SCHWARZBÄREN Lily & Hope & ...? - Minnesota, USA

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Update 22.06.2021

      Ein glücklicher Tag mit Bären - UPDATE 22. Juni 2021


      Lucys Junges

      Ich begann den Tag in der Hoffnung auf etwas Besonderes. Ich verließ die Lucky Seven-Tankstelle und bemerkte meinen Kilometerzähler - sieben glückliche Siebenen!
      Das sind die meisten Siebener, die ich je an diesem alten Fahrzeug gesehen habe. Es ist mein 2001er Ford Van mit 277.777 Meilen und zwei Siebenern auf dem Tageskilometerzähler. Viele Teilnehmer dr Schwarzbär-Feldkurse werden sich daran erinnern, wie sie schreiend einen steilen Hügel hinuntergefahren sind - und es dann noch einmal tun wollten. Alles sehr sicher. Gute Erinnerungen. Jetzt benutze ich den netten 10-Personen-Van von 2008 und kann nie mehr Wünsche erfüllen, ihn wieder hinunterzufahren. Straßenbauarbeiten haben das vor ein paar Jahren ruiniert.


      Kilometerstand bei 277.777

      Das erste Glückszeichen war der 6-jährige Spanky, der auftauchte und mir zeigte, dass er noch nicht fertig ist, sich paaren zu wollen, indem er die süße 2-jährige Snowflake jagte. Auf den ersten Blick war Spanky an seiner breiten Schnauze und den kleinen Augen zu erkennen

      Als nächstes zeigte mir die zuverlässige 5-jährige Valentine, dass sie mit der Paarung fertig ist und nur fressen und ihre Trächtigkeit aufrechterhalten möchte. Spanky ignorierte sie und bestätigte damit, was Valentine mir gezeigt hatte. .

      Ein großes Vergnügen war der Besuch eines der gemütlichsten Bären, die ich kenne - der 5-jährige Fred, Sohn von Samantha und Ur-Ur-Enkel von Shadow. Für mich ist Fred wirklich großartig.


      Spanky

      Unter den Jährlingen, die uns besuchten, waren auch zwei, die letztes Jahr so aussahen, als würden sie nicht überleben und uns glücklich machten, zu sehen dass sie überlebt hatten. Als ich darüber und über den Verlust von Star's Haley in diesem Jahr nachdachte, schaute ich nach, wie viele Bären einzelne Junge hatten und wie viele dieser Jungtiere überlebten. Dazu gehören der 28-jährige Shadow's Spanky (überlebte), das 4-jährige weibliche Jungtier von RC (verschwand während der Paarungszeit),
      3-jährige Cookie's Lonestar (überlebte), 3-jährige Bow's Ty (überlebte), 3-jährige Lily's Hope (wurde verlassen und überlebte nur mit Hilfe), 3-jährige Jo's Victoria (überlebte), 4-jährige Star's Sammy (überlebte), 12-jährige Star's Haley (verschwand während der Paarungszeit). Und 8 weitere, deren Daten ich gerade überprüfe. Von den 8 aufgelisteten einsamen Jungtieren lebten 5 und 3 starben oder wären gestorben (Hope). Alle drei, die starben oder gestorben wären (RCs Jungtier, Haley und Hope), waren während der Paarungszeit.

      Ein junger Bock mit Samthörnern schaute einen sich nähernden Bären intensiv an, kurz bevor er davonlief.


      Bock beobachtet Bär

      Dieser glückliche Tag endete mit Lucys Jungen vor dem Fenster.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 23.06.2021

      Kröten und Schlangen - UPDATE 23. Juni 2021


      Strumpfbandnatter mit Amerikanischer Kröte

      Ich habe heute meine erste Strumpfbandnatter (Thamnophis sirtalis) und meine erste Kröte (Bufo americanus) in diesem Jahr gesehen. Die eine hat versucht, die andere zu fressen. Es erinnerte mich an einen ähnlichen Anblick vor 49 Jahren. In beiden Fällen entkamen die Kröten dank der großen Paratoid-Drüse, die Kröten auf jeder Schulter hinter dem Auge haben. Diese Drüsen sezernieren Bufotoxin - die Hauptabwehr der Kröte. Wenn sie von einer Schlange angegriffen wird, bläht die Kröte ihren Körper auf, wodurch sie schwerer und langsamer zu schlucken ist und das Bufotoxin mehr Zeit hat, die Augen oder den Verdauungstrakt der Schlange zu entzünden.


      Strumpfbandnatter Kröte 22.06.

      Bei dem Entkommen im Juni 1972 versuchte die 36-Zoll-Strumpfbandnatter, eine große Kröte kopfüber zu verschlucken. Aufgeblasen, machte die Kröte das so schwer wie möglich. Die Parotoiddrüsen befanden sich im Maul der Schlange. Nach ein paar Minuten arbeitete die Schlange die Kröte aus ihrem Maul heraus. Ich sage "sie", weil die Schlange ein paar Tage später 37 fünf und sechs Zentimeter lange Babys zur Welt brachte.

      Bei der Flucht heute schluckte die kleinere Schlange (vielleicht zwei Fuß lang) die Kröte mit den Füßen voran und hatte die Beine und einen Teil des Körpers in ihrem Rachen. Die Schlange bewegte eine Seite ihres Mauls nach vorne und dann die andere auf der aufgeblasenen Kröte, bis sie in die Ohrspeicheldrüsen lief. Ein paar Minuten später holte die Schlange die Kröte wieder heraus, anscheinend trotz allem unbeschadet.


      Strumpfbandnatter gegen Kröte

      Es war ein toller Tag, an dem wir auch Bären gesehen haben - einschließlich Valentine, dem sanften Fred, vielen Jährlingen und zwei Verfolgungsjagden von Valentine mit ihrem Jährling Dexter. Die erste war halbherzig. Die zweite war länger und schneller und zeigte Dexter, dass sie (Valentine) ohne Konkurrenz fressen musste, um ihre Trächtigkeit zu erhalten. Chloe, Lucy und ihre Jungtiere sollten bald auftauchen.

      Ich hatte heute ein nettes Gespräch mit Joel Rosenthal und tauschte Erinnerungen über Bären aus, die wir getroffen haben, besonders über seine 11-jährige wilde Bärenfreundin Rose.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 24.06.2021

      Action - UPDATE 24. Juni 2021


      Andrew und Marie

      Bären bilden immer noch Paare, jagen Konkurrenten und mehr.

      Als die Sonne unterging, erschien der 3-jährige Andrew (Sohn von Vanna, Enkel von Dot, Urenkel von Blackheart und Ururenkel von Shadow) auf der Bildfläche und folgte Lilys 2-jähriger Tochter Marie. Als sie ankamen, beschlossen sie zu spielen, spielten weiter, wobei Andrew ihnen folgte und manchmal an Marie schnupperte, während wir dachten, dass die Paarungszeit zu Ende geht. Glückliche Bären, die glücklich sind, zusammen zu sein.

      Der 22-jährige RC sorgte für eine andere Art von Action, indem sie Spanky verjagte, wie sie es zuvor mit ihrer 3-jährigen Tochter Chloe, der Mutter von Charlie Brown und Lincoln gemacht hatte. Das brachte uns zum Nachdenken, was für ein Unterschied zwischen RCs Temperament und dem, was wir bei der 14-jährigen Braveheart sahen, die vor etwa 5 Jahren ins Bild kam und ihre Tochter Samantha hier mit Lucy, Ethel, Ricky und Fred vorfand. Braveheart gab ihnen einen Freifahrtschein, indem sie in den Wald abdrehte und nicht 'auf die Bühne trat', während Samantha hier war. Mütter lassen ihre Töchter oft in ihrem Revier ihre Jungen aufziehen.

      Die Persönlichkeiten der Bären sind so unterschiedlich, dass ich so ziemlich jede Frage mit "Manche wollen, manche wollen nicht" beantworten kann.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 25.06.2021

      Gute Menschen, gute Bären - UPDATE 25. Juni 2021

      *
      1 = Lincoln
      2 = Charlie Brown

      Heute kam das Team Forward an, um bei den Vorbereitungen für die Black Bear Field Courses zu helfen. Die dreijährige Chloe tauchte zeitnah mit dem kleinen Charlie Brown und Lincoln auf. So kleine Jungtiere hatten sie noch nie gesehen. Ein Vergnügen. Zuvor waren Chloe und die Jungen kurz aufgetaucht, aber als RC, Chloes Mutter, ebenfalls auftauchte, ging die Familie auf Bäume.
      Die Sonne schien direkt, um zu zeigen, dass Charlie Brown sein goldenes Fell im Gesicht und an den Beinen verliert und dunkles Fell nachwächst, wie das Bild zeigt. Ich vermute, dass er ein Bär sein wird, der jedes Jahr ausbleicht und sein goldenes Fell abwirft und dann mit sehr dunkelbraunem Fell neu beginnt.

      Ein Weißbauch-Phoebetyrann wurde von einem Büschel Bärenhaar getäuscht, das sich in einer Felsspalte verfangen hatte. Er oder sie griff es mehrmals an, als wäre es ein Käfer und flog dann davon.


      Phoebe mit Bärenfellbüschel

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Widlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 27.06.2021

      Lily - UPDATE 27. Juni 2021


      Lily

      Lily wurde gestern und heute Morgen wieder gesehen. Die aufgeriebenen Haare an ihren Seiten sind ein Zeichen für Paarung. Ich habe kürzlich den Bericht über Spanky vom letzten Winter eingeschickt. Ich hoffe sehr, dass der DNR uns erlaubt, sie diesen Herbst per Sender zu einer Höhle zu verfolgen und ihr eine Höhlenkamera zu geben, damit wir alle zusammen lernen können, wie früher. Ich werde den Antrag für die Genehmigung bald einsenden.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 28.06.2021

      Lily, Monarchfalter, Beeren, und plötzliche freie Plätze bei den Kursen - UPDATE 28. Juni 2021


      Lily

      Der Tag begann mit einer schnellen Fahrt, um die gelassene Lily zu sehen. Schön.

      Dann ein Zwischenstopp zu Hause, wo Donna sagte, dass sie mehr Monarchen sieht, als sie sich je erinnern kann. Ihre Seiden-Pflanzen wimmelten nur so von ihnen.

      *
      1 = Monarchraupen
      2 = Monarchfalter

      In den Wäldern sind Blaubeeren eine kaputt und Felsenbirnen sind sehr fleckig, was erklärt, warum wir mehr Bären als üblich sehen.

      Plötzlich haben wir Platz für bis zu drei Teilnehmern beim ersten Schwarzbär-Feldstudienkurs (5.-8. Juli), der in einer Woche beginnt. Wenn jemand so kurzfristig etwas organisieren kann, schicken Sie bitte eine E-Mail an Judy Thon unter blackbears9005@gmail.com.

      Auch in den letzten beiden Kursen (16.-19. August und 23.-26. August) ist aufgrund von Reisebeschränkungen aus Australien noch jeweils ein Platz frei. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Judy.


      Felsenbirnen

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 01.07.2021

      Shadow, Mutter mit Jungem - UPDATE 01. Juli 2021


      Shadow

      Höhepunkte inmitten der zunehmenden Anzahl von Bären, da die Paarung abnimmt und die Beerenknappheit zuschlägt, waren Shadow und eine Mutter, von der ich glaube, dass ich sie kenne, aber ich möchte die Bilder überprüfen, bevor ich mich festlege. Shadow war in gutem Abendlicht, das ihr weißes Gesicht hervorhob. Dann zeigte sich eine Mutter mit einem Jungtier und die 34-jährige Shadow driftete ab - nicht mehr die dominante Bärin ihrer Vergangenheit.

      Die Mutter hatte zwei Jungtiere, eines war zu hoch oben gegen einen hellen Himmel, der es schwer machte, gut zu sehen. Das andere Jungtier, ein Weibchen, war das Mädchen der Mutter. Ich liebe das Bild der beiden zusammen, so ruhig wie sie sein können.


      Mutter mit Jungem

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 02.07.2021

      Familie, Bären, Natur, Eine gute Kombination - UPDATE 02. Juli 2021


      Stockenten

      An diesem Schönwettertag war es gut, mit der Familie und Bären in der Natur zu sein. Tochter Kate und Enkelin Veronica schlossen sich Donna und mir für einen guten Tag an. Guy gesellte sich zu uns, nachdem ich ihn, bis auf die letzten paar Tage, jahrelang nicht gesehen hatte. Es war, als wäre er nie weg gewesen. Er war sofort sein ruhiges, liebes Selbst. Jetzt ist er merklich älter als das letzte Mal, als ich ihn sah, sein Kopf ist mit weißen Haaren übersät, aber nicht so wie Shadow, die mit 34 Jahren 10 bis 14 Jahre älter ist. Guy war noch nie jemand, der sich bei Müttern mit Jungen einmischte. Wie es sich gehört, befolgte er die Befehle der 3-jährigen zweifachen Mutter Chloe, als sie ihm sagte, er solle Abstand halten.

      **
      1 = Guy
      2 = geheimnisvolles Junges
      3 = Valentine

      Zwei neue Mütter mit Jungen sind in den letzten zwei Tagen zu uns gekommen und wir versuchen immer noch, herauszufinden, wer sie sind. Eines der Jungtiere sah heute so nett aus auf einem Ast, dass ich nicht anders konnte, als zu klicken. So war es auch bei Valentine, deren Augen nachdenklich aussahen.


      Lynn, Veronica, Donna und Kate

      Draußen auf dem Wasser mit Donna, Kate und Veronica war es schön, vertraute Wildtiere zu sehen. Ich freue mich auf den ersten Kurs, der am 5. beginnt.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 04.07.2021

      Unabhängigkeitstag und Jack - UPDATE 04. Juli 2021


      Jack

      Glücklichen Unabhängigkeitstag! Dies ist der Tag, an dem Donna und ich das Ely-Feuerwerk zusammen mit einem Großteil von Ely beobachten. Das Feuerwerk ist am Rande der Stadt, wo viele Leute es von ihren Gärten aus beobachten können. Manchmal sehen Donna und ich uns das Feuerwerk von unserer Terrasse im zweiten Stock aus an, und manchmal gehen wir näher ran. Zum Abschluss wird ein großes Feuerwerk gezündet.



      Gestern erhielten wir einen Anruf, dass der sanfte einäugige Jack bereits sein 19. Jahr zurück ist.. Er ist schon weit in seinen Zwanzigern. Ich erinnere mich an das erste Mal, als wir ihn 2003 sahen - sofort und für immer erkennbar an seinem weißen linken Auge. Ich erinnere mich an 2015, als ich ihn am Haus eines Fütterers vier Meilen entfernt sah. Wie die Bilder zeigen, machte Jack seinem sanften Ruf alle Ehre. Ein Streifenhörnchen stellte sich gegen seine Pfote und sah aus, als würde es um Erlaubnis bitten, sein Futter teilen zu dürfen. Irgendwie sah das Streifenhörnchen, dass es in Ordnung war und quetschte sich zwischen Jacks Pfote und Schnauze, um sich in aller Ruhe seinen Anteil zu nehmen.

      *
      Jack teilt mit einem Streifenhörnchen

      Ich selbst habe Jack noch nicht gesehen, aber ich hoffe, er kommt, damit die Kursteilnehmer und ich ihn morgen sehen können.

      Ich war heute zu sehr unter Papierkram begraben, um viel zu sehen, aber morgen werde ich bei den Kursteilnehmern sein und alle Augen auf Jack richten. Es war eine Kursteilnehmerin, Catherine Davison, die das Foto von Jacks Gesicht am 13. August 2017 gemacht hat, und sie wird dieses Jahr am 12. August in einem Kurs sein. Wir werden sehen, wie viele weiße Haare er jetzt, vier Jahre später, auf der Stirn hat.

      Auf geht's zum Feuerwerk.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 06.07.2021

      Beeren und Jewels alte Höhle - UPDATE 06. Juli 2021


      Jewels alte Höhle

      Mit der Gruppe hatten wir heute eine Überraschungsaktion in Jewels Höhle von 2013. Das ist die Höhle, in der wir sie mit den Jährlingen Fern und Herbie beobachtet haben. Ein Bär hat die Höhle vergrößert und eine Menge Dreck aus dem Eingang geworfen. Die Spur im Sand sah groß genug aus, um ein Männchen zu sein. Das lässt mich auf eine weitere Höhlenkamera in der Höhle eines Männchens hoffen. Es ist schwer, Männchen in Höhlen zu finden, weil wir keine Funkhalsbänder an Männchen anbringen. Die Halsbänder müssten enger sein, als wir es tun. Die Hälse der Männchen entsprechen eher der Größe ihres Kopfes und wären nicht locker genug, um den Kopf im Winter leicht unter die Brust zu stecken. Zu dieser Jahreszeit im Jahr 2004 vergrößerte June eine Höhle, in der sie sechs Monate später ihren ersten Wurf (Pete und George) zur Welt brachte.

      *
      1 = Virginische Traubenkirschen
      2 = Himbeere
      3 = Blaubeeren

      Der Monat Juni war hier ein Monat mit nur einem Viertel (27 %) der üblichen Niederschlagsmenge - 1,1 Zoll im Vergleich zum Durchschnitt von 4,05 Zoll. Es war ein Frühling mit spätem Frost, als die Temperaturen jede Nacht zwischen dem 5. und 8. Mai zwischen 21 und 25°F lagen. Wir überprüften, wie es den Beeren und Haselnüssen geht, nachdem wir zwei Scats gefunden hatten, die Samen der Felsenbirnen enthielten, aber wir sahen nicht viele Beeren an den Büschen, die wir fanden. Ein Strauch hatte eine gute Anzahl, aber sie waren aufgrund des fehlenden Regens kleiner als sonst.

      Die Virginischen Traubenkirschen kommen gut voran, sind aber noch grün. Dasselbe gilt für wilde Sarsaparilla-Beeren.

      Blaubeeren haben sich nach dem Frost besser entwickelt als wir dachten, aber sie sind wegen des geringen Niederschlags sehr klein.

      Haselnüsse haben eine mäßige Ernte, die von Bären gefunden wird. Ein Busch, den ein Bär abgerissen hat, hatte ein Paar Schalen, an denen der Bär die Nüsse gefressen hatte. Am Busch waren auch einige schöne gesunde Beeren, das der Bär übersehen hatte.


      **
      1 = Felsenbirnen
      2 = Haselnüssen
      3 = Haselnusshülsen

      Himbeeren reifen, was sie den ganzen Sommer über tun, aber diese Beeren sind für Bären schwer effizient zu pflücken, weil sie so weit voneinander entfernt sind.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 07.07.2021

      Update 07.07.2021

      Junge, Junge, Junge, und Mehr - UPDATE 07. Juli 2021


      Rätselhaftes Junges

      Eine Mutter nach der anderen taucht mit Jungen auf. Lucy mit zwei, Chloe mit zwei, Daisy mit drei, Pixie mit zwei und eine Mutter, die wir noch nicht identifizieren konnten, mit zwei. Was ungewöhnlich ist - alle neun Jungtiere mit identifizierten Müttern sind männlich. Das übliche Geschlechterverhältnis ist etwa 50:50. Wir und die Gruppe arbeiten daran, die Mütter zu identifizieren, die Geschlechter der Jungtiere zu bestimmen und die Brustflecken und andere Markierungen zu dokumentieren, anhand derer wir die Jungtiere identifizieren können, wenn sie erwachsen werden. Eine gute Gruppe.

      *

      1 = Stockenten Weibchen
      2 = Stockente mit Brut

      An diesem 70 Grad Tag machten wir eine kleine Pontonfahrt und sahen die ersten Seetaucher, die ich dieses Jahr gesehen oder gehört habe - ein Paar mit einem Jungen und ein Paar allein. Stockenten und Gänsesäger waren auch zu sehen. Mein Lieblingsanblick war diese Stockentenmutter mit mindestens sechs Entenküken, die sich auf einem Biberbau ausruhten.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center

      Anmerkung der Redaktion: Wir haben ein technisches Problem mit der Funktion "Zum Vergrößern klicken". Bis wir das Problem behoben haben, werden die Fotos in einem neuen Fenster zum Vergrößern angeklickt. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 10.07.2021

      Verwirrende Bären - UPDATE 10. Juli 2021


      Spanky with tick on eye

      Spanky kam vorbei und versuchte, wie der einäugige Jack auszusehen, aber er ließ uns nur einen Augenblick lang zweimal auf den neuen einäugigen Bären schauen. Es ist eine vollgesaugte Zecke auf seinem Augenlid.



      Dann rannte ein brauner Bär vorbei, der von Spanky verjagt wurde. Der Bär sah Rusty nicht ähnlich genug, um ihn genau als Rusty zu identifizieren. Wir konnten nicht sehen, ob er einen Brustfleck hatte oder nicht, um ihn von einem anderen Braunen unterscheiden zu können, also nenne ich ihn "vielleicht Rusty". Von all den hellbraunen und sehr dunkelbraunen Jungtieren, die wir sehen, denken wir, dass die beiden braunen Männchen beliebt sind. Aber dieser Braune ist dabei, uns noch mehr zu verwirren. Er wirft sein braunes Fell ab, beginnend an der Vorderseite. Sein Kopf, seine Ohren und ein Teil seines Halses sind bereits schwarz geworden. Der Rest seines langen Winterfells wird bald verschwunden sein.



      Oben in einer Weymouthskiefer saß ein braunes Jungtier ohne Mutter oder Wurfgeschwister, die uns bei der Identifizierung helfen konnten, und er zeigte uns nicht seine Brustblesse, um uns zu zeigen, welches braune Jungtier er ist.

      Manchmal können sie verwirrend sein.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 12.07.2021

      Spiel, Pool, und Produktion - UPDATE 12. Juli 2021


      Eines von Lucys männlichen Jungen

      In der Hitze dieses 88°F-Tages entspannte sich das 38 Pfund schwere männliche Jungtier von Lucy gerne im Pool.


      Vern und Snowflake

      Als die Sonne in der Nähe des Horizonts unterging, kletterte das Jährlingsmännchen Vern auf einen wackeligen Zedernbaum und wurde von seiner 2-jährigen Freundin Snowflake begleitet.

      Als die Sonne verschwand, setzte sich die 22-jährige RC hin, um sich auszuruhen, nicht ahnend, dass sie die produktivste Mutter in Shadows Clan ist. Sie wurde 1999 geboren und hat 10 Würfe mit insgesamt 29 Jungen zur Welt gebracht. Ihre engsten Konkurrenten sind ihre 34-jährige Mutter Shadow mit 27 bekannten Welpen und ihre 21-jährige Cousine Donna mit 26 Welpen. Wenn Donna jedoch dieses Jahr einen weiteren Wurf von 4 Welpen hat, wird sie mit 30 Welpen in Führung gehen.


      RC

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 13.07.2021

      Bild des Tages - UPDATE 13. Juli 2021


      Chloe säugt ihre Jungen von Alex Hoar

      Es war ein Tag voller Bären, Bilder und Aufregung - ein Tag, an dem Shadow und ihr Clan von Menschen fotografiert wurden, die das Leben dieser Bären seit Jahren verfolgen. Das Bild des Tages war für mich das Bild von Alex Hoar von Shadows Enkelin, der 3-jährigen Chloe, die ihre ersten beiden Jungen, Charley Brown und Lincoln, säugt. Chloe steht in Alarmbereitschaft am Fuße einer Weißkiefer, auf die ihre Jungen beim ersten Anzeichen von Gefahr in einer Sekunde hinauflaufen können. In diesem Winkel zeigt Chloe ihre lange Nase und das kurze neue Fell in ihrem Gesicht sowie das lange alte Fell, das sie am Rest ihres Körpers abwerfen wird. Das Bild der wachsenden Familie wird schön von zwei weißen Kiefern eingerahmt.

      Ich freue mich auf morgen.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 16.07.2021

      Fotos der Tage - UPDATE 16. Juli 2021


      Sonnenuntergang am WRI von C. Paulson

      An den letzten Abenden zeigte sich die Sonne rot von den brennenden Feuern in der Umgebung und bildete einen schönen Hintergrund für Sonnenuntergangsfotos von jungen Bären, die friedlich in den Bäumen des WRI ruhten. Die Bilder stammen von Shari Caruso und Cathy Paulson

      Am 15. hat Cathy auch ein Bild des 24-jährigen Ted gemacht, der schön am Nord Amerikanischen Bären Zentrum posiert.

      **

      In der Zwischenzeit gingen beim WRI aufgeregte Anrufe über Sichtungen der 21-jährigen Donna mit zwei Jungen ein. Das bedeutet, dass sie die 29 Jungen des 22-jährigen RC nicht einholen konnte, aber sie kann stolz darauf sein, dass sie nun 28 Jungtiere hervorgebracht hat.

      Ein weiterer Punkt der Aufregung war die Sichtung eines anderen Oldtimers, Colleen. In ihren 19 Jahren hat sie 18 Jungtiere geboren und ist wahrscheinlich mit ihrem achten Wurf schwanger. Colleen ist leicht an der markanten Kerbe in ihrem rechten Ohr zu erkennen.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und Nord Amerikanisches Bären Zentrum
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 17.07.2021

      Spiel im Wasser - UPDATE 17. Juli 2021

      Abkühlen

      Bei Temperaturen Mitte der 90er F wurde das Wasser zum Spielplatz. Das Spiel, das mit sanftem Planschen und Scharren begann, verwandelte sich schnell in heftiges, aber sanftes Beißen. Die Spielpartner legten eine Pause ein und begannen dann wieder zu spielen. Das längste Spiel fand unter vier Amigos statt, die zu diesem Zweck zusammen unterwegs sind. Bären, die genug Futter haben, werden oft eher zu Spielpartnern als zu Konkurrenten. Das Spiel kann zwischen Groß und Klein stattfinden. Oft liegt der größere Bär auf dem Rücken und der kleinere Bär steigt auf ihn und "greift" im sanften Spiel an.

      **
      1 = Spiel im Wasser
      2 = Wasserspiele nah und sanft
      3 = Wannenspiel mit Flugohren

      Sie haben auch in der Wanne gespielt. Ein Zeichen des Spiels sind "Flugzeugohren" mit flach abgespreizten Ohren wie auf dem Wannenbild.

      Sie haben auch mit Wasserpflanzen gespielt.

      Das war der verspielteste Tag, den ich seit langem gesehen habe.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 24.07.2021

      New

      Seetaucher, Familientag, und Jungtiere - UPDATE 24. Juli 2021


      Die Familie

      Die starken Winde des Gewitters von gestern Abend haben das Blaubeerfest in Ely so sehr platt gemacht, dass sie es für dieses Jahr absagen mussten. Schlecht für alle, aber heute war es so sonnig und warm, dass wir es zum Familientag machen mussten. Zuerst trafen wir Bären, darunter Jack und den Bären, der vor 18 Jahren nach meiner Tochter Colleen benannt wurde. Dann fuhren wir mit dem Pontonboot hinaus, wo sich ein Seetaucherpaar im Wasser zu amüsieren schien. Fünfzehn Minuten später sprangen alle außer mir ins Wasser. Von links nach rechts, von vorne nach hinten sind Gabrielle (10), Donna (72), Kaiya (8), Kelly (40), Micah (9), Colleen (39), und Heinrik (11).


      Seetaucher

      Dann ging es wieder ein wenig an die Arbeit, um die lokalen Mütter aufzulisten, die mit Jungtieren gesehen wurden (plus eine Korrektur).

      Mütter im Clan waren:

      Donna (21) hat ein Männchen und ein Weibchen

      Star (12) hatte ein Weibchen und ein Jungtier unbekannten Geschlechts, das starb, nachdem es von einem Auto angefahren wurde. Letzteres starb an der Kollision, und das überlebende Weibchen konnte offenbar nicht genug säugen, um einen Eisprung zu verhindern. Star kam in den Östrus und ging zur Paarung.

      Summer (12) hat drei Männchen

      Daisy (10) hat drei Männchen (Levi, Logan und Liam)

      Lucy (5) hat zwei Männchen (Desi und Arnie)

      Chloe (3) hat zwei Männchen (Charlie Brown und Lincoln)

      Sallyann (3) hat ein Männchen und ein Weibchen (Kenny und Katie)

      Außerdem gibt es in diesem Gebiet eine Nicht-Clan-Mutter namens Emma (3), die Tochter der langjährigen Bewohnerin Kimani. Emma hat ein einzelnes männliches Jungtier, dem es gut geht. Nicht alle Mütter mit Einzeljungen kommen zum Eisprung.

      Das sind insgesamt acht Mütter mit 17 Jungen (13 Männchen, drei Weibchen und ein unbekanntes Geschlecht). Fünfzehn (88 %) der Jungtiere geht es bisher gut.

      Hoffentlich werden die Menschen, die sie beobachten, sie oft genug sehen, um zu erfahren, wie es ihnen in diesem Sommer der Trockenheit und der knappen natürlichen Nahrung geht.

      Die Korrektur ist, dass die Mutter Chloe an einem der Standorte fälschlicherweise als die fast gleich aussehende Pixie identifiziert wurde. Pixie hatte dieses Jahr Jährlinge, keine Jungen.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • New

      Big Harry ist wieder da - UPDATE 27. Juli 2021


      Seetaucher mit Himmelspiegelung

      Das letzte Mitglied der grauhaarigen Gruppe tauchte schließlich gestern Abend auf, als Big Harry, der ständige Partner von June in vergangenen Jahren, sich der grauhaarigen Gruppe von Shadow, Guy, Burt und Jack anschloss.


      Seetaucher mit Waldspiegelung

      Heute war ein wunderbarer Tag, an dem wir die Begeisterung für Bären mit gleichgesinnten Kursteilnehmern teilen konnten. Dank des guten Wetters konnten wir an diesem Tag auch eine zweistündige Fahrt mit dem Pontonboot machen, um andere Natur zu sehen. Ich weiß nicht, ob ich Seetaucher schon einmal entspannter gesehen habe.
      Während wir ruhig dahintrieben, kamen sie näher, hielten inne, um sich zu putzen, Wasser von ihren Flügeln zu schütteln oder einfach nur im Wasser zu kreuzen, das blau aussah, wenn es den Himmel reflektierte, oder grün, wenn es den Wald widerspiegelte. Die Sonne brachte das Rot in ihren Augen zum Vorschein. Es war eine schöne Zeit der Entspannung auf dem Wasser nach der Aufregung der Sichtung der Bären in diesem Jahr der knappen Nahrung im Wald. Das Blaubeerbild zeigt die allgemeine Knappheit und die geringe Größe der Blaubeeren in diesem Jahr mit spätem Frost und großer Trockenheit. Trotz der allgemein knappen Wildnahrung konnten wir beobachten, wie ein Bär einen Virginischen Traubenkirschen-Sprössling fand und ihn schnell von seinen Beeren befreite - eine kleine Mahlzeit in diesem Jahr mit allgemein verschrumpelten Beeren.


      Blaubeer Kampf

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und Nordamerikanisches Bärenzentrum
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry
    • Update 28.07.2021

      New

      Ergrauender Guy und Mehr - UPDATE 28. Juli 2021


      Ergrauender Guy

      Ich weiß nicht, wie alt er ist, aber ein Bär namens Guy ist mit seinen buschigen weißen Augenbrauen und den vielen grauen Stirnhaaren, die er 2007 noch nicht hatte, ein festes Mitglied der Gruppe der Ergrauten.

      Bei den Schwarzbären-Feldstudienkursen ist es für mich eine Freude, die Begeisterung der Teilnehmer zu sehen, wenn sie lebensverändernde Momente mit Bären erleben. Aber einige der befriedigendsten Momente sind die, in denen sie die Bären und die Natur in aller Ruhe beobachten.

      In den letzten beiden Tagen wurden unter anderem Bilder von spielenden Bären gemacht, bei denen die Teilnehmer die "Flugzeugohren" der Bären beim Spiel in einem Teich miteinander und mit einem Stock beobachteten.

      *
      1 = Vern mit Spielkamerad
      2 = Vern

      Eine andere Aufnahme zeigte einen Helmspecht, der weniger Federn auf dem Kopf hatte, als ich je gesehen hatte.

      Dann zeigten sie den vielleicht detailliertesten Blick auf den Hals und den Kopf eines Eistauchers, den ich je gesehen habe. Es war ein großartiger Blick auf das Schillern des Halses und den rubinroten Glanz des Auges.

      *
      1 = Seetaucher
      2 = Helmspecht

      Dann kam das Bild des Tages – ein ergreifendes Bild der 34-jährigen Shadow als die Sonne unterging


      Shadow

      Ein glücklicher und zufriedenstellender Tag für alle.

      Vielen Dank für alles, was Sie tun.
      Lynn Rogers, Biologe, Wildlife Research Institute und North American Bear Center
      Viele Grüße von
      Brit

      „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

      Antoine de Saint-Exupéry