ISARSchwäne - Verletzungen und Todesursachen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • aldebaran aldebaran ist männlich
      Forumsmitglied

      Dabei seit: 11.08.2014


      Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen
      Vorhin kam ein Bericht im WDR Regionalfernsehen.

      www1.wdr.de/studio/siegen/nrwi…richten/studios89904.html

      derwesten.de/staedte/nachrich...id10176225.html

      Unfassbar, warum werden die Höckerschwäne nicht geschützt?
      Und was soll mit so einer frevelfaften Tat bezweckt werden?
      Ein Idiotenstreich ausgeübt von zwei Jägerinnen.

      Gruß Heinz
      Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von aldebaran: Heute, 20:59.
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • UNGARNS BALATON - SENDERSCHWANWEIBCHEN 93TA nach satten 500 km am 11.01.2015 in SERBIEN

      Gestartet am 02.01.2015 auf dem Balaton.
      Nun kam Bewegung in das Vögelchen!
      Sie ist in einem idealen Brutgebiet für Schwäne an einem Altarm der Donau in Serbien niedergegangen.

      satellitetracking.eu/inds/showmap?check185=185

      C.H.
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      The post was edited 2 times, last by CICONIA-Horst ().

    • BALLADONNA - das Senderschwänchen 93TA vom PLATTENSEE

      Nachdem das Schwanenweibchen am 11.01.15 auf einem Altarm der Donau in Serbien niedergegangen ist verweilt sie nun seit 7 Tagen bis einschließlich 18.01.15 dort.
      Offenbar sagt ihr der Biotop als Brutrevier zu.
      Es ist leider nicht bekannt ob sie bereits verpaart ist oder die 500 km vom Balaton nach Serbien allein unter ihre Schwingen genommen hat ohne einem Galan.
      Da Schwäne sehr reviertreu sind ist kaum anzunehmen dass sie auf dem Balaton bereits ein Brutrevier besaß um dieses kurz vor der neuen Brutsaison 500 km weit zu verlassen.
      Die Zukunft wird es erweisen ob sie in Serbien zur Brut schreitet.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      The post was edited 1 time, last by CICONIA-Horst ().

    • Der SERBIENZUG von Senderschwan BALLADONNA 93TA

      Nach aktualisierten und ergänzenden PLAY-Zugdaten ist Balladonna nicht erst seit dem 11.01.15 auf der serbischen Donau vor Ort sondern bereits seit dem 07.01.15.
      Mithin hat sie für die 500 km lange Zugstrecke 5 Tage gebraucht (02.01. - 07.01) was einer durchschnittlichen täglichen Zugstrecke von rund 100 km entspricht.
      Eine beachtliche Leistung für den größten und schwersten noch flug- und schwimmfähigen Vogel.
      Die durchschnittliche Zuggeschwindigkeit liegt zwischen 50 kmh - 60 kmh.
      Bei täglich geflogenen 100 km mit einer Geschwindigkeit von 50 kmh war sie also pro Tag 2 Stunden in der Luft.Für Rast,Ruhe und Nahrungssuche verblieben ihr also täglich 22 Stunden von 24 Stunden.Das heißt,daß nur 2/24 Stunden = 8,33% der Zeit eines 24-Stunden - Tages für den Flug genutzt wurden.
      Der 18.01.15 ist ihr 11.-ter Aufenthaltstag vor Ort auf der serbischen Donau.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      The post was edited 2 times, last by CICONIA-Horst ().

    • DAS UNSICHTBARE KLEID DER VÖGEL (1)

      Bevor ich mich über weitläufige physikalische Prozesse über die HYDROPHOBE Eigenschaft der Vogelfeder auslasse vorab dieser Link der im Wesentlichen den physikalischen Vorgang anschaulich erklärt.
      Weshalb das Wasser auf der Vogelfeder eine nahezu kugelförmige Gestalt mit nur geringer Haftfläche auf der Feder annimmt und daher abperlt wird im zweiten Teil kurz erklärt.

      aluminium.matter.org.uk/conten…tid=107&pageid=2144416260

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • DAS UNSICHTBARE KLEID DER VÖGEL (2)

      Die Benetzbarkeit eines Materials - hier Vogelfeder - durch eine Flüssigkeit - hier Wasser - hängt von deren physikalischen und chemischen Eigenschaften ab.
      Die Vogelfeder besteht aus dem Protein Keratin,eine hornartige Substanz die wasserunlöslich und elektrisch ungeladen,also neutral ist.Keratin besitzt daher keinen Dipolcharackter und wirkt hydrophob - Wasser abweisend.
      Die tragende Struktur der Feder ist der Federkiel dessen unterer Teil in der Haut des Vogels sitzt und als Spule bezeichnet wird.Der aus der Haut herausragende Teil des Federkieles ist der Federschaft von dem nach links und rechts die Federäste abgehen.
      Auf diesen Federzweigen sitzen in Richtung Federspitze feine Hakenstrahlen und in Richtung Federbasis feine Bogenstrahlen so daß sich Haken- und Bogenstrahlen gegenüber stehen und ineinander verhacken.Damit ist die Feder geschlossen.Zwischen den verhackten Strahlen befinden sich zahllose kleine Lufteinschlüße die eine Hatung des Wassers auf der Feder verringern.

      Bei dem Wassermolekül - H2O - sitzen die beiden Wasserstofatome in einem Winkel von 104,45° auf dem Sauerstoff.Dadurch sind die negativen Ladungen des Sauerstoffs einseitig auf die Sauerstoffseite verteilt wodurch das Wassermolekül einen elektrischen Dipolcharackter erhält.Moleküle mit Dipolcharackter oder elektrisch geladene Moleküle besitzen eine hydrophile - Wasser anziehenden - Eigenschaft und sind ineinander löslich.
      Die Wasserdipole sind durch Wasserstoffbrückenbindung untereinander zu mehr oder weniger großen Clustern verbunden die sich ständig ändern und verleihen dem Wasser die Oberflächenspannung wodurch ein Wassertropfen eine Kugelgestalt annehmen kann.
      Die Kugel zeichnet sich unter den geometrischen Körpern dadurch aus,dass sie bei größtem Volumen die kleinste Oberfläche besitzt.

      wird fortgesetzt

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • DAS UNSICHTBARE KLEID DER VÖGEL (4)

      Eine Vogelfeder ist auf ihrer Oberfläche keinesfalls glatt sondern rau.Durch die Haken- und Bogenstrahlen werden zahllose Lufträume eingeschlossen wodurch die Vogelfeder eine rasterförmige Oberfläche besitzt gleichsam einem Netz oder Gitter.Auf den Lufteinschlüssen findet ein Wassertropfen keine Haftung lediglich auf den Strahlenanteilen die ihm eine Adhäsion vermitteln.
      Auf Oberflächen können Wassertropfen eine linsen- bis kugelförmige Gestalt annehmen je nach den hydrophoben Eigenschaften des Materials - siehe Beitrag vom 08.02.15 Kontaktwinkel/Benetzungswinkel.Materialien mit einem Kontaktwinkel von 10° bis 90° werden als hydrophil bezeichnet,Kontaktwinkel von 90° bis 150° als hydrophob und Kontaktwinkel von 150° bis 180° als superhydrophob.Vogelfedern besitzen in der Regel Kontaktwinkel um 150°;die menschliche Haut Kontaktwinkel um 90° und steht somit zwischen hydrophil und hydrophob.Wasser kann in sie durch die Poren nur bedingt eindringen so dass sie aufquillt - die "Waschfrauenhand" der früheren Waschfrauen.
      Für Vögel die fast ihr ganzes Leben auf dem Wasser verbringen wie die Gänse- und Entenvögel zu denen auch die Schwäne gehören genügt ein Kontaktwinkel des Keratins von 150° allein nicht damit das Wasser vom Gefieder abperlt.Hier mußte sich die Natur eines weiteren Tricks bedienen - des Sekrets der Bürzeldrüse.

      wird fortgesetzt

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • DAS UNSICHTBARE KLEID DER VÖGEL (5)

      Selbst in neuester ornithologischer Literatur - selbst in Doktorarbeiten von 2012 - kann man lesen,dass das Sekret der Bürzeldrüse aus Öl und/oder Fett bestehe.Das ist aus biochemischer Sicht seit Jahren schlichtweg falsch.Das Sekret der Bürzeldrüse ist ein WACHS!
      Öle und Fette sind Ester aus dem dreiwertigen Alkohol Glycerin/Glycerol mit Säuren,im Wesentlichen Carbonsäuren weshalb sie als Triglyceride bezeichnet werden.Sie oxidieren an der Luft durch den Sauerstoff rasch,werden tranig,ranzig und stinkend und locken damit Fraßfeinde an und sie verharzen und werden damit brüchig.Schon daher sind Öl oder Fett für eine Gefiederpflege denkbar ungeeignet da sie zu Brüchen in den Haken- und Bogenstrahlen führen und damit die Federstruktur zerstören so dass die Feder für den Flug nicht mehr völlig geschlossen werden kann und die aerodynamische Luftströmung darunter leidet.
      Das ist wohl den meisten Lesern aus den bekannten tragischen Unglücksfällen von Öltankern auf den Ozeanen bekannt.
      Bürzeldrüsensekret besteht nicht aus Öl oder Fett sondern aus WACHS.Nur Wachs vermag das Federkleid zu schützen und auch wasserresistent zu machen;und damit pflegen die Wasservögel täglich ihr Gefieder.
      Wie unterschiedlich Öl und Fett in ihrer Chemie und Funktion im Vergleich zu Wachs sind folgt demnächst.

      wird fortgesetzt

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • DAS UNSICHTBARE KLEID DER VÖGEL (6)

      Ein frei fallender Wassertropfen in der Luft fließt nicht auseinander,er spreitet nicht,da er durch seine Oberflächenspannung infolge der Wasserstoffbrückenbindungen und Clusterbildungen zu der typischen aerodynamischen Wassertropfenform zusammengehalten wird die der Luft den geringsten Widerstand entgegenstellt.

      Erst wenn der Tropfen auf ein Material fällt was hydrophile oder hydrophobe Eigenschaften besitzt ändert sich die Form des Tropfens,er spreitet, der Tropfen fließt also auseinander oder nähert sich bei hydrophoben Materialien mehr und mehr der Kugelform.Der Übergang von hydrophilen zu hydrophoben Materialien ist dabei fließend zu betrachten.
      Das Protein des Federkeratins und auch andere Keratine besitzen hydrophobe Eigenschaften da ihre Proteine aus zahlreichen hydrophoben Aminosäuren bestehen.
      Insofern ist die Vogelfeder grundsätzlich hydrophob.
      Das genügt aber nicht um sie auf Dauer wasserresistent zu machen um sie vor Durchnässung zu schützen wie es bei den auf dem Wasser lebenden Vögeln erforderlich ist,denn Federn sind nicht nur zum Fliegen da,sondern auch zum SCHWIMMEN!
      Ein gesundes Federkleid zeigt einen seidigen Glanz durch das Wachs der Bürzeldrüse.Dort wo die Bürzeldrüse durch Verstopfung oder gar Entzündung erkrankt ist stumpft der Glanz des Gefieders ab und diese Wasservögel beginnen das Wasser zu meiden da sie kaum mehr schwimmfähig sind da sie ihr Gefieder nicht mehr einwachsen können.
      Die Bedeutung und Funktion der Bürzeldrüsenwachse erfolgt in einem der nächsten Beiträge.

      wird fortgesetzt

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      The post was edited 1 time, last by CICONIA-Horst ().

    • DAS UNSICHTBARE KLEID DER VÖGEL (7)

      Federn unterliegen einem starken Verschleiß,nicht nur durch die mechanische Flugbewegung durch Abrieb sondern bei den Wasservögeln auch durch den Wasserabrieb.

      Deshalb müssen das Gefieder alljährlich neu gewechselt werden.Das ist die MAUSER.Sie ist für den Vogel eine sehr kostspielige Angelegenheit da er sein aus Protein bestehendes Keratinfederkleid nur durch hochwertige Proteinnahrung ersetzen kann.Das gleicht etwa dem Modus,wenn sich ein Mensch völlig neu einkleidet:auch nicht gerade billig.DES KAISERS NEUE KLEIDER!
      Zur Erhöhung der Wasserresistenz besitzen die meisten Vögel eine BÜRZELDRÜSE die ein hydrophobes Sekret als Wachs absondert mit denen die Vögel ihr Gefieder einwachsen.
      WACHSE sind ESTER aus längerkettigen Alkoholen und Carbonsäuren von etwa ab 16 -18 Kohlenstoffketten im Unterschied zu den Ölen und Fetten die als Alkohol-Komponente nur den dreiwertigen Alkohol Glycerin/Glycerol besitzen und daher als TRIGLYCERIDE benannt werden.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • WIE DER SCHWAN ULTRAVIOLETLICHT MIT DER PADDEL EINFÄNGT

      Vitamin D ist für den Knochenaufbau und dessen Erneuerung erforderlich.
      Dazu bedarf das Vitamin D zu seiner Synthese des UV-Lichtes welches über die Hautpartien erlangt wird.
      Da der Vogelkörper mit Gefieder bedeckt ist welches kein UV-Licht auf die Hautpartien durchlässt beziehen die Vögel ihre erforderliche UV-Dosis zur Vitamin D-Synthese über die Haut ihrer unbefiederten Füße,Paddel. und Ständer.
      Bei Wasservögeln,z.B. den Schwänen,ist das nur bedingt möglich da sich ihre Beine die grösste Zeit ihres Lebens im Wasser befinden welches das UV-Licht absorbiert.
      Sie fangen daher bei UV-reichem Licht UV-Strahlung durch Abspreizung ihrer Paddel auf die Körperseite oder den Rücken zur Vitamin-D-Synthese für den Knochenstoffwechsel auf.
      Im untenstehenden Link haben Gästebuchleser des GB MAKOV die Haltung der Paddel für eine Verletzung des Schwanes gehalten.

      s22.postimg.org/dm5nfg6q9/image.jpg

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • DAS UNSICHTBARE KLEID DER VÖGEL ( 8 )

      Wachse sind wasserunlösliche,plastische-pastenartige Stoffgemische hydrophober aber lipophiler Ester langkettiger einwertiger Alkohole mit langkettigen Carbonsäuren mit einer durchschnittlichen Kohlenstoffkettenlänge von 16 - 18 Kohlenstoffatomen.Gegen den Luftsauerstoff und die Umgebungswärme sind sie recht beständig.
      Sie sind in der Natur sowie im Tier- und Pflanzenreich weit verbreitet.
      Je nach den Längen ihrer Kohlenstofketten können sie von flüssiger bis fester Konsitenz sein.Ein flüssiges Pflanzenwachs ist z.B. JOJOBAÖL aus den Samen des Jojobastrauches,fälschlich im Handel als Öl bezeichnet;ein sehr hartes Pflanzenwachs das CARNAUBAWACHS des Carnaubabaumes.
      Flüssiges tierisches Wachs ist WALRAT,fester ist WOLLFETT/LANOLIN aus dem Vlies der Schafe und von fester Konsistenz das allbekannte BIENENWACHS.Zu den tierischen Wachsen gehört schließlich das WACHS der BÜRZELDRÜSEN der Vögel.Säugetiere besitzen keine Bürzeldrüse,sie beziehen ihr Wachs aus den Talgdrüsen der Haut zur Fellpflege.

      wird fortgesetzt;

      CICONIA-Ho4rst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      The post was edited 1 time, last by CICONIA-Horst ().