Notarzt, ein Zero-Emission Car, das von Hund und Familie gezogen wird, und nicht zuletzt die Störche, die wohl die weiteste Strecke von allen zurückzulegen haben. Doch dieser Weg ist leider nicht ungefährlich. Die lauernde Gefahr heißt Strommasten. Im Südkaukasus, der Schwelle von Asien zu Europa, werden die Tiere zu tausenden an unzureichend gesicherten Strommasten verenden. Wir wollen etwas dagegen tun!

      Mehr zum Projekt „Vogelschutz vor Stromtod“ >> nabu.de/spenden/07826.html

      Auch Sie können uns bei den Maßnahmen gegen den qualvollen Stromtod tausender Tiere unterstützen. Ein herzliches Dankeschön schon an dieser Stelle an alle Mithelfer!

      Ich wünsche Ihnen ein nicht allzu windiges Wochenende! Sonst machen Sie es einfach wie die Kröten und wandern lieber später!

      Ihre

      Annette Rosendahl

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41


      | FOTOWETTBEWERB |

      Kreatives Handeln gegen den Klimawandel Digitaler Fotowettbewerb von NABU und Vodafone jetzt bis 9. März 2008!
      Mehr >> nabu.de/m03/m03_07/07767.html

      ******************************

      | SPRIT SPAREN |

      Sprit sparen – der Film
      Sehen Sie Tipps im Film oder besuchen Sie das Spritspartraining am 1./2. März Mehr >> nabu.de/m01/m01_07/07825.html

      ******************************

      | ENERGIE |

      Schrottreaktor Biblis muss vom Netz
      NABU: Längere Laufzeiten für Atomkraftwerke führen in die Sackgasse Mehr >> nabu.de/m07/m07_05/07820.html

      ******************************

      | VOGELSCHUTZ |

      Internationales Vogelschutzcamp auf Malta Interessierte Vogelfreunde können vom 14. bis 29. April teilnehmen Mehr >> ww.nabu.de/m05/m05_03/07811.html

      Die „Vögel des Glücks“ ziehen wieder
      Die ersten trompetenden Kranichschwärme überfliegen Deutschland Mehr >> ww.nabu.de/m05/m05_03/01803.html

      Tödliche Fallen für rückkehrende Zugvögel Helfen Sie uns, die Zugvögel vor dem Stromtod zu schützen!
      Mehr >> nabu.de/spenden/07826.html

      ******************************

      | LIVING 2010 |

      Motivieren – moderieren – regulieren
      Flächenmanagement als partizipativer Prozess nachhaltiger Stadtentwicklung Mehr >> ww.nabu.de/m01/m01_01/07815.html

      ******************************

      | NATURSCHUTZ |

      Steht die Natur zum Ausverkauf?
      Umweltverbände sehen Umweltgesetzbuch vor der Zerreißprobe Mehr >> ww.nabu.de/m06/m06_02/07817.html

      ******************************

      | AMPHIBIENSCHUTZ |

      Krötenpause: zuerst Orkan, dann Nachtfrost Keine guten Aussichten für die Laichwanderungen der Amphibien Mehr >> nabu.de/m05/m05_04/07617.html

      Viel Regen bringt viele Frösche und Kröten Amphibienrettung als sportliche Herausforderung / Massaker bei Müncheberg Mehr >> nabu.de/m05/m05_04/07617.html

      Wetter für Kröten nicht schmuddelig genug Wanderungen wegen Trockenheit recht verhalten / 2500 Molche in Düren Mehr >> nabu.de/m05/m05_04/07617.html

      ******************************

      | STREUOBST |

      Feuerbrandbekämpfung ohne Antibiotika
      NABU begrüßt neue Strategie des BMELV
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_06/07058.html

      Antibiotika gegen Feuerbrand
      Schweizer Umweltverbände gegen Streptomycin-Einsatz Mehr >> nabu.de/m06/m06_06/07058.html

      ******************************

      | JOBS |

      Mitarbeiter/in für die Verwaltung
      Die NABU-Naturschutzstation Haus Wildenrath sucht ...
      Mehr >> nabu.de/jobs/wildenrath.pdf

      ******************************

      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 29. Februar bis 9. März 2008 bietet Ihnen der NABU bundesweit 196 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      meteorologisch hat der Frühling bereits begonnen, astronomisch oder
      kalendarisch müssen wir uns noch bis zum 20. März gedulden. Doch eines ist
      sicher: Die Brutzeit der Vögel steht bevor! Wer noch kein Heim für
      Vögel aufgehängt hat, hat jetzt immer noch Zeit, um Nistkästen anzubringen
      und unseren gefiederten Freunden ein sicheres Zuhause zu schaffen.

      Aktion Woche der Nistkästen >> nabu.de/m05/m05_03/07843.html

      Wer mitmacht, leistet auf einfache Art einen praktischen Beitrag zum
      Artenschutz. Denn viele heimische Vogelarten finden heute immer weniger
      geeignete Nistmöglichkeiten. Übrigens: Wie wohl sich die Vögel in
      Kirchtürmen fühlen, können Sie hier lesen:

      Wer brütet da im Kirchturm? >> nabu.de/m01/m01_15/07839.html

      Ihre

      Annette Rosendahl

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      ******************************
      | VOGELSCHUTZ |

      Keine Rast für Wildgänse
      Schonzeiten sind wichtiger Beitrag zum Artenschutz. Gänsejagd muss
      stoppen
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/07563.html

      Bundesweite Kuckucks-Kartierung
      An alle Vogelbegeisterten: Werden auch Sie Jahresvogel-Kartierer
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_05/07699.html

      Woche der Nistkästen
      Bieten Sie Vögeln ein schönes Zuhause in Ihrem Garten oder auf dem
      Balkon
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/07843.html

      ******************************

      | NAJU |

      Junge Naturschützer aufgepasst!
      Entdecke den Erlebten Frühling und zeige der Welt die Vielfalt der
      Natur
      Mehr >> nabu.de/m08/m08_03/

      ******************************

      | KRÖTENWANDERUNG |

      Schmuddelwetter und mäßig milde Nächte
      Die Prognose für die Amphibienwanderungen der kommenden Tage
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_04/07617.html

      ******************************

      | GENTECHNIK |

      Workshop Monitoring von Genmais MON 810
      Welche Anforderungen stellt der Naturschutz? - Ergebnisse zum Download
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_11/07837.html

      ******************************

      | LEBENSRAUM KIRCHTURM |

      Bingen: Zufriedener Pfarrer lobt seine Mitbewohner
      „Die besuchen jeden Gottesdienst und stören niemanden."
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_15/07839.html

      Friesenheim und Kettenheim: Doppelte Schleiereulen-Brut
      ... und ein großes Heim für Jungeulen
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_15/07841.html

      ******************************

      | INTERNATIONAL |

      Zweites Weltnaturerbe im Kaukasus geplant
      BfN und NABU unterstützen Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und
      Iran
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_08/07842.html

      ******************************

      | MEHRWEG & RECYCLING |

      Mehrwegflaschen brauchen Hilfe
      Wer richtig einkauft, schont den Rohstoffverbrauch und stärkt regionale
      Märkte
      Mehr >> nabu.de/m07/m07_02/07845.html

      ******************************

      | MEERESSCHUTZ |

      Gefahr in Nord- und Ostsee
      Bergung von Altmunition muss endlich vorangebracht werden
      Mehr >> nabu.de/modules/presseservice/index.php?show=1092

      ******************************

      | NATURSCHUTZ |

      Wirtschaft beeinflusst Umweltgesetz
      Umweltgesetzbuch muss Natur schützen und Lebensqualität sichern
      Mehr >> nabu.de/modules/presseservice/index.php?show=1091
    • Ich bin auch total geschockt, das zu lesen, danke, liebe Renate, für die Information, auch wenn sie uns alle sehr wütend macht.

      Dabei hatte der NABU eine Protestaktion gestartet, die ich am 31. März bei Petitionen eingestellt hatte
      und die man hier im Forum auch unterschreiben konnte:

      forum.storchenhof-papendorf.de…ad.php?threadid=46&page=6

      Hoffentlich werden die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen, aber für die Tiere ist es leider zu spät!
      Ich bin jetzt wirklich sehr wütend! X( X(
    • NABU Newsletter 18.4.2008


      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      die Artenvielfalt vor der eigenen Haustür zu erleben, kann einfacher
      sein als sie denken. Im neuen NABU-Podcast erklärt Vogelschutzreferent
      Dr. Markus Nipkow die Vielfalt der Gartenvögel und gibt praktische Tipps
      sie zu beobachten. Wie kann ich Vogelstimmen lernen und wie locke ich
      die Vögel in meinen Garten? Damit Sie sich schon auf die große
      NABU-Aktion "Stunde der Gartenvögel" vom 9. bis 12. Mai einstimmen können, wird
      diese Podcast-Episode von vielen Vogelstimmen begleitet.

      Mehr >> nabu.de

      Außerdem können Sie im Netz die neuen Ausgabe des NABU-Magazins
      Naturschutz heute lesen:
      Mehr >> nabu.de/m09/m09_06/07961.html

      Ich wünsche Ihnen ein schönes und frühlingshaftes Wochende!
      Ihr
      Frank Griesel
      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 40

      PS: Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, loggen Sie sich unter
      nabu.de/modules/newsletter/ mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und
      klicken auf Abo löschen


      ******************************

      | AKTION |

      Die Artenvielfalt im eigenen Garten erleben
      Vogelschutzexperte Markus Nipkow gibt Tipps zum Beobachten von Vögeln
      Mehr >> nabu.de

      ******************************

      | UN-ARTENSCHUTZKONFERENZ |

      Fehlstart in die Biodiversitäts-Konferenz
      Deutschland fehlt Überblick über die eingesetzten Finanzmittel
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_13/07990.html

      Umweltverbände legen Forderungskatalog vor
      Deutschland hat Nachholbedarf bei der Erhaltung der biologischen
      Vielfalt
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_13/07988.html

      Das NABU-Magazin Naturschutz heute zur UN-Artenschutzkonferenz
      Hintergründe und Aktuelles mit vielen Beispielen aus NABU-Projekten
      Mehr >> nabu.de/m09/m09_06/07961.html

      ******************************

      | STREUOBST / UN-ARTENSCHUTZKONFERENZ |

      Hot spots der biologischen Vielfalt
      NABU verabschiedet Zehn-Punkte-Resolution zum Thema Streuobst
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_06/07948.html

      ******************************

      | VOGEL DES JAHRES |

      Weiß der Kuckuck!
      Neue NABU-Broschüre für Kinder
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_05/07192.html

      ******************************

      | STORCHENSCHUTZ |

      Internet-Störche legen fünftes Ei
      Mitte Mai sollen die ersten Küken schlüpfen
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/07915.html

      | NATUR ERLEBEN |

      Ausflug zu den Störchen
      Entdecken Sie den Frühling im NABU-Storchendorf Bergenhusen
      Mehr >> bergenhusen.nabu.de/

      ******************************

      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 19. bis 27. April 2008 bietet Ihnen der NABU bundesweit
      284 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • NABU-Newsletter 25.4.2008

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      ein paar eingeweihte Botanik-Fans kennen die virtuelle NABU-Blumenwiese
      bereits. Jetzt möchten wir sie auch Ihnen nicht länger vorenthalten.
      Während die Wildblumen in unserer Kulturlandschaft immer mehr
      verschwinden, blüht beim NABU immer mehr, und zwar jeweils eine Blume für jede
      abgegebene Stimme. Denn bei der Aktion „Sag mir, wo die Blumen sind...“
      wollen wir von Ihnen erfahren, welche von fünf ausgewählten Wildblumen
      Ihnen am meisten in der Landschaft fehlt. Zur Auswahl stehen
      Ackerrittersporn, Heidenelke, Sumpfdotterblume, Wiesenglockenblume und
      Schlangen-Knöterich.

      Zur Blumen-Aktion >> nabu.de/m05/m05_11/07344.html

      Übrigens: Schon vor der Abstimmung lohnt sich ein Klick auf die
      Ergebnisse. Dann sehen Sie auf einen Blick, welche Blume den Wiesenfreunden am
      meisten fehlt. Wer genau hinschaut, kann sogar in die Gestaltung der
      Wiese eingreifen ...

      Mit blumigen Grüßen

      Annette Rosendahl

      NABU-Internet-Redaktion
      10108 Berlin
      Tel. 030.28 49 84-15 41

      PS: Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, loggen Sie sich unter
      nabu.de/modules/newsletter/ mit Ihrer E-Mail-Adresse ein und
      klicken auf Abo löschen


      ******************************

      | BOTANIK |

      „Sag mir, wo die Blumen sind...“
      Unterstützen Sie die NABU-Aktion zur Pflanzenvielfalt und gewinnen Sie
      Preise
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_11/07344.html

      ******************************

      | VOGELSCHUTZ |

      NABU stoppt Bundeswehr-Tornados
      Oberverwaltungsgericht untersagt Tiefflüge über Colbitz-Letzlinger
      Heide
      Mehr >> sachsen-anhalt.nabu.de/

      Die Mauersegler kommen zurück
      Durchziehende Vögel bereits gesichtet / Jetzt ist Zeit für letzte
      Nisthilfen
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/08030.html

      Alfaro - Die Hauptstadt der Störche
      TV-Tipp: So 27.04.08 um 16:00 Uhr "Welt der Tiere", Bayerisches
      Fernsehen
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/08033.html

      ******************************

      | LANDWIRTSCHAFT |

      Intensivierung ist kein Ausweg
      Subventionierte Überschussproduktion führt in ökologische Sackgasse
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_02/08025.html

      ******************************

      | NABU-INTERNATIONAL |

      Einzigartige Vogelwelt am Kaspischen Meer
      NABU unterstützt Vogelzugcamp in Aserbaidschan
      Mehr >> nabu.de/m01/m01_08/08029.html

      ******************************

      | GENTECHNIK |

      Gen-Produkte wandern um den Globus
      NABU fordert Haftungsregelungen für internationalen Handel mit
      Genpflanzen
      Mehr >> nabu.de/m06/m06_13/08031.html

      ******************************

      | ARTENSCHUTZ |

      Artenvielfalt rettet Leben
      UNEP-Studie zum Artenschutz und ihre Bedeutung für die Medizin
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_01/08036.html

      ******************************

      | VERKEHR |

      Elektroauto hat großes Potenzial, aber Stromherkunft entscheidet über
      Umweltbilanz
      Volkswagen und NABU setzen Diskussionsreihe fort
      Mehr >> nabu.de/modules/presseservice/index.php?show=1126

      ******************************

      | NATUR ERLEBEN |

      In der Zeit vom 25. bis 4. Mai 2008 bietet Ihnen der NABU bundesweit
      389 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • Auf meine Anfrage, ob man den NABU Newsletter auf unseren Seiten veröffentlichen darf bekam ich von Frau Annette Rosendahl, Online-Redakteurin, diese nette Antwort:
      ...........
      Sie können gerne etwas zum NABU-Newsletter in die genannten Foren schreiben und dann auch auf nabu.de/newsletter oder die entsprechenden Seiten, um die es in dem Text geht, verlinken. Den ganzen Text einstellen dürfen Sie leider nicht, denn dann hätte der Newsletter ja nicht mehr seinen Sinn, nämlich dass er als E-Mail an Interessierte geschickt wird. Um ihn aber niemandem vorzuenthalten, freuen wir uns natürlich über einen Hinweis und Link von Ihrer Seite aus.
      .............


      Zwei Beispiele aus dem NABU Newsletter von heute: nabu.de/newsletter

      Buckelwal in der Sackgasse

      Natur erleben Terminübersicht
    • Aus dem NABU Newsletter vom 29.08.2008

      nabu.de/newsletter

      Vogelschutz:

      Die Jagd geht weiter - Wir geben nicht auf!
      Bedrohte Zugvögel werden weiter auf Malta und Zypern gejagd
      nabu.de/spenden/08406.html

      Zugvögel auf Malta unter Beschuss
      NABU-Vogelschutzcamp vom 13. bis 28. September / Es sind noch Plätze frei
      nabu.de/m05/m05_03/08405.html

      Batnight 2008 - Jetzt wird's bunt!
      Der NABU lädt ein zur 12. Europäischen Fledermausnacht am 30. und 31. August
      nabu.de/m01/m01_10/08418.html
    • Rote Liste der Brutvögel

      Der NABU, der Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) und der Deutsche Rat für Vogelschutz (DVR) haben die vierte Rote Liste der Brutvögel Deutschlands vorgelegt. Quintessenz: Weiterhin sind über 100 heimische Vogelarten gefährdet – es sind nur teilweise andere Arten als bisher.

      30 Vogelarten, darunter neu auch der Schreiadler, werden von der Roten Liste als „vom Aussterben bedroht“ geführt, das ist die höchste Zahl seit 1991. Ein Drittel von ihnen musste heraufgestuft werden, weil die Situation sich verschlechtert hat, darunter neben dem Schreiadler auch Zwergseeschwalbe, Steinschmätzer und Großer Brachvogel. Stark gefährdet sind 24 Arten, gefährdet weitere 14. „Unter ihnen sind die am Boden brütenden Vogelarten, die über die Sahara ziehenden Zugvögel und die sich von großen Insekten ernährenden Arten am stärksten von Gefährdungen betroffen“, so der NABU.

      Mehr:
    • RE: Rote Liste der Brutvögel

      Original von Jens
      Ja Roseanne, da werden in den nächsten Jahren noch viele dazu kommen.

      Jens


      Jens, einige wurden von der Roten Liste gestrichen, andere kamen hinzu:

      Aus der Roten Liste entlassen wurden:
      Schwarzstorch, Seeadler, Wanderfalke, Uhu, Kolbenente, Mittelsäger, Weißwangengans, Schwarzkopfmöwe, Mittelmeermöwe, Orpheusspötter, Karmingimpel, Eiderente, Zwergtaucher, Rothalstaucher, Schwarzhalstaucher, Kormoran, Rotmilan, Türkentaube, Mauersegler, Eisvogel, Grünspecht, Mittelspecht, Uferschwalbe, Bartmeise, Rohrschwirl, Sprosser, Gartenrotschwanz, Wiesenschafstelze

      Neu auf der Roten Liste sind:
      Weißflügel-Seeschwalbe, Küstenseeschwalbe, Krickente, Löffelente, Zitronenzeisig, Schelladler, Steppenmöwe, Weißbart-Seeschwalbe, Gelbkopf-Schafstelze, Trauerbachstelze, Alpendohle, Wespenbussard, Wasserralle, Waldschnepfe Schwarzspecht, Kleinspecht, Felsenschwalbe, Schwarzkehlchen, Blaukehlchen, Wiesenpieper
    • NABU Newsletter 02.10.2008

      nabu.de/newsletter

      BIRDWATCH 2008
      Machen Sie mit beim BirdWatch 2008
      Zugvögel beobachten und melden am Wochenende 4. und 5. Oktober
      nabu.de/m01/m01_09/

      ARTENSCHUTZ
      Unterschlupf für Winterschläfer
      Naturnahe Gärten sind der beste Igelschutz
      nabu.de/m04/m04_02/00755.html

      NATUR ERLEBEN
      In der Zeit vom 3. bis 12. Oktober 2008 bietet Ihnen der NABU bundesweit 323 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • NABU Newsletter vom 10.10.2008

      nabu.de/newsletter

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      heute wird es bunt und schillernd! Denn heute dreht sich alles um den Eisvogel, der Vogel des Jahres 2009 ist. Der Eisvogel liebt sauberes Wasser, naturnahe Bäche, Flüsse und Seen mit einem guten Fischbestand sowie artenreiche Talauen. Doch dieser Lebensraum ist in unserer Kulturlandschaft selten geworden. In den 60er Jahren wäre der flinke Fischjäger in Deutschland beinahe ausgestorben. Maßnahmen im Gewässerschutz wie Renaturierungen helfen, die Population des Eisvogels zu stärken.

      Mehr zum Vogel des Jahres 2009

      nabu.de/m01/m01_05/08462.html

      NABU-Podcast zum Vogel des Jahres 2009

      nabu-podcast.podspot.de/post/der-vogel-des-jahres-2009/


      ARTENSCHUTZ

      Viertel der Säugetiere vom Aussterben bedroht Neue Rote Liste der weltweit bedrohten Arten veröffentlicht / NABU fordert Soforthilfeprogramm

      nabu.de/m05/m05_01/08474.html

      BIRDWATCH

      Erste Ergebnisse vom Birdwatch 2008
      Bisher liegt der Star vor Buchfink und Rauchschwalbe

      nabu.de/m01/m01_09/05193.html

      NATUR DES JAHRES

      Blaue Blüten und Wurzeln als Kaffee-Ersatz Die Wegwarte ist „Blume des Jahres 2009

      nabu.de/m05/m05_10/08480.html

      NATUR ERLEBEN

      In der Zeit vom 10. bis 19. Oktober 2008 bietet Ihnen der NABU bundesweit 261 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:

      nabu.de/modules/termindb/termindb.html
    • NABU Newsletter vom 17.10.2008

      nabu.de/newsletter

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      der Wald steckt im Herbst voller Fotomotive. Das hat der Autor unseres Fotos des Monats bei seinen Streifzügen durch die Natur festgestellt. Fantastische Farben und die Aussicht auf Pilze locken auch viele Spaziergänger in unsere Wälder. Oft finden sie Pilze direkt an der Wurzel von Bäumen. Wenn Sie wissen, was Pilze und Bäume verbindet, können Sie bei unserem Gewinnspiel mitmachen. Mit etwas Glück gewinnen Sie eins von zehn "Handbüchern für Pilzesammler".

      Foto des Monats ansehen und gewinnen >> nabu.de/m03/m03_07/05682.html

      BIRDWATCH

      Rekorde beim Birdwatch 2008
      Kaiserwetter sorgte für das Rekordergebnis: 314.000 beobachtete Vögel Mehr >> nabu.de/m01/m01_09/05193.html

      VOGELSCHUTZ

      Zugvogeljagd auf Malta blutiger denn je
      Traurige Bilanz beim Vogelschutzcamp auf der Mittelmeerinsel Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/08492.html
    • NABU Newsletter vom 24.10.2008

      nabu.de/newsletter

      Liebe Naturfreundin, lieber Naturfreund,

      die Natur vor unserer Haustür verändert sich. Die Blätter fallen, die Kürbisse fangen an zu grinsen - wenigstens am kommenden Freitag zu Halloween - und die Zugvögel überqueren Deutschland auf dem Weg in ihre Winterquartiere. Der Herbst bringt uns somit einen farbenfrohen Wechsel. Auch die NABU-Welt wird sich verändern. Zumindest online. Seien Sie gespannt, welche Überraschung wir nächste Woche für Sie auf NABU.de parat haben.

      NATUR ERLEBEN

      Laut trompetend ins Winterquartier
      Der Herbstzug der Grauen Kraniche
      Mehr >> nabu.de/m05/m05_03/02225.html

      WILLKOMMEN WOLF

      Neue Wolfsfamilie in der Lausitz
      Konfliktmanagement muss verbessert werden Mehr >> nabu.de/m01/m01_03/

      NATUR ERLEBEN

      In der Zeit vom 24. Oktober bis 2. November 2008 bietet Ihnen der NABU bundesweit 177 Termine an. Die Terminübersicht erreichen Sie unter:
      nabu.de/modules/termindb/termindb.html