Mauersegler und andere Gebäudebrüter

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Umfangreiche Seglerseite; einsehbarer Mauerseglernistkasten vor Fensterrahmen

      Original von Rolf
      Lieber Swift, mir geht es leider so mit den Mauerseglern. Da kann ich nichts beisteuern. Aber ich lese mit Interesse alle Deine Beiträge. :)


      Hallo Rolf,

      man kann bekanntlich nicht alles haben.
      Oder hast Du Möglichkeiten, andere Vögel anzusiedeln ?

      Schau Dir mal die gesammelten Werke von Ulrich T., eines Mauersegler-Experten aus Berlin an.
      Besonders wie er Möglichkeiten zur Ansiedlung nutzt.
      Er hat 2 Nistkastenblocks an 2 verschiedenen Seiten des Miethausblocks.

      Sein besiedelter einsehbarer Mauersegler-Doppelkasten über einer Terrasse außen oben vor dem Fensterrahmen:
      commonswift.org/colony_Berlin.html

      commonswift.org/swift_german.html

      VG
      Swift_w

      The post was edited 3 times, last by swift_w ().

    • Hallo swift,
      interessante Links stellst Du uns hier herein, mit phantastischen Fotos.
      Auf einigen Flugfotos kann man sehr gut den Insektenballen im Kropf
      erkennen, einmalig. Danke.
      Viele liebe Grüße
      Rike

      "Die Entdeckung des Wunderbaren im Alltäglichen bedarf der Fähigkeit,
      mit den Augen des Herzens sehen zu können." (Ernst Ferstl)
    • Hallo swift,

      zwar verfolge ich hier Deine Berichte, zumal ich des Mauerseglers Flugkünste sehr bewundere, kann aber leider nichts weiter dazu beisteuern.
      Bei uns hier im Süden von Berlin gibt es nämlich im nächsten Umkreis weder Segler noch Schwalben (Ortsteil mit überwiegend Einfamilienhäusern),
      die ich ggf. anlocken könnte. Erst wenige Kilometer weiter haben sich in Mehrfamilienhäusern zwar Schwalben eingenistet, aber Segler ...
      nein, wüsste ich nicht.

      Aber für diejenigen, welche die Absicht haben, Schwalben anzulocken, hätte ich hier mal einen interessanten Link zur Seite von Martin Grund
      (Du kennst ihn ja sicher ebenfalls, swift): martingrund.de/apus.

      Sie beinhaltet allgemeine Infos über Mauersegler. Er hat auch selber eine Mauerseglerkolonie hoch oben an einem Privathaus angesiedelt,
      deren Nistkästen er mit integrierten Infrarotcams beobachten kann.
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Mauersegler in Berlin

      Hallo Heidi,

      Martin G. und Klaus R. kenne ich aus dem Internet u. telefonisch; Segler-Erfahrungsaustausch.

      Martin G. - Naturschutzbeauftragter von Rheinland-Pfalz -
      befaßt sich u.a. mit Mauersegler-Ansiedlungen an Schulen;
      Motivation der Schüler zum Natur- und Vogelschutz.
      Sein Haus mit rumfliegenden Seglerschwärmen haben wir schon mal im Urlaub an der Pfälzer Weinstraße bei Ludwigshafen gesehen.
      martingrund.de/apus/aktionen/schemata/tips01.htm

      Klaus R. (Berlin-Wilmersdorf) befaßt sich in Berlin mit einigen Naturschutzvereinen u.a. mit Mauerseglerschutz und Anbringen von Seglerkästen.
      mauersegler.klausroggel.de/intro-aktuell.htm

      Der Nabu Berlin-Lichtenberg hat dort ca. 120 Seglerbohrungen in Holzverkleidungen unter Dachvorsprüngen an Mietblocks einarbeiten lassen.

      In Berlin gibt es schätzungsweise ca. 12 000 Mauersegler-Brutpaare;
      in 2009 siehst Du dort bestimmt mehr von den Flugkünstlern. :)
      Mehlschwalben gibt es dort sicher in vielen Außenbezirken.

      Viele Grüße
      Swift_w

      The post was edited 1 time, last by swift_w ().

    • Mauersegler mit "dicken Hälsen"

      Original von Rike
      Hallo swift,
      interessante Links stellst Du uns hier herein, mit phantastischen Fotos.
      Auf einigen Flugfotos kann man sehr gut den Insektenballen im Kropf
      erkennen, einmalig. Danke.


      Hallo Rike, hallo zusammen,

      ja, im Link von K.Roggel im vorigen Beitrag auf der 1. Seite sieht man sogar Mauersegler-Futterballen mit Insekteninhalt; Mahlzeit. :D

      An fliegenden Mauerseglern mit dicken Kröpfen im Juni bis August erkennt man sofort die Altsegler, die noch Bruten in ihren Nisthöhlen versorgen.
      Bei Niedrigflug über Wiesen und Gewässern bei Tiefdruckwetter nicht nur mit dem Fernglas, sonderns auch mit bloßen Augen zu sehen.
      Die "Mückentöter", u.a. am Rhein und vielen Berliner Gewässern sicher zu sehen. ;)

      commonswift.org/images/Rundun.jpg

      VG
      Swift_w
    • RE: Mauersegler in Berlin

      Original von swift_w
      Hallo Heidi,

      Martin G. und Klaus R. kenne ich aus dem Internet u. telefonisch; Segler-Erfahrungsaustausch.

      Martin G. - Naturschutzbeauftragter von Rheinland-Pfalz -
      befaßt sich u.a. mit Mauersegler-Ansiedlungen an Schulen;
      Motivation der Schüler zum Natur- und Vogelschutz.
      Sein Haus mit rumfliegenden Seglerschwärmen haben wir schon mal im Urlaub an der Pfälzer Weinstraße bei Ludwigshafen gesehen.
      martingrund.de/apus/aktionen/schemata/tips01.htm

      Klaus R. (Berlin-Wilmersdorf) befaßt sich in Berlin mit einigen Naturschutzvereinen u.a. mit Mauerseglerschutz und Anbringen von Seglerkästen.
      mauersegler.klausroggel.de/intro-aktuell.htm

      Der Nabu Berlin-Lichtenberg hat dort ca. 120 Seglerbohrungen in Holzverkleidungen unter Dachvorsprüngen an Mietblocks einarbeiten lassen.

      In Berlin gibt es schätzungsweise ca. 12 000 Mauersegler-Brutpaare;
      in 2009 siehst Du dort bestimmt mehr von den Flugkünstlern. :)
      Mehlschwalben gibt es dort sicher in vielen Außenbezirken.

      Viele Grüße
      Swift_w


      Hallo swift,

      zuerst einmal wünsche ich auch Dir ein gesundes, wunderbares neues Jahr.
      Dann noch recht herzlichen Dank für Deine Antwort.

      Dass Martin Grund ein begeisterter Fan von Mauerseglern ist, wissen wir ebenfalls von ihm bereits seit ein paar Jahren.
      Deshalb kam mir ja auch die Idee mit dem Link zu seiner Seite ;).

      Wollen wir es hoffen, dass auch wir bald mal wieder vermehrt diese herrlichen Seegler hier in unserem Luftraum bewundern können.
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Gebäudebrüter

      Hallo Heidi, hallo zusammen,

      wünsche Euch ein Frohes Neues Jahr allerseits. :)

      Frage:
      Und wie sieht es bei Euch mit anderen Gebäudebrütern u. deren Ansiedlung aus ?
      Z.B. Schwalben und Halbhöhlenbrüter u.a. ?

      gebaeudebrueter.de/gebaeudebrueter1/index.html

      gebaeudebrueter.de/gebaeudebru…enheitsbrueter/index.html

      gebaeudebrueter.de/gebaeudebru…ankungsbrueter/index.html

      VG
      Swift_w
    • Einfache Nisthilfen für Nischenbrüter u. Dreieckskasten

      Hallo zusammen,

      an zahlreichen Gebäuden - auch an neuen Ein- oder Zweifamilienhäusern ragen besonders an überdachten Giebelseiten Endstücke von waagrechten Tragebalken hervor.
      Auf diesen bauen Nischenbrüter wie Hausrotschwanz, Bachstelze, auch Amsel gern Nester.
      Montage von einfachen seitlichen Stützbrettchen im voraus ist sinnvoll und verbessert die Annahme.

      Beispiel siehe in der Mitte der folgenden Seite und mögliche Stellen an Gebäuden;
      "Geschützte Winkel" und "Dreieckskasten mit Gitterstäben":

      ovbuchs.ch/fotos/2081/Halbhoehlenbrueter.pdf

      VG
      Swift_w

      The post was edited 3 times, last by swift_w ().

    • RE: Gebäudebrüter

      Original von swift_w
      Hallo Heidi, hallo zusammen,

      wünsche Euch ein Frohes Neues Jahr allerseits. :)

      Frage:
      Und wie sieht es bei Euch mit anderen Gebäudebrütern u. deren Ansiedlung aus ?
      Z.B. Schwalben und Halbhöhlenbrüter u.a. ?

      gebaeudebrueter.de/gebaeudebrueter1/index.html

      gebaeudebrueter.de/gebaeudebru…enheitsbrueter/index.html

      gebaeudebrueter.de/gebaeudebru…ankungsbrueter/index.html

      VG
      Swift_w


      Hallo swift,

      am Haus direkt haben wir zwei Nistkästen - je einen für Kohlmeisen und Blaumeisen, in denen auch regelmäßig Junge aufgezogen werden und die im Winter ebenfalls bewohnt sind. Nach der zweiten Kohlmeisenbrut ziehen allerdings vorübergehend Stare dort ein, um zu brüten. Aber eine erfolgreiche Aufzucht haben wir noch nicht miterleben können.

      Ansonsten brüten im Garten Ringeltauben in der Kiefer, dann Elstern im Nussbaum nebenan, Stare in der Blautanne und im Nistkasten hoch oben in der Zeder, in den Hecken die Haussperlinge, Grünlinge, Amseln, Rotkehlchen, und in diesem Jahr sogar das erste Mal Schopfmeisen in den Blautannen.

      Aber Schwalben oder Mauersegler gibt es in unserer Stadtrandsiedlung im Süden von Berlin nicht. Die Grundstücke in der Nachbarschaft sind wohl einfach zu steril gehalten. Auch die Bodenbeschaffung ist sicher nicht schwalbenfreundlich.
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Mauerseglerkasten, auch für Nischenbrüter geeignet

      Hallo zusammen,

      die Nischen- und Halbhöhlenbrüter tun sich oft schwer, verschiedene geeignete Nisthilfen anzunehmen.
      Brüten eher an den unserer Meinung nach "unmöglichsten" oder versteckten Stellen. ;)

      Sie stellen sich damit ja fast genauso an wie die Mauersegler,
      unsere "afrikanischen Untermieter". :D

      Habe in 2007 ein Hausrotschwanzpaar auch nur durch intensive Lockrufe von einer Singvogel-CD unter die Dachrinne gelockt zur Brut im offenen Halbhöhlenkasten direkt unterm Dachvorsprung.
      Enger Durchgang zum Nachbarhaus nur 1 Meter breit.
      Ansonsten singen die Hausrotschwanzmännchen hier in der Nachbarschaft fast von jedem 3. Dach.

      Habe mal einen neuen Nischenbrüterkasten mit 2 Öffnungen gebaut.
      Er ist für folgende Nischenbrüter geeignet:
      Haus- und Gartenrotschwanz, Grauschnäpper, Trauerschnäpper, Bachstelze,
      Rotkehlchen, Zaunkönig, Haus- und Feldsperling.
      Außerdem ist er auch für Mauersegler geeignet.

      Eben dadurch, dass eine von beiden Einflugöffnungen als Segler-Langloch 32 x 65 mm waagerecht eingearbeitet ist.
      Obendrein steht die Frontseite noch ca. 30 Winkelgrad kopfüber (muß aber nicht).
      Der Brutraum liegt etwas abgetrennt mit einer kleinen Leiste weit hinten im Kasten.

      Man kann ihn auch als Seglerkasten bezeichnen, der auch für Nischenbrüter geeignet ist.
      Bei einem Bekannten brütet schon seit Jahren ein Hausrotschwanzpaar in einem ähnlichen Mauerseglerkasten von mir
      mit 2 Öffnungen; auch gut. :)

      img519.imageshack.us/img519/2937/pict1851qr6.jpg



      VG
      Swift_w
    • Einfach toll, was man alles tun kann, wenn man Zeit und vor allem Liebe zur Sache hat.

      Ich bin erschrocken, wo das Jahr geblieben ist. Im vergangenen Jahr hatten wir zum ersten Mal eine Kamera im Meisenkasten. Leider konnte ich aus Zeitgründen dann die Bilder nach dem Ausschlüpfen nicht mehr veröffentlichen. Ich hoffe, dass es in diesem Jahr besser wird.

      Und nun brauche ich Hilfe:

      Wer weiß, wo ich eine Kamera für farbige Aufnahmen bekommen kann ??
      Liebe Grüße von Bärbel und Hans
    • Erste Mauersegler-Beobachtungen in 2009

      Hallo zusammen,

      die ersten Mauersegler (Common swift) wurden bereits in Israel bei und in Tel Aviv am 4. Februar 2009 gesichtet von einem erfahrenen Mauerseglerfan und -koloniebesitzer; das ist normal für diese Gegend.
      Der Countdown läuft ! :)

      tech.groups.yahoo.com/group/Sw…ts-Worldwide/message/5959

      Eins steht jetzt schon fest:
      Viele "Screaming-partys" sind gewiß in der spannenden Saison 2009. :D

      VG
      Swift_w

      The post was edited 2 times, last by swift_w ().

    • RE: Erste Mauersegler-Beobachtungen in 2009

      Original von swift_w
      Eins steht jetzt schon fest:
      Viele "Screaming-partys" sind gewiß in der spannenden Saison 2009. :D

      VG
      Swift_w


      Ich kann es kaum erwarten.
      Danke für den Link, lieber swift! :]
    • Mauersegler-Nistkästen an Balkon, Fensterbank oder Fensterrahmen oben

      Hallo Roseanne, hallo zusammen,

      wer gerne Mauersegler - die Meister der Lüfte - ansiedeln möchte, kann natürlich auch Segler-Nistkästen an geeigneten Stellen anbringen bis spätestens Ende April.
      Der beste Aufhängungsplatz ist gewiß unter Dachvorsprüngen;
      Platz entspricht dem "Suchmuster" der Mauersegler, Schutz vor Sonne und Witterung und Freßfeinden.
      Aber das ist natürlich aufwändig und oft nur von Gerüsten oder Hebebühnen möglich; Arbeitssicherheit ist wichtig.
      Auch möglich mit Stehleiter vom oberen Balkon aus unterm Dach über beiden Balkonrändern.

      Faustformel, Aufhängungshöhe mind. 6 - 7 m und natürlich auch größere Höhen. Es steht auch immer wieder geschrieben, dass auch
      5 m Höhe genügen. Ich kenne auch Nistplätze mit solchen geringen Höhen; da, wo viele Segler sind, werden solche Plätze auch ausfindig gemacht.

      Man muß aber nicht unbedingt "Artist" sein. :D
      Manche Stadtbewohner auch in Mietshäusern haben einfach zu erreichende Nistplatzstellen, die auch von Mauerseglern angenommen worden sind.
      Z.B. auf und unter Fensterbänken, sogar an Balkongittern oder dort auf der Mauerkrone, auch unter Blumenkästen !!

      Freie Anflugsmöglichkeit für die Segler ist natürlich wichtig und Sonnenschutzmaßnahmen (wie im Link unten bei K. Roggel) wenn nur Süd-und Westseiten als Standorte vorhanden sind; Ost- und Nordseiten kein Temperaturproblem in den Kästen.

      berlin.nabu.de/service/nistkaesten/balkonnistkaesten/

      schwegler-natur.de/Vogelschutz/V_MS-Nr17.htm
      Besonders gut geeignet ist der Nistkastentyp 17 B
      mit erweiterter Brutraumfläche von 20 x 30 cm !

      Die Fenster können natürlich weiterhin vorsichtig benutzt werden.
      Segler-Saison leider nur Anfang Mai bis Ende Juli / Anfang August.
      Die Mauersegler sind kein bisschen scheu; ähnlich wie die Schwalben.
      Segler machen so gut wie keinen Dreck an Hausfassaden.

      Beispiel eines Doppelkastens (ca. seit 1990 von Mauerseglern jedes Jahr besiedelt)
      beim Segler-Experten Ulrich T., Berlin;
      stilistisch sehr gut; mit Fotografiermöglichkeit des Brutgeschehens wohl von innen durchs Fenster/Kastenrückseite.
      commonswift.org/colony_Berlin.html

      Viele Grüße
      Swift_w
    • Mauerseglerkolonie zwischen Mehlschwalbennestern

      Hallo zusammen,

      mein Vereinskamerad Rainer L. hat an seinen beiden weißen Häusern im Neubauviertel am Rand unserer Kleinstadt jetzt insgesamt ca. 15 Mehlschwalben - Natur- u. Kunstnester.
      Auch Mauersegler fliegen hier schon seit Jahren an, obwohl dieser Standort ca. 1000 m weit weg von der Altstadt mit Seglernistplätzen entfernt liegt!
      Er fand auch einen gesunden Mauersegler, der sich auf seinen Dachboden gezwängt hatte.
      In 2004 u. 2005 montierte Rainer 3 von mir gebaute Segler-Einzelkästen mit Hilfe einer breiten Alu-Leiter (mit breiten Sicherheits-Auslegern für sehr sicheren Stand) unter dem Dachvorsprung. Ebenfalls einige Auffangbretter für Schwalbendreck.



      Einzelne Segler waren alsbald in den Kästen.
      Man sieht oft Mauersegler-Trupps von ca. 4 - 6 Vögeln mit "screaming-partys" anfliegen; hier sogar ohne Lockruf-CD.
      Rainer ist sich aber nicht sicher, ob sie in 2006 wirklich Junge hatten.
      Vielleicht "Verlobte", die noch übten.
      In diesem Jahr sind der linke und der rechte Kasten besetzt.
      Wir sahen innerhalb von wenigen Sekunden ein Mauersegler-Pärchen ausfliegen.
      Die Nachbarsleute von gegenüber freuen sich; sie sehen von ihrem Wohnzimmer aus oft Mauersegler und Mehlschwalben anfliegen.
      Endlich mal ne kostenlose Flugshow; mittendrin im "Vogelparadies".

      Nur wenige Meter neben den Seglerkästen und dazwischen befinden sich mehrere Mehlschwalben-Naturnester mit Kotauffangbrettern darunter.
      Die Mehlschwalben haben hier nach der Montage der Seglerkästen auch gebaut.
      Die beiden Arten vertragen sich problemlos.

      Im Juli 2007 gelang hier der endgültige Nachweis einer Mauerseglerbrut. :D

      Ich konnte beobachten, dass bei schönem Wetter morgens um ca. 10 Uhr ein Mauersegler sehr zügig in den linken Seglerkasten einflog, ohne sich lang anzuhängen. Nach ca. 2 Minuten flog er wieder aus.
      Typisches Verhalten einer schnellen Futterübergabe. :]

      Im rechten Kasten besteht Brutverdacht. Schaun mer mal; ich kann da auch nur Stichproben machen; Rainer ist sich nicht sicher.

      Viele Grüße
      Swift_w

      The post was edited 1 time, last by swift_w ().

    • In welcher Höhe sind die Seglerkästen angebracht?
      Denn ich überlege ernsthaft, an meinem Haus noch Seglerkästen anzubringen, die Anlock-CD besitze ich ja bereits. :D :D
      Ein Mehlschwalben-Doppelnest befindet sich bereits an der Hausfassade, die im übrigen nach Osten hin ausgerichtet ist.
    • RE: Erste Mauersegler-Beobachtungen in 2009

      Mauersegler-Flugbilder


      Original von Roseanne
      Original von swift_w
      Eins steht jetzt schon fest:
      Viele "Screaming-partys" sind gewiß in der spannenden Saison 2009. :D
      VG Swift_w

      Ich kann es kaum erwarten.
      Danke für den Link, lieber swift! :]


      Hallo Roseanne, hallo zusammen,

      vorab schon mal ne kleine Vorschau von den Flugkünstlern: :)
      Computerlautsprecher bitte vorher relativ leise einstellen.

      mauersegler.klausroggel.de/index1.htm

      VG
      Swift_w
    • Original von Roseanne
      In welcher Höhe sind die Seglerkästen angebracht?
      Denn ich überlege ernsthaft, an meinem Haus noch Seglerkästen anzubringen, die Anlock-CD besitze ich ja bereits. :D :D
      Ein Mehlschwalben-Doppelnest befindet sich bereits an der Hausfassade, die im übrigen nach Osten hin ausgerichtet ist.


      Hallo Roseanne,

      Seglerkästen und Mehlschwalben-Kunstnester sind am Haus (Bild) meines Vereinskameraden in ca. 7 m Höhe angebracht.
      Er hat eine breite Sicherheitsleiter mit seitlichen Stützen.

      VG
      Swift_w
    • Original von swift_w
      Original von Roseanne
      In welcher Höhe sind die Seglerkästen angebracht?
      Denn ich überlege ernsthaft, an meinem Haus noch Seglerkästen anzubringen, die Anlock-CD besitze ich ja bereits. :D :D
      Ein Mehlschwalben-Doppelnest befindet sich bereits an der Hausfassade, die im übrigen nach Osten hin ausgerichtet ist.


      Hallo Roseanne,

      Seglerkästen und Mehlschwalben-Kunstnester sind am Haus (Bild) meines Vereinskameraden in ca. 7 m Höhe angebracht.
      Er hat eine breite Sicherheitsleiter mit seitlichen Stützen.

      VG
      Swift_w


      Mit dieser Höhe kann ich nicht dienen, muss noch mal nachmessen. Aber erst, wenn der Schnürlregen aufhört. :rolleyes:
    • Extrem niedrige Mauersegler-Nistplätze

      Hallo Roseanne, hallo zusammen,

      die Faustformel für Mauersegler-Nistkästen besagt zwar mind. 6 - 7 m Höhe.

      Es gibt aber auch extrem niedrige Seglernistplätze; ich kenne einige an verschiedenen Gebäuden in nur 3 - 4 m Höhe.
      Ein Internetbekannter schrieb einmal, dass in seinem Wohnort ein Starenkasten an einem Haus in nur 2 m Höhe hängt - seit Jahren schon von einem Mauerseglerpaar besiedelt !
      Freier Anflug ist halt wichtig und man muß sie anlocken mit Lockruf-CD.

      U.a.große Seglerkolonie mit niedrigen Nistplätzen in nur ca. 3 - 4 m Höhe:
      Siehe Beitrag mit Bildern vom 24.3.08 auf folgender Seite:
      forum.wildvogelhilfe.de/viewto…0&postorder=asc&&start=60

      Seglergeschichte, Beitrag vom 18.12.07; Ansiedlung am Schornstein eines Bungalows:
      forum.wildvogelhilfe.de/viewto…0&postorder=asc&&start=40

      VG
      Swift_w
    • Original von swift_w

      Freier Anflug ist halt wichtig und man muß sie anlocken mit Lockruf-CD.
      VG
      Swift_w


      Freien Anflug haben sie und eine Lockruf-CD besitze ich ja bereits. ;) :D
      Also die Entscheidung ist innerlich bereits gefallen, ich werde - neben Mehlschwalben -
      auch versuchen, Mauersegler ans Haus in das für sie kostenlos bereitgestellte Appartement zu locken.
      In unserer Straße haben bisher regelmäßig Mauersegler unter einem Dachvorsprung gebrütet,
      geschätzte Höhe ca. 7 m.

      Vielen Dank, lieber swift, für Deine hilfreichen Informationen. Ich sehe schon, Du möchtest mein Leben durch die Ansiedlung
      von Mauerseglern bereichern. Das wäre allerdings wirklich eine große Bereicherung für mich. :] :]
    • Mauersegler u. Schwalben; Kurzportraits

      Hallo zusammen,

      hier mal Kurzportraits / Flugbilder von Mauerseglern und verschiedenen Schwalbenarten;
      besonders für Vogelfreunde, die noch Probleme haben, die Flugkünstler zu unterscheiden:

      schwalbenschutz.de/Kurzportraits/kurzportraits.html

      Segler halten ihre langen Sichelflügel immer seitlich ausgestreckt;
      schlagen die Flügel nie nach hinten wie Schwalben !
      Seglerflug wirkt auch richtungsstabiler, nicht flatternd wie Schwalben.

      VG
      Swift_w
    • Hallo Doreen,

      prima der Mauersegler-Doppelkasten. :)

      Empfehlung:
      Die Segler-Langlöcher nur 2 - 3 cm über den Kastenboden einarbeiten.
      Das hab ich auch so in meinen Nistkammern und mach ich so in von mir gebauten Nistkästen.
      Das ist so wesentlich bequemer für die Mauersegler;
      sie brauchen innen nicht hochzuklettern; das Paar kann sich innen bequem vor das Flugloch hängen, schreien raus und wehren Eindringlinge ab.

      Viel Erfolg und VG
      Swift_w
    • Mauersegler im Starenkasten

      Hallo zusammen,

      hier mal ein Bild, Mauerseglerbrut im Starenkasten.

      naturfilm.com/filme/dach.html

      Die Segler sind in der Lage, an einer rauhen Holzwand senkrecht in die Höhe zu kriechen !
      Das ist natürlich viel unbequemer als in einem speziellen Seglerkasten mit Einflugöffung ca. 2 cm über dem Kastenboden.
      Ist auch gefählich für die Mauersegler, wenn sie mal abrutschen und sich die langen Schwungfedern verbiegen;
      das bedeutet das Aus !
      Daher sind die flachen, geräumigen Seglerkästen die bessere Möglichkeit;
      optimal auf die Bedürfnisse der Vögel mit den winzigen Füßen abgestimmt.

      VG
      Swift_w
    • Erste Segler und Schwalben in Südspanien

      Hallo zusammen,

      hier mal erste Segler- und Schwalben-Beobachtungen in Südspanien in englisch;
      Rauch-u. Mehlschwalben, Uferschwalben, Rötelschwalben;
      Fahlsegler, Alpensegler:

      tech.groups.yahoo.com/group/Sw…ts-Worldwide/message/6013

      Die Invasion hat begonnen in Südeuropa.
      Der Countdown läuft. :D

      Wer gerne Flugkünstler und Insektenfresser ansiedeln möchte, hat jetzt noch Gelegenheit, sich Nisthilfen zu basteln oder zu kaufen.

      VG
      Swift_w
    • RE: 05.03.2009

      Original von Doreen
      Auch an die Mauersegler wird gedacht.


      Heute ist einer dieser Mauerseglerkästen bei mir angekommen:






      Lieber Jens:


      Ich sah vor einer Woche die in Arbeit befindlichen Mauerseglerkästen und dachte bei mir: so einen hätte ich auch gerne,
      wollte ihn eigentlich bei Schwegler bestellen. Bei einem Telefonat mit Jens äußerte ich den Wunsch,
      auch so einen Mauerseglerkasten am Haus anzubringen, und Jens sagte nur: Der ist doch schon in Arbeit für Dich!
      Ich war sprachlos. Und nun bin ich glücklich. Muss nur noch der Dachdecker kommen, um ihn zu befestigen.
    • "Fremdbesiedlung" von Mauerseglerkästen

      Hallo zusammen,

      geeignete Nistplätze/Nisthöhlen für Gebäudebruter sind knapp.
      Sind oft umkämpft von den 3 Nistplatzkonkurrenten Haussperling, Star, Mauersegler (die bekanntlich zuletzt ankommen).

      Um den Mauerseglern eine Chance zu geben, ist es manchmal notwendig, bei gewünschter Ansiedlung die Einflugöffnungen bis 25.4. - 30.4. zu verschließen mit Lappen gegen "Fremdbesiedlung" oder den größten Teil der Kammern (falls dies einfach möglich ist).

      Wer gern Stare oder Sperlinge ansiedeln möchte, kann dies mit Spezialkästen für diese Arten an anderen Stellen tun.
      Wir haben auch eigene Starenkasten im Garten und mind. 2 Haussperlingsnester am Haus.

      Die Segler haben es zum Beispiel sehr schwer, wenn alle Kammern eines 3er-Kastens schon von Haussperlingen oder Staren besetzt sind.

      Sie werden durch diese "Erstbesiedler" auf die Nistmöglichkeiten aufmerksam und versuchen oft erfolgreich, die Höhlen zu erobern, wenn sie frei anfliegen können. So ist das an natürlichen Nisthöhlen auch.
      Oder sie warten ab, bis die Erstbrut ca. 15.-20. Mai ausgeflogen ist, und stürmen dann heftig die Nisthöhle; ziehen eine Spätbrut groß!
      In 2008 so an einem Nachbarhaus bei uns passiert nach Haussperlingsbrut.


      Natürlich kann man von Anfang an bei Gelegenheit und zu sinnvollen Zeiten Segler-Lockruf-CD abspielen.

      Um heftige Kämpfe zu vermeiden, kann ich nur empfehlen, den größten Teil der Nisthöhlen halt vorher zu verschließen.

      An unseren 3 besiedelten Mauersegler-Nistkammern haben Stare mehrmals vergeblich versucht einzudringen; sie schafften es nicht.
      Holzverkleidung steht ca. 30 Winkelgrad kopfüber.
      Haussperlinge haben sich seltsamerweise hier noch nie versucht, obwohl sie in 3 m Entfernung darunter im Efeu brüten.

      VG
      Swift_w

      The post was edited 1 time, last by swift_w ().

    • Original von swift_w
      Hallo Roseanne, hallo Jens,
      solide Bauart, der Mauersegler-Doppelkasten. :)
      Optimal die waagrechten Segler-Langlöcher nur ca. 2 cm über dem Kastenboden.
      Viel Erfolg und VG
      Swift_w

      Jetzt brauche ich nur noch jemanden, der den Mauerseglerkasten am Haus anbringt. :rolleyes:


      Original von swift_w
      Natürlich kann man von Anfang an bei Gelegenheit und zu sinnvollen Zeiten Segler-Lockruf-CD abspielen.
      VG
      Swift_w

      Was bedeutet denn "sinnvolle Zeiten"? Wann sind die Deiner Meinung nach, lieber swift?
    • Segler-Lockruf-CD nur zu sinnvollen Zeiten abspielen

      Hallo Roseanne,

      sinnvolle Zeiten für Mauersegler-Lockrufe stehen bestimmt auf der Beschreibung der CD.

      Natürlich nur dann wenn die Segler im Revier auftreten, tägliche Schauflüge und Suchflüge machen.
      Das ist nur bei gutem Wetter der Fall.
      Je nach Monat Mai, Juni, Juli morgens ca. 7 - 9 Uhr,
      abends ca. 20 - 22 Uhr.
      Völlig sinnlos bei Regenwetter und Kälte.

      Besonderheiten geb ich noch bekannt, um die Superflieger effektiv an die Kästen ranzurufen;
      wir ziehen alle Register; alles zu seiner Zeit. :D

      VG
      Swift_w
    • Vielen Dank, lieber swift, Du hast auf alles eine sehr gute Antwort parat. :]

      Ich hoffe, dass mein Sohn nächsten Samstag den Mauerseglerkasten anbringen kann,
      werde ihm vorher ein besonders gutes Frühstück machen. :]

      Ich möchte ja auch endlich die Mehlschwalben ins gemachte Nest locken,
      hoffentlich trickse ich Mehlschwalben und Mauersegler nicht gegeneinander aus. 8o

      Ja, wir ziehen alle Register!!! :D :D :D
    • Danke, dass Du das Forum diesbezüglich auf dem Laufenden hältst.
      Hoffentlich bewältigen die Segler auch noch gut die letzten Barrieren !

      Ich habe diesen Thread mit Interesse verfolgt und freue mich, dass einige User, die die örtlichen
      und baulichen Voraussetzungen zur Ansiedlung von Mauerseglern und Mehlschwalben erbringen können, aktiv die Ansiedlung in Form von Nisthilfen unterstützen wollen.

      In verschiedenen Quellen habe ich gelesen, dass sowohl die Mauersegler als auch die Mehlschwalben
      gesellig in Kolonien brüten.

      Wird man diesem Anforderungsprofil gerecht, wenn man einen Brutkasten für 2 oder 3 Brutmöglichkeiten installiert ? Denn dann kann man ja nicht von einer Kolonie sprechen.

      Oder gibt es Erkenntnisse, dass sich die Verhaltensweise zwischenzeitlich verändert hat ?


      cigogne2008
    • Segler und Schwalben auch in Einzelnestern an Gebäuden

      Hallo cigogne,

      die Alpenkette ist für Superflieger wie Mauersegler überhaupt kein Problem.
      Sie sind nicht so dämlich, um in Schneestürme zu fliegen.
      Kommen erst ab ca. 25. April; machen notfalls Umkehrzüge.
      Deren Vogelzug läuft meisten in 2000 bis 3000 m Höhe !
      Sie sind auch in der Lage, ohne Flügelschlag im Zickzackkurs gegen den Wind zu segeln !

      Sicher sind Mauersegler und Mehlschwalben Kolonievögel.
      Es gibt aber auch Einzelnester von jeder Sorte an verschiedenen Gebäuden. Einmal fängt jede Kolonie mal klein an und wird vergrößert, wenn das möglich ist - falls überhaupt für Mauersegler noch geeignete Hohlräume daneben vorhanden sind.
      Unsere Mauersegler-Kolonie in den 3 besiedelten künstlichen Nistkammern ist also als Kleinkolonie zu bezeichnen.
      17 Jahre lang war an dieser Stelle nur eine Kammer vorhanden und immer besiedelt !
      Inzwischen sind 3 besiedelt und es gibt an 3 verschiedenen Nachbarhäusern je 1 Mauersegler-Naturnest; also insgesamt 6 Seglernistplätze hier im "engen Revier". :)

      Also sind auch einzelne Mauerseglerkästen möglich oder halt 2 - 3,
      oder 1 Mehrfachkasten; vieles ist sinnvoll. :)
      Geeignete Nistplätze sind bekanntlich für Gebäudebrüter sehr knapp.

      VG
      Swift_w

      The post was edited 1 time, last by swift_w ().

    • Alpensegler-Pärchen im Freiburger Nest mit Webcam

      Hallo Seglerfans,

      das Alpenseglerpärchen ist komplett;
      jetzt gerade morgens und abends durch die Webcam vom NABU-Freiburg im Nest an der Hebelschule zu sehen. :)

      Der erste Alpensegler war bereits am Fr 20. März am Nistplatz zu sehen.
      Das ist ca. 1 Woche früher als normal.

      Manchmal liegen sie auch hinter dem waagrechten Dachbalken (Pfette)
      Richtung Einflugspalt/Dachvorsprung und sind dann zeitweise nicht zu sehen.

      alpensegler-freiburg.de/webcam1.html
      alpensegler-freiburg.de/webcam2.html

      An diesem Schulgebäude im Stadtteil Stühlinger in der Nähe des Hauptbahnhofes gibt es ca. 8 - 10 Alpenseglernester in Hohlräumen unter den Dachvorsprüngen;
      großzügige Spalten zwischen Sandsteinblöcken.

      VG
      Swift_w
    • Uralte Mauerseglerkolonie in Jerusalem; mit Film von rasanten Gruppenflügen

      Hallo zusammen,

      Links zu einer uralten Mauerseglerkolonie in der
      "westlichen Mauer", bekannter religiöser Ort am Tempelberg in Jerusalem.

      Die schnellen Flieger und Insektenfresser brüten dort in 88 gezählten Nestern in den Mauerlöchern zwischen den Kalksteinblöcken.

      Video mit rasanten Schauflügen und Einflügen in die Nester über den Köpfen der Besucher. :)
      Die Segler sind bekanntlich sehr "saubere Tiere";
      lassen so gut wie nichts fallen vor ihren Nistplätzen ! :D

      mako.co.il/news-channel2/Six-N…le-f57e69360bf1021004.htm
      Scrollen, zum Start hellblaues Dreieck/Pfeil anklicken.
      Bitte etwas Geduld; der Seglerteil beginnt in ca. 1 Minute.

      Willkommens-Zeremonie mit TV für die "beliebten Vögel":
      tech.groups.yahoo.com/group/Sw…ts-Worldwide/message/6064

      Die Mauersegler kommen bereits ca. 10.März in Israel an; ist normal für diese südliche Gegend.

      VG
      Swift_w

      The post was edited 4 times, last by swift_w ().