Kraniche

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich finde es auch immer wieder imposant und ergreifend, wenn die Züge über einem hinwegziehen.

      Als Kind wurde mir immer erzählt, das sind die Schneegänse. In Osthessen flogen sie immer
      über mein Elternhaus hinweg.

      Jetzt lerne ich dazu !

      Gott sei Dank fliegen die Kraniche auch in meiner 2. Heimat im Rheingau über uns hinweg.

      Trotzdem beneide ich diejenigen, die diese anmutigen Vögel vor Ort beobachten können.

      Mein Dank an alle, die diese schönen Fotos ins Forum einstellen!


      cigogne2008


      Und dann möchte ich noch einen Gruß an ein weibliches Prachtexemplar richten:

      Es ist an der Zeit, dass Du in die Heia gehst, bevor Du den Flug nach Süden verpasst !!!:D ;) :P
    • Heute bin ich mal wieder auf Kranichjagd gewesen.Jagd mit der Kamera. :D
      An drei Stellen bin ich fündig geworden.Mittlerweile werden es immer mehr und sie sind auch schon näher am Stadtgebiet.Man braucht nicht mehr so weit fahren.





















      Viel Spaß beim gucken. :)
    • Hallo Rolf !

      Wieder einmal hast Du sehr schöne Fotos von den Kranichen in das Forum eingestellt.
      Dafür herzlichen Dank!

      Am 25.10.08 habe ich (aus meiner Sichtweise) 2 große Züge über 36269 Philippsthal in Osthessen
      beobachten können. Die jeweilige Anzahl an Individuen vermag ich nicht zu beurteilen. Zwar habe ich Fotos geschossen, die aber leider misslungen sind. Auch die Flughöhe vermag ich nicht einschätzen zu können. Wollte dem NABU als Kranichbeobachter dienen. Aber meine Beobachtungen/Einschätzungen wären unrealistisch, also unbrauchbar.

      Meine Frage an Dich: Aus wieviel Individuen besteht in der Regel ein Zug ? Ich meine die Züge
      in der "Hauptreisezeit" bei günstiger Witterung.
      Letztes Jahr habe ich hier im Rheingau, Ende November, zu allen Tageszeiten versprengte Trupps
      beobachtet. Oft waren das max. 1 Dutzend Vögel, die vom Sturm quasi durchgewirbelt wurden und hin und her gedriftet sind.

      Zurück zum 25.10.08. Die Kraniche sind plötzlich aus der typischen V-Formation ausgeschert, sind gekreist, um sich dann neu zu formieren und haben dann, in geänderter Richtung , den Flug fortgesetzt.
      Kennst Du den Hintergrund dieser Verhaltensweise ?
      Ist das Gros der Züge bereits durch ?

      Auch wenn meine Fragen für die Kranich-Fachleute eventuell naiv erscheinen, würde ich mich
      auf aufklärende Antworten sehr freuen.

      Ciao !

      cigogne2008
    • Original von cigogne2008

      Zurück zum 25.10.08. Die Kraniche sind plötzlich aus der typischen V-Formation ausgeschert, sind gekreist, um sich dann neu zu formieren und haben dann, in geänderter Richtung , den Flug fortgesetzt.
      Kennst Du den Hintergrund dieser Verhaltensweise ?
      Ist das Gros der Züge bereits durch ?
      cigogne2008


      Ein solches Flugmanöver beobachte ich jedes Jahr. Die Kraniche kreisen eine ganze Weile und entscheiden sich dann zur Weiterreise. Ich nehme an, dass sie sich beim Kreisen orientieren, in welcher Richtung es nun weitergehen wird.

      Hier bei mir ziehen regelmäßig im Frühjahr und Herbst die Kraniche hinweg. Die Trupps sind unterschiedlich groß, ist ja auch schwierig, sie durchzuzählen.
      Manchmal sind es 30-40 Tiere, manchmal sind es mehrere Hundert. Vor ein paar Jahren, es war am 27. Februar, es herrschte allerherrlichstes Frühlingswetter, Sonnenschein pur und sehr milde Temperaturen, zogen innerhalb von ca. 2 Stunden ein paar tausend Kraniche über mich hinweg, in - glaube ich - sieben Trupps, das war ein unvergessliches Erlebnis.
    • Finde auch, das ist ein interessanter Link.
      Möchte noch hinzufügen, dass meine Bilder vom Zug der Kraniche so ca. um 16.00 Uhr entstanden sind. Kann ja sein, dass sie einen Rastplatz für die Nacht gesucht haben. In der Nähe waren auch etliche Kraniche auf den Feldern.
    • Hallo lieber Rolf ...
      da wären wir uns ja beinahe wieder über den Weg 'gelaufen'.
      Danke fürs Zeigen :).


      Kraniche 31.10.08

      Heute schien seit unserer Rückkehr aus dem Urlaub endlich mal wieder die Sonne. Was lag da also näher, als loszufahren und nach Kranichen Ausschau zu halten? Nichts.
      Was dabei herausgekommen ist ... schaut bitte selbst:












      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Herrliche Fotos von den Kranichen, liebe Heidi, bin immer wieder fasziniert
      von diesen schönen Vögeln, haben irgendwie was Mystisches an sich.
      Danke fürs Zeigen :] :]
      Viele liebe Grüße
      Rike

      "Die Entdeckung des Wunderbaren im Alltäglichen bedarf der Fähigkeit,
      mit den Augen des Herzens sehen zu können." (Ernst Ferstl)
    • Vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen, liebe Birgit, liebe Rike, Rolf und cigogne2008, über die wir uns sehr gefreut haben :].


      Kraniche - 01.11.08

      Als wir am frühen Nachmittag hoch oben über unserem Haus hinweg eine lange Kette Kraniche in Formation segeln sahen,
      fragten wir uns, wo sie wohl in diesem Jahr ihren Sammelplatz haben werden.
      Und da es sich wettermäßig auch heute lohnte, fuhren wir nach dem Kaffee ins nahe Umland, um ihn zu suchen.





      Hier schien der Sammelplatz zu sein, denn wir hörten hinter dem Schilfgürtel zwar einige Kraniche rufen - sahen sie aber nicht.
      Statt dessen sahen wir ein paar Entchen umherschwimmen.



      So fuhren wir zum Sammelplatz des Vorjahres, falls sich auch in diesem Jahr dort das Gros der Kraniche treffen sollte.
      Aber es war kein Kranich weit und breit zu sehen.
      Langsam verschwand schon die Sonne hinter den Wolken und spiegelte sich im Wasserlauf wider.







      Jetzt wurde es Zeit, dass wir wieder zu der ersten Stelle zurück fuhren, denn jeden Moment müssten weitere Kranichzüge dort eintreffen.


      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Und so war es auch. Knapp waren wir dort, segelten mehr und mehr lange Kranichzüge laut rufend über uns hinweg
      und ließen sich hinter dem Schilfgürtel nieder. Es müssen Hunderte gewesen sein, die sich dort hinten versammelt haben ....











      Zum Fotografieren wurde es nun endgültig zu dunkel, so dass wir schließlich nach Hause fuhren.

      Leider ist die Bildqualität auf Grund der zunehmenden Dämmerung wirklich nicht mehr optimal,
      doch wollten wir Euch dennoch gerne an unseren Erlebnissen teilhaben lassen.

      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

    • Tolle Flugbilder von den Kranichen, liebe Heidi. Hast Du eine Ahnung, wann
      sie ihren Flug in den Süden antreten? Zeit wird's, immerhin haben
      wir schon November. Schönes Wetter hattet ihr ja heute im Osten,
      hier hat es den ganzen lieben langen Tag nur geregnet ;( ;(
      Viele liebe Grüße
      Rike

      "Die Entdeckung des Wunderbaren im Alltäglichen bedarf der Fähigkeit,
      mit den Augen des Herzens sehen zu können." (Ernst Ferstl)
    • Original von Rike
      Tolle Flugbilder von den Kranichen, liebe Heidi. Hast Du eine Ahnung, wann
      sie ihren Flug in den Süden antreten? Zeit wird's, immerhin haben
      wir schon November. Schönes Wetter hattet ihr ja heute im Osten,
      hier hat es den ganzen lieben langen Tag nur geregnet ;( ;(

      Vielen Dank, liebe Rike - ich leite Dein Lob gleich an Bernd weiter ... ;).
      Wann die Kraniche ziehen ... oh, ich glaube, das ist ganz unterschiedlich. Genau kann ich Dir das nicht sagen. Es hängt wohl schon auch vom Wetter ab.
      In der letzten Saison, die hier sehr mild war, sind viele sogar erst im Januar weitergezogen. Z.B. hatten wir aber auch hier in unserer Region einen Trupp von ca. 250 Kranichen, der in den vergangenen drei Jahren gar nicht weitergezogen ist.
      Wettermäßig waren wir heute auch sehr überrascht - morgen soll es ebenfalls recht sonnig sein =). Ich schicke Dir einfach 'nen Sonnenstrahl! :]
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Kraniche ziehen eigentlich schon seit Mitte September trödelnd nach Süden, es gehen welche und es kommen welche, der Höhepunkt ist eigentlich schon überschritten, die meisten müßten schon Richtung Spanien unterwegs sein, einige harren aber noch bis Dezember aus, Mitte Januar, bei günstiger Witterung, kommen ja die ersten schon wieder zurück, da weiß man manchmal gar nicht, ob es welche sind, die hier überwinterten oder Ankömmlinge sind.

      andy
      "Der Geist hat dir die Möglichkeit geschenkt, in der Schule der Natur zu lernen." (Lehre der Stoney)
    • Original von Roseanne
      Dienstag, 4. November 2008

      8.15-9.00 Uhr, ARD EinsPlus
      Der Zauber des Kranichs


      Danke, liebe Roseanne, werde ich aufzeichnen müssen, da ich total gebannt die ZDF-Serie "Die Deutschen" verfolge und die kommt leider um die gleiche Uhrzeit. Hätte nie für möglich gehalten, dass mich eine Geschichtssendung derartig in den Bann ziehen könnte.
      Herzliche Grüsse aus Südspanien

      Birgit

      www.iberia-natur.com
    • Der Film ist von den legendären Tierfilmern Ernst Arendt und Hans Schweiger.

      Ich mag deren Filme,weil sie ohne großen Schnickschnack abgedreht werden und auch die Kommentare wohltuend spartanisch sind.

      Der Film beginnt im Winterquartier der Kraniche in Spanien und endet mit dem Brutgeschäft
      in Meck-Pomm.


      @ Roseannne
      Das mit der Kuh hat mir gefallen:D :D :D !


      Schönen Abend allerseits !


      cigogne2008
    • Heute war kein richtiges Foto-Wetter.Der Himmel war grau.Bin aber mal hinaus, um nach den Kranichen zu sehen.Durch das Wetter sind die Bilder nicht so optimal,aber ich wollte mal zeigen, welch Menge Kraniche ich am Himmel gesehen habe.Schätze mal so an die Zweihundert.

















      Geht gleich weiter.
    • Liebe Rolf,

      danke dafür, dass Du trotz des trüben Wetters 'rausgezogen bist um nach den Kranichen zu schauen - vor allem aber herzlichen Dank dafür, dass Du uns an Deinem beeindruckenden Ergebnis hast teilhaben lassen.
      Ich habe im Garten heute nur ganz Viele gehört, als sie über uns hinweggeflogen sind - zu sehen waren sie leider wegen des Hochnebels nicht :(. Aber morgen ... vielleicht ... wenn die Meteorologen nicht lügen :D.
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.