Kraniche

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Auf Kranichsuche im Berliner Umland - 08.03.2020

      Die beiden sind schon fast "alte Bekannte" von uns. Auf unseren Kranichtouren im Umland treffen wir sie fast immer an der
      gleichen Stelle an.


      Ein Stück weiter erwischten wir noch gerade den Abflug einer kleineren Kranichgruppe.


      Manchmal gelingen mit einem Schnellschuss aus dem Auto die besten Bilder.




      Wir beobachteten ihren Flug und folgten ihnen (mit dem Auto).
      In respektvoller Entfernung fanden wir sie dann wieder.




      Zwei weitere Gruppen entdeckten wir dann noch auf unserer Rückfahrt.
      In Summe war es wahrscheinlich der Kranichtrupp, den wir in den letzten Berichten zeigten.





      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar ... hier. (<---klick)
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Kraniche - 24.03.2020

      Auf unserer Fahrt zu den Störchen im Drömling, stießen wir bei Haldensleben auf einen kleineren Kranichtrupp:




      Auf der Rückfahrt entdeckten wir dann in ungewohnter Kranichumgebung einen kleineren Trupp von ihnen.
      Was sie da hin verschlug, wissen nur sie.


      Aber dann ging es doch noch dorthin, wo Kraniche eigentlich hingehören, ...


      ... nämlich hier:








      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/26_Kranic…he/2020/200324/Index.html




      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Kraniche - 18.10.2020

      Kranichsuche in Corona-Zeiten. Vor dem drohenden Lockdown machten wir uns noch schnell auf den Weg ins
      Berliner Umland, das blöderweise in Brandenburg liegt und dadurch in Zukunft zusätzliche Probleme machen könnte,
      wenn es nicht eine bundesweite Einigung geben sollte. Aber Angela wird es schon richten.

      An verschiedenen Stellen entdeckten wir größere Gruppen. Sie uns glücklicherweise nicht, sodass aus großer Entfernung
      diese Bilder entstanden:


      Sogar einen beringten Kranich (roter Pfeil) haben wir gesichtet und in der Zwischenzeit dem Kranichschutz Deutschland
      gemeldet.
















      Up up and away ...


      Zum Schluss noch ein Hinweis: Es ist Herbst!


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      http://www.bdrosien.eu/2_Themen/26_Kraniche/261_Kranichsuche/2020/201018/Index.html
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Kraniche - 25.10.2020

      Auf geht es zur Kranichsuche.
      Fast hinter unserer Haustür, wenn wir "die schönste Stadt der Welt" hinter uns gelassen haben, beginnt in Brandenburg der
      "Urlaub".


      Abschiedsfoto von einer unserer Lieblingsstraßen - die am neuen Flughafen vorbeiführt. Über 10 Jahre haben wir hier die
      Ruhe der Natur genossen und unzählige Fotos von Greifvögeln, Kranichen und Blumen gemacht. Ab Sonntag, wenn der BER
      tatsächlich in Betrieb geht, wird hier wahrscheinlich der Teufel los sein. Dann wird sie wohl, wie jetzt noch in Tegel, von
      den sogenannten Planespotter in Beschlag genommen.


      Es hatte fast den Anschein, dass sich heute alle Kraniche aus unserer Gegend auf einem Feld trafen:


      Sie zu zählen war unmöglich, da man nur die vordere Reihe sehen konnte. Hinter ihnen fällt das Gelände ab, wo sich
      wahrscheinlich noch einmal so viele Kraniche befanden.


      Eine kleinere Gruppe fanden wir dann noch am Rande der Autobahn.


      Wir versuchten, dann noch auf der anderen Seite des Feldes die Kraniche zu beobachten.


      Es kamen immer noch weitere hinzu.


      Dann verschlug es uns fast den Atem. Aus einer nicht einsehbaren Senke stiegen Gänse auf.


      Es müssen Tausende gewesen sein.








      Nachdem wieder Ruhe eingekehrt war, machten wir uns auf den Heimweg - die Liveübertragung vom Formel 1 Rennen in
      Portugal stand auf dem Programm.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder sowie ein Panorama, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/26_Kranic…he/2020/201025/Index.html

      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      http://www.bdrosien.eu
    • Kraniche - 05.11.2020

      Auch im Corona-Teil-Lockdown haben wir es uns nicht nehmen lassen, auf Kranichsuche zu gehen (fahren).
      Wie immer führte uns der Weg am jetzt schon eröffneten BER vorbei.

      Überrascht waren wir von 'dem regen Flugverkehr' ...


      ... und 'dem disziplinierten Verhalten der Flugzeugfans am Rande der Start- und Landebahn':




      Nach dem hektischen Flughafengeschehen genossen wir die Ruhe bei den Kranichen, die wir wieder
      in großer Anzahl antrafen. Zwar nicht an den uns bekannten Stellen, aber "wer sucht, der findet":












      Wieder Zuhause schauten wir sicherheitshalber noch einmal nach, ob der BER wirklich schon in Betrieb ist. Ist er,
      aber wahrscheinlich gibt es dort neben den Nachtflugverbot auch ein Mittagsflugverbot :) .

      Nach Fertigstellung dieses Berichtes haben wir erfahren, dass eine der ersten Maschinen die die neue Südbahn
      benutzten, einen Zusammenstoß mit einem Vogel hatte und mit Triebwerkschaden wieder zum BER zurückkehren
      musste. Glücklicherweise ist "nichts weiter passiert", aber wir befürchten, dass das in Zukunft noch öfters vorkommen
      wird.

      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/26_Kranic…he/2020/201105/Index.html


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      http://www.bdrosien.eu
    • Kraniche - 15.11.2020


      Mitten im Wellenreiter-Lockdown - für mich die Wortkombination 2020 - wollten wir mal schauen, wie sich diese neue Zeitära
      bei den Kranichen & Co auswirkt.

      Auf unserem ersten Stopp, dem Weltstadtflughafen BER, das gleiche Bild wie im Corona-Teil-Lockdown, leider keine Start-
      oder Landebilder von einem Flugzeug. Warten wir also auf die Nach-Corona-Zeit, vielleicht klappt es dann.

      Nun geht es aber los, zuerst mit '... & Co' :


      Dann kommen die ersten Kraniche ins Bild:


      Wie groß der Trupp war, können wir nicht sagen, nur das es über 350 (am heimischen PC gezählt) waren.


      Auf unserer nächsten Etappe kündigten sich lautstark weitere '... & Co' an.
      Unverkennbar an ihrem gestreiften Brustgefieder - Blässgänse:


      Wir folgten ihnen bis zu ihrem Sammelplatz.


      Die Anzahl konnten wir selbst am PC nicht ermitteln. Nur so viel, es waren mehr als bei dem Kranichtrupp.






      Die weitere Suche blieb erfolglos. Für ein paar Impressionen von der reizvollen Landschaft reichte es aber:






      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/26_Kranic…he/2020/201115/Index.html


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Kraniche / Berliner Umland - 06.12.2020

      Nach den Kranichbildern während des Wellenreiter-Lockdowns, noch schnell vor dem wahrscheinlichen Harten Lockdown
      ein paar Kranichbilder, die während der Corona Pandemie am Nikolaustag entstanden.

      So langsam machen sie sich rar - oder aber, wir haben an den falschen Stellen gesucht.






















      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/26_Kranic…he/2020/201206/Index.html
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Kraniche / Berliner Umland - 31.12.2020

      Silvester - 11:00 Uhr. Schon zu dieser Zeit gab es keine Pfannkuchen mehr bei uns zu kaufen.
      Offensichtlich hamstern die Leute jetzt kein Klopapier mehr, sondern Pfannkuchen. Also ab ins
      Berliner Umland, auf der Suche nach einer Bäckerei mit Pfannkuchen. Trotz der Berliner Ausgangsbeschränkungen
      dürfen wir ja bei triftigen Gründen das Haus verlassen. Und wenn "keine Pfannkuchen zu Silvester" kein triftiger
      Grund ist, was dann?

      Wir nutzten die Gelegenheit, bei der Suche auch Kraniche zu fotografieren -
      natürlich nur aus dem Auto heraus, allerdings ohne Mund- und Nasenschutz.

      Hier unsere Ausbeute:










      Auf einem weiteren Feld einträchtig zusammen mit Wildgänsen.








      Eine dritte Gruppe nutzte die unmittelbare Nähe und Ruhe von unserem neuen, in betrieb genommenen
      Weltstadtflughafen BER für eine Rast.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/26_Kranic…he/2020/201231/Index.html


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      bdrosien.eu
    • Kraniche / Berliner Umland - 31.01.2021

      Genau einen Monat ist es her, dass wir Kraniche sahen - ohne Schnee!


      Lange brauchten wir sie nicht zu suchen, sie zeigten uns den Weg.








      Insgesamt fanden wir 3 größere Trupps. In Summe waren es bestimmt über 500 Kraniche, allein der erste hier umfasste
      ca. 260 von ihnen:


      Und der nächste Trupp:


      Kraniche benötigen Rehen gegenüber keine so große Fluchtdistanz wie bei Menschen.




      Manchmal ist es auch ganz gut, wenn man in Richtung Himmel schaut.







      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      http://www.bdrosien.eu/2_Themen/26_Kraniche/261_Kranichsuche/2021/210131/Index.html
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Kraniche / Berliner Umland - 14.02.2021

      Also ich könnte mir als Kranich einen besseren Überwinterungsort vorstellen.
      Aber das Berliner Umland ist einfach schöner als die Extremadura.










      Wo sonst findet man so "reichlich Nahrung" wie auf einem zugeschneiten und vereisten Feldweg?






      Normalerweise fliegt bei mir so ein Mäusebussard schon weg, wenn ich nur daran denke ihn eventuell fotografieren
      zu wollen. Bei ihm hier hatte ich eher Sorge, dass er eventuell festgefroren ist.


      Kurz bevor mein Auslösefinger steifgefroren war, flog er dann endlich los und bescherte mir diese Bildserie.
      Möge er zur Belohnung eine Maus erbeutet haben.








      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder sowie ein Video, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/26_Kranic…he/2021/210214/Index.html
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Kraniche / Berliner Umland - 03.03.2021


      Zugegeben, beim Bau unseres Weltstadtflughafens BER ist einiges schief gelaufen,
      aber man sollte auch die positiven Seiten zeigen.

      Die Flughafenlampen wurden z. B. zum Schutz vor Vögel mit "Verhüterlis" versehen.
      Wie viele davon sich allerdings darüber totgelacht haben, ist uns nicht bekannt.


      Er träumt von dem "Spießbraten" neben ihm.


      Nun aber zu unseren Hauptakteuren - den Kranichen.
      Kein Schnee mehr, weniger Kraniche, aber trotzdem hier ein paar hoffentlich schöne Bilder von ihnen:












      Auch er ist auf Futtersuche, ...


      ... allerdings auf andere Art.


      Leider kein Eisvogel in Sicht.




      Wieder zu Hause, flog ein Kranichtrupp über unserem Haus in Richtung Osten zu seinen Brutgebieten.
      Vielleicht haben wir einige von ihnen sogar kurz vorher noch gesehen.


      Zu diesem Bericht befinden sich auf unserer HP noch weitere Bilder, und zwar hier:
      bdrosien.eu/2_Themen/26_Kranic…he/2021/210303/Index.html

      Liebe Grüße von Heidi
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Kraniche / Berliner Umland - 08.03.2021

      So langsam lichten sich die Reihen. Einen kleineren Trupp Kraniche haben wir aber noch entdeckt.























      Wir werden uns wohl allmählich auf Störche umstellen müssen.
      Jonas
      , einer der Senderstörche, von denen wir jedes Jahr berichten, ist bereits auf den Heimflug.
      Leon, der zweite Senderstorch, ist "verschollen". Hoffentlich ist nur sein Sender ausgefallen.
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.
    • Kraniche / Berliner Umland - 20.03.2021

      Frühlingsanfang - Winter und Kraniche ade. Der letzte größere Kranichtrupp ist wohl jetzt auch auf dem Flug in die Brutgebiete.
      Vereinzelt ein paar von ihnen haben wir noch angetroffen, sie werden uns wohl treu bleiben. Entsprechend spärlich fällt auch
      dieser Bericht aus.

      Er ist weder aufgespießt noch angewachsen!












      Kurz und schmerzlos - das war die Kranichsaison 2020/21. Storchensaison 2021 kann beginnen.

      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd
      http://www.bdrosien.eu
      Liebe Grüße von Heidi
      bdrosien.eu

      Freunde sind wie Sterne. Man kann sie nicht immer sehen, aber man weiß, dass sie da sind.