TSCHECHIEN/CZ - Makov

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: TSCHECHISCHE REPUBLIK/CZECH REPUBLIC - Makov

      ADOPTION ODER UNTERSCHIEBUNG EINES VERLETZTEN NESTLINGSTORCHES

      Einer der vier links oben beringten Nestlinge trägt keinen Ring,hinkt links und kann nicht mehr aufstehen (18:30 h).

      Das unberingte 4.-te Störchlein wurde vermutlich gar nicht beringt und als am linken Lauf verletztes Störchlein dem Storchenpaar als Zieheltern ihren gleichaltrigen Nestlingen untergeschoben.So ist eine art- und altersgerechte Aufzucht des verletzten Störchlis möglich.Es wurde von den Altstörchen angenommen.

      Auffallend ist die blasse Farbe der Ständer des unberingten verletzten Nestlings und das ungepflegte Gefieder.

      Makov ist eine Tierauffangstation/Rettungsstation für vorwiegend verletzte Wildtiere.Verfüttert werden hier z.Z. Eintagsküken an die Altstörche,die sie in der Station aufnehmen und im Horst für ihre Nestlinge auswürgen.

      In etwa einer Woche sind die Nestlinge flugfähig,natürlich nicht das verletzte Störchli.Mal sehen wie das funktioniert,wenn die Elternstörche nicht auf Futtersuche fliegen müßen!Das verletzte Störchli ist das Nesthäkchen und wird es bleiben.Auch bei der Fütterung der Altstörche miit den Eintagsküken kommt es nicht recht zum Zuge.

      Siehe dazu den Link weiter oben. (23.06.12).

      makov.cz/?action=webkamera


      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • RE: TSCHECHISCHE REPUBLIK/CZECH REPUBLIC - Makov

      ADOPTION ODER UNTERSCHIEBUNG EINES VERLETZTEN NESTLINGSTORCHES

      Um 12:30 h verläßt der erste Ringstorch zu Fuß den Bodenhorst und kehrt 5 Minuten später zu Fuß mit einem Büschel Nistmaterial im Schnabel in das Nest zurück.

      Dem verletzten unberingten Jungstorch gelingt es auch unter zu Hilfenahme der Flügel nicht aufzustehen.Eine Gefiederpflege ist bei ihm bislang nicht zu beobachten.Auf den Schwungfedern befinden sich noch Dunenfedern.Es wirkt deutlich retardiert.

      Aber ein positiver Trend zeichnet sich ab.16:25 h stand das Störchli für wenige Augenblicke;17:50 h schon für 10 Sekunden und 18:10 h für ganze 90 Sekunden.Es gibt sich alle Mühe aufrecht zu stehen,fällt ihm aber noch sichtlich schwer und läßt sich rasch wieder auf die Fersen (Tarsus) fallen.
      Hoffen wir,daß es bald Standsicherheit gewinnt.

      makov.cz/?action=webkamera

      PS.:leider funktionieren die letzten beiden eingefügten Links nicht,trotz mehrfacher Versuche am gestrigen Tag;
      MAKOV kann über

      makov.cz

      als Websit aufgerufen werden und dort die Storchen-Cam angeklickt werden.Tut mir leid diese Panne.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • RE: TSCHECHISCHE REPUBLIK/CZECH REPUBLIC - Makov

      Heute stand das behinderte Störchli schon mehrfach auf,stand bis zu 3 Minuten und schlug mit den Flügeln.Dann ließ es sich wieder auf seine Fersen fallen.Auch einige Schritte versuchte es zu machen.Sieht gut aus.

      Zwei von den Ringstörchen stolzierten Heute mehrfach aus dem Horst,kehrten abeer alsbald zurück.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • RE: TSCHECHISCHE REPUBLIK/CZECH REPUBLIC - Makov

      Auch Heute ging es vorwärts mit dem retardierten Störchli in Makov.Die Stehversuche erolgten öfter und länger,begleitet von kurzen Schritten,sogar rückwärts.

      Zwei der Ringnestlinge verließen Heute mehrfach für 20 bis 40 Minuten zu Fuß den Horst und begaben sich auf Erkundung und Nahrungssuche.Einer kehrte mit einem Zweig im Schnabel auf den Horst zurück.Es erfolgt langsam die "Abnabelung" vom Horst.

      Man kann gespannt,wie sie das Fliegen bewältigen werden.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • RE: TSCHECHISCHE REPUBLIK/CZECH REPUBLIC - Makov

      Es geht voirwärts mit dem Nesthäkchen.Das Aufstehen aus der Hocke erfolgt nun zügig und selbst Stehen auf EINEM BEIN wurde demonstriert,um sich hinter dem Ohr kratzen zu können.

      Alle 4 Jungstörche hecheln.Ihnen ist warm in der Sonne.Zwei der Beringten haben wieder mehrmals für längere Zeit den Horst verlassen zur Futtersuche.Sie haben wohl schon gemerkt,daß das Futter nicht im Horst "wächst" sondern draußen vor dem Horst zu finden ist

      Statt also gelangweilt im Horst auf die nächste Fütterung zu warten geht man zwischen den Fütterungen durch die Altvögel gleich mal selbst auf Futtersuche.
      Das passte dem Schwarzstorch aber gar nicht.Er betrachtete die beiden Weiß-Störche als Nahrungskonkurenten und scheuchte sie bis zum Horst,auf den sie sich flüchteten.

      Neben den Weißstörchen sind hier 3 Rehe,2 Graugänse,2 Stockenten,1 Schwarzstorch,1 Eichhörnchen,Amsel,Türkentaube und wohl noch einige unentdeckte Video-Cam-Darsteller zu sehen.Und ein Schwan und Graureiher waren früher auch mal da.Der Schwan auf dem Storchennest.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • RE: TSCHECHISCHE REPUBLIK/CZECH REPUBLIC - Makov

      Viel warm,alles hechelt.Die Altvögel brachten mehrfach Wasser auf den Horst.Im Gegensatz zu vielen anderen Storchenhorsten geht hier es bei der Fütterung recht ruhig und leise zu,im Unterschied zu dem ungestümen Gekrächze,Gezeter und den Flügelaktionen in anderen Horsten.Sie erwecken einen "gesitteten" Eindruck.

      Im Laufen und mit flügelschlagendem Schwung kehren die Jungstörche auf den Horst zurück den sie bald unter sich lassen werden.

      Das Nesthäkchen macht sich prächtig.Dehnungsübungen an Füßen und Flügeln waren im Programm,sogar Flügelschlagen und Klappern.Aber aus den Horst traut es sich noch nicht.

      Im Schatten der kleinen Fichte direkt vor dem Horst hat sich das Rehlein zum Wiederkäuen niedergetan.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • RE: TSCHECHISCHE REPUBLIK/CZECH REPUBLIC - Makov

      Alle drei Ringstörche haben heute Morgen als Juvenile (Jungstörche)den Horst verlassen um ihn zwischenzeitlich wieder aufzusuchen.Die Nestlingszeit ist vorbei.

      Nur das Nesthäkchen müht sich noch mit Dehnungsübungen der Beine und Flügel um entwicklungsmäßig Anschluß an die drei davongefleuchten Jungstörche zu gewinnen.Aus dem Horst traut es sich noch nicht heraus;erst muß es noch mehr Mobilität in Form von Springen und Hüpfen lernen bevor es den Horst verlassen wird.Die Gefiederpflege kommt nicht mehr zu kurz.

      Gegen 17:40 h wurde die Web-Cam neu justiert und eingerichtet und reichlich gab es Eintagsküken.

      UND WARUM STEHT DER STORCH AUF EINEM BEIN?

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • BERINGUNG DES NESTHÄKCHENS

      Nun hat also das Nesthäkchen seit Gestern auch sein "silbernes" Ringlein am linken Lauf.Heute erweist sich die Jungstorchgesellschaft als wenig aqusflugsfreudig;die meiste Zeit wird im Horst verbracht und das Nesthäkchen hat sich noch nicht aus dem Horst getraut.

      Nur an den noch helleren Beinen kann man es noch von den anderen Dreien unterscheiden und der etwas geringeren Größe.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • IM PARADIES DER HERRGOTTSKINDER - MAKOV


      Die Herrgottskinder

      (Theodor Storm)

      Von oben sieht der Herr darein;
      Ihr dürft indes der Ruhe pflegen:
      Er gibt der Arbeit das Gedeihn
      Und träuft herab den Himmelssegen.
      Und wenn dann in Blüte die Saaten stehn,
      So läßt er die Lüftlein darüber gehn,
      Auf daß sich die Halme zusammenbeugen
      Und frisch aus der Blüte das Korn erzeugen,
      Und hält am Himmel hoch die Sonne,
      Daß alles reife in ihrer Wonne.
      Da stünd es den Bauern wohl prächtig an,
      Das alles in ihre Scheuern zu laden!
      Gott Vater hat auch seinen Teil daran;
      Den will er vergaben nach seinen Gnaden.
      Da ruft er die jüngsten Kinder sein;
      Die nährt er selbst aus seiner Hand,
      Die Rehlein, die Häslein, die Würmlein klein
      Und alles Getier in Luft und Land;
      Das flattert herbei und kreucht und springt,
      Ist fröhlich all zu Gottes Ehr
      Und all genügsam, was er bringt.
      Des freut sich der Herrgott mächtig sehr,
      Er breitet weit die Arme aus
      Und spricht in Liebe überaus:
      »All, was da lebet, soll sich freun,
      Seid alle von den Kindern mein;
      Und will euch drum doch nicht vergessen,
      Daß ihr nichts könnt als springen und fressen,
      Hat jedes seinen eignen Ton!
      Ihr sollt euch tummeln frisch im Grünen;
      Doch mündig ist der Mensch, mein Sohn;
      Drum mag er selbst sein Brot verdienen!«
      Theodor Storm
      ------------------------

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • ERSTER KURZER FLUG

      Heute ist erstmals einer vom Horst aus GEFLOGEN!Und auch die Rückkehr von der Rehfütterung erfolgte im FLUGE:
      Das Nesthäkchen aber hält eisern den Horst besetzt.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • --------------------------------------------------------------------------------
      FLUGUNFÄHIGES ALTSTORCHENPAAR

      Bei dem einen Altstorch ist die linke Handschwinge amputiert,bei dem anderen Altstorch das linke Handgelenk teilversteift,so daß die Handschwinge nicht voll ausgestreckt werden kann.

      Beide sind dadurch flugunfähig infolge der Assymetrie der Strömungsverhältnisse am jeweiligen Flügelpaar.

      Der SCHWARZSTORCH zeigt an beiden Flügeln Coupierschniite in den Schwungfedern;besonders markannt erkkenbar am linken Flügel und ist daher ebenhfalls flugunfähig.Aus welchen Gründen er coupiert wurde erhellt nicht.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • DER ERSTE JUNGSTORCH IST 19:28 h ERSTMALS AUS DER STATION GEFLOGEN,KEHRTE ABER 19.33 h WIEDER ZURÜCK.

      19:36 h wurde erneut die Station verlassen.Nur das Nesthäkchen hielt eisern die Stellung auf dem Horst.
      19:46 h wurde die Web-Cam bis 19:59 h mit einem Tuch verhangen.Danach war das Nesthäkchen aus dem Horst verschwunden.
      NUN SIND DIE DREI ALSO VOGELFREI!

      Bis 20:50 h (CEST/MESZ) waren auch die anderen Gefiederten (Stockente,Graugans,Schwarzstorch) nicht mehr zu sehen,die Elternstörche fehlen bislang.

      Ich gehe mal davon aus,daß die Elternstörche mit dem Nesthäkchen eingehegt wurden,um sich intensiver mit der Aufzucht des Nachzüglers beschäftigen zu können.

      Mal sehe wann die drei Flüggen heute Abend auf den Horst zurückkehren.
      "Onkel" Schwarzstorch machte noch seine allabendliche Besuchsrunde am Weißstorchnest und war wohl ganz erstaunt,daß er verlassen war.Um ganz sicher zu gehen bestieg er den Horst,mußte aber feststellen daß er verwaist ist.

      Und die drei AUSFLÜGLER sind bis zum Einbruch der Dunkelheit (21:58 h MESZ) nicht auf den Horst zurückgekehrt,womit sie wohl von ihrem Elternhorst "abgenabelt " sind.

      Aber sie werden sich schon noch einige male zeigen bevor sie sich im großen Südzug der Störche im August verabschieden werden.


      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • DAS NEUE STORCHENPARADIES MAKOV

      Und natürlich gleich von den flüggen Störchlis nach einer Fehllandung im Rapsfeld vereinnahmt.

      Barbara hat es im vorstehenden Bild sehr schön festgehalten,als die drei "Desserteuere" den heimatlichen Horst unter sich liesen.

      Morgen,Montag 09.07.12 soll eine neue Web-Cam im neuen Storchenparadies in Aktion gehen.


      makov.cz/?action=fotobanka&pg=1&photo_id=1289&pg=1

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • WANN ERHEBT SICH DAS "EISERNE" NESTHÄCKCHEN IN DIE LÜFTE?

      Bei am Körper angelegten Flügeln erkennt man,daß die Spitzen der Handschwingen noch nicht die Schwanzspitze erreicht haben.Es fehlen noch gute 2 cm.

      In etwa einer Woche wird das erreicht sein und dann stimmt die für den Flug erforderliche Aerodynamik und auch das "eiserne Nesthäkchen" wird seinen Horst unter - und hinter sich lassen. und Anschluß zu seinen Geschwistern finden.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst
    • DAS NESTHÄKCHEN VERLÄSST DAS NEST

      Das Nesthäkchen hat Heute,seit 10:45 h schon mehrfach zu Fuß das Nest verlassen,während nun die anderen Drei hoch oben auf der Nistplattform "eisern" auf Futter warten,denn mit der eigenen Futtersuche klappt es noch nicht.
      Auch Hüpfen,Springen und Flügelschlagen waren beim Nesthäkchen im Programm.Es geht mit Siebenmeilenstiefeln vorwärts.

      Und zur Einweihung und Taufe des neuen Domizils prasselte gleich mal ein heftiges Gewitter über die Störchlis hernieder,sozusagen als Vorgeschmack auf die tropischen Gewitter Afrikas,die sie erwartet.Aber sie nahmen den strömenden Regen gelassen hin.

      Um die Tierauffangstation Makov befinden sich in unmittelbarer Nähe mehrere Seen und Teiche,Wiesen und Felder die die Jungstörche zur Nahrungssuche einladen.Bislang haben sie diese Futterquellen offenbar noch nicht für sich entdeckt,denn es fehlt die Anleitung durch die flugunfähigen Elternstörche.Aber sie werden es schon noch selbst cheken wenn der Hunger sie zwingt.

      Bislang wartet man also vom "Hochsitz" aus auf die altgewohnte Fütterung durch Eintagsküken.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • ZUGRIFFE AUF SERVER MAKOV

      Vom Forum Papendorf aus erfolgten Heute gerade mal 22 Zu-
      griffe/Aufrufe,wenn der Zähler stimmt;insgesamt sind
      es gerade mal 599 Zugriffe die vom Forum Papendorf aus seit dem 16.12.2011 erfolgten.Ist also nicht gerade erhebend.

      Loburg verzeichnet 33.316 Zugriffe insges. und Vetschau 18.134 Zugriffe insges;
      Bild erscheint hier ständig,nicht schwarz,aber kurze "Hänger",ebenso zeigt der Ton bildsynchron kurze Aussetzer.

      21:25 h: Nun geht der Zirkus hier aber auch los auf Cam 2.Das Bild ist "eingefroren" und als Ton erscheint ein graues Rauschen.


      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • NUN HAT ES DAS NESTHÄKCHEN ALSO AUCH GESCHAFFT - FLÜGGE!
      und vogelfrei.Seit gestern Nachmittag hat er das Nest unter sich und hinter sich gelassen und sich in die Lüfte erhoben zu seinem Geschwistern,die er so lange skeptisch in luftiger Höhe der Plattform beäugen mußte.
      Ich sah es schon in meinem Eintrag vom 09.07.12,daß hier ein Wochenendausflug bevorsteht.Nun ist es ABGENABELT von der langen Nabelschnur.

      Heute habe ich es den ganzen Tag noch nicht gesichtet;wird doch wohl keine Bruchlandung gemacht haben.

      makov.cz/?action=fotobanka&pg=1&photo_id=1314&pg=1

      ------------------------------------------------------

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • DAS NESTHÄKCHEN

      getraut sich offenbar noch nicht auf die luftigen Höhen der Nistplattform zu seinen drei Geschwistern,denn bislang waren dort noch keine 4 Störche zu sehen.

      Aber auch das wird noch werden.

      Hier im vorstehenden Bild von BARBARA startet es gerade zu einem Rundflug durch.ImHintergrund die flugunfähigen Elternstörche.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • Seit drei Tagen (20.07.12) hat sich im Storchen-Domizil Makov ein GRAUREIHER eingefunden.
      Gern sehen ihn die Störche nicht,denn er wird gelegentlich gescheucht von den 4 Jungstörchen.
      Diese sind seit heute Abend aus dem elterlichen Domizil entfleucht und nur das Altstorchenpaar steht verlassen von ihren Sprößlingen dahindösend auf dem Horst (23:00 h) ,wohl in der vagen Hoffnung,daß ihnen ihr Schöpfer in seiner Gnade Weisheit,Klugheit und Kraft verleiht um ihren Feinden zu widerstehen.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()

    • DAS NESTHÄKCHEN AUF DER PLATTFORM

      Heute,20:40 h war das Nesthäkchen erstmals mit seinen drei Geschwistern auf der Plattform der Nisthilfe zu sehen.Die "Höhenangst" ist also verflogen und es hat Anschluß zu seinen Nestgeschwistern.

      Nun äugeln die flugunfähigen Elternstörche - wohl etwas neidisch - auf die Plattform hinauf,die sie nie erreichen werden.

      CICONIA-Horst
      Tiere sind unsere Mitgeschöpfe und wir haben die Pflicht - und SCHULDIGKEIT - diese Erde mit ihnen zu teilen!

      CICONIA-Horst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CICONIA-Horst ()