Spreewald-Störche

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Spreewald-Störche

      Spreewald - Vetschau, 01.04.08

      Nach langer Zeit war endlich mal wieder ein frühlingshafter Tag. So entschlossen wir uns mittags kurzerhand dazu das Wetter auszunutzen und mal wieder in den Spreewald zu fahren.

      Natürlich führte uns zuerst der Weg nach Vetschau. Wir hatten Glück, denn der Charmeur Cico, der gerade erst vor wenigen Stunden seine "Dame für eine Nacht" aus dem Horst geworfen hatte, stand im Nest.

      Verträumt schaute er in den Himmel: "Ob wohl meine Luna endlich bald kommt ... ?


      ... legte sich dann nieder und ward nicht mehr gesehen.

      So fuhren wir weiter zu den Stradower Teichen und nach Burg Kolonie, worüber ich im Laufe des Abends im entsprechenden Thread berichten werde.

      Am späten Nachmittag fuhren wir auf dem Rückweg abermals nach Vetschau.

      Wieder stand Cico im Horst und noch immer ist Luna nicht gekommen.
      "Auf jeden Fall werde ich mich mal ein bisschen pflegen, damit ich nicht zu wild ausschaue, wenn sie denn ankommt."


      "Was meint ihr da unten - sehe ich schick genug aus?"


      Und ob - Cico ...
      Nachdem wir Winfried Böhmer, dem Leiter des Storchenzentrums Vetschau, noch einen kurzen Besuch abstatteten, fuhren wir wieder nachhause - beseelt davon, noch so viel Schönes heute erlebt zu haben.

      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

    • Spreewald -Burg Kolonie, 01.04.08

      Während unserer heutigen Spreewaldtour führte uns der Weg auch nach Burg Kolonie.
      Dort angekommen, sahen wir im Horst I beide Störche im Nest stehen.
      Leider war hier die Ankunftstafel noch nicht aktualisiert.
      Doch die Beiden wirkten auf uns nicht so, als wären sie gerade erst angekommen
      und beäugten uns neugierig.


      Wir aber fuhren erst mal ein kleines Stückchen weiter, zum Horst II
      von Burg Kolonie.

      Hier war erst ein Storch auf dem Horst und die Ankunftskarte ebenfalls noch nicht aktualisiert.
      Vom Winde verweht schaute der Storch zu uns hinunter.


      Aber nur immer Gucken macht müde.


      Erstmal die Müdigkeit ausschütteln und dabei die Federn gerade rücken.


      Anschließend fuhren wir zu den Stradower Teichen. Doch davon berichte ich später wieder gesondert.

      Auf dem Rückweg über Burg Kolonie machten wir dort, am Horst I, diesmal etwas länger Halt, um die beiden Störche noch ein Weilchen zu beobachten

      Auch jetzt schauten sie zu uns hinunter
      "Na, ihr? Da seid ihr ja wieder ..."


      "Dann werden wir euch mal beweisen, wie glücklich wir sind, uns hier wiedergetroffen zu haben."



      Gleich gehts weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Das Ende einer relativ ausgedehnten Kopulation ...


      ... und anschließend erstmal Luftraum- und Paparazziüberprüfung ....


      ... kurzer Austausch verliebter Blicke, ...


      ... und wir fuhren wieder weiter - nach Vetschau ...


      Wer sich ab morgen hiervon noch weitere Bilder anschauen möchte, den laden wir herzlich ein, auf unsere HP zu kommen:
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerche/2222_2008/Index.html --->Spreewald ... anklicken



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

    • Spreewald/Stradower Horst - 01.04.08

      An einem der Stradower Seen steht am Straßenrand ein Storchenhorst, den wir bereits schon sahen, bevor wir zu den Singschwänen fuhren.
      Jetzt aber entschlossen wir uns dazu, hier eine längere Pause zu machen und den Störchen dort oben zuzusehen.
      Wie unschwer zu erkennen ist, sind hier nämlich schon beide Störche im Nest. Sie trafen gerade erste Vorbereitungen zur Arterhaltung.

      "Mein lieber Mann - welch eleganter Aufsprung ohne einen Tritt zu benutzen!"


      Man schweigt und genießt hingebungsvoll ....


      "Halt dich nur gut fest, mein Schatz!" "Du bist einfach hinreißend, meine Liebste ..."


      Genussvoll endete die Kopulation.


      Nach einer Weile überlegten sie, ob sie zum Futterplatz fliegen sollten oder ...



      Gleich geht's weiter ...
    • Fortsetzung ...

      "Ach, Schatz ... nicht schon wieder - ich habe solchen Hunger ..."


      "... kannst du mir nicht was zum Essen holen?"


      "Na, klar ... mache ich doch gerne, meine Liebste."


      Ready for take-off!


      "Tschüss - bis gleich ... " rief er ihr noch während des Abfluges zu.


      Der Storchenmann landete am Fischteich, der sich nahe des Horstes befindet.
      Wir konnten ihn nun ziemlich dicht vor uns eine ganze Weile beobachten.
      Aber davon berichte ich Euch erst morgen.
      Heute möchte ich mich ausschließlich mit dem Horstgeschehen befassen ;).


      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Nach einiger Zeit flog der Storchenmann wieder zum Horst empor, in dem es sich inzwischen seine Liebste gemütlich gemacht hatte.


      "Liebste ... ich hatte solche Sehnsucht nach dir ... Ich habe dir auch eine Mooskette mitgebracht"


      "Oh, mein Schatz ..."


      "Du bist ja sooo begehrenswert ..."


      "Paß auf - du zwickst mir zu arg in den Hals!"


      Nun - alles ging gut. Wir haben uns dann diskret verabschiedet.


      Wer sich noch mehr Bilder von dieser Serie anschauen möchte, den bitten wir -ab morgen- wieder auf unsere HP, unter:
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerche/2222_2008/Index.html --->Spreewald ... dann bitte unter "Stradower Horst ..." den grünen Pfeil anklicken.


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

    • Spreewald/Stradower Horst, auf Futtersuche - 01.04.08

      Wie ich bereits schon berichtete, trieb nun der Hunger den Storchenmann hinunter zum Fischbecken,
      welches sich nur wenige Meter vom Horst entfernt befindet.
      Wir konnten ihn nun ziemlich dicht vor uns eine ganze Weile lang dabei beobachten,
      wie er sich vergeblich bemühte, einen Fisch zu ergattern.

      "Ups ... wie soll ich denn da bloß 'rankommen ..."


      "Und dabei sind da so dicke Fische drin - hmmmm ..."


      "Es muss doch noch einen anderen Weg geben, um leichter an die Fische zu kommen!"


      "Da läuft ja ein Kumpel durchs Wasser - noch dazu in in die gleiche Richtung wie ich."


      "Hier geht's jedenfalls nicht ..."



      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      "Also das mit dem Wasser da unten, das lässt mir ja keine Ruhe ...!"


      "Was das wohl zu bedeuten hat ... ?"


      "Uiiii ... da schwimmen ja auch Fische drin! Aber wie komme ich da nur 'ran?""


      "Nö ... also das klappt auch nicht - da komme ich nun wirklich nicht ran. So'n Mist!"


      "Ach was soll's - Liebe geht halt durch den Magen"



      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      "Genau. Ich flieg jetzt hoch zu meiner Liebsten ..."


      ".... und erzähle ihr, dass wir uns eben einfach von Luft und Liebe ernähren!"


      "Auf geht's - sie wartet sicher schon auf mich!"


      "Liebste ... ich koooommeeeee .....!"



      Wer sich noch mehr Bilder von dieser Serie anschauen möchte, den bitten wir -ab morgen- wieder auf unsere HP, unter:
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerche/2222_2008/Index.html --->Spreewald ... dann bitte unter "Stradower Horst ... aus Futtersuche" den grünen Pfeil anklicken.



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

    • Spreewald - 09.06.08

      Bevor wir am Vormittag mit unserer Storchenfreundin in den Spreewald fuhren, machten wir natürlich noch am Storchenhorst in Vetschau Halt.
      Ob wir einen Wechsel miterleben können, eine Fütterung oder einen An- und Abflug?
      Wir warteten eine ganze Weile geduldig ... die Kleinen da oben offenbar auch:

      "Was meinst du, Papa ... ob Mama endlich bald mal mit Wasser kommen wird, bevor wir hier noch verdursten?"


      "Oder hast du vielleicht doch noch einen kleinen Schluck für uns in Reserve? Bitte-bitte ..."


      "Na, dann eben nicht!"


      "Aber wenigstens bist du ein prima Schattenspender ... danke, Papa."


      Nichts von unseren Vorstellungen und Hoffnungen erfüllte sich.
      Also hoben wir sie uns bis zum Nachmittag auf
      und fuhren erst mal weiter, in den Spreewald.


      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Gleich zu Beginn machte unsere Freundin uns darauf aufmerksam, dass hier in Stradow auch ein Storchenhorst sei.
      Darüber waren wir sehr erstaunt, denn den kannten wir noch gar nicht.
      Und dabei steht er doch genau am Straßenrand ...


      Er war sogar besetzt, und dem Verhalten des Altstorches nach waren auch Küken im Nest.
      Doch wie viele es waren, konnten wir nicht erkennen.


      Weiter ging nun die Fahrt zu den Stradower Teichen.

      Dort gibt es einen Baumhorst, in dem wir drei schon recht große Youngsters alleine im Nest stehen sahen.


      In einem der Teiche führte das Singschwanenpaar drei junge Schwänlein.


      Wachsam beobachteten sie verstärkt den Luftraum, denn Milane und auch Fischadler waren unterwegs, ...


      ... während sich die Kleinen emsig mit der Futtersuche befassten.



      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Eine zarte Libelle ließ sich auf dem Schilf nieder, ...


      ... ein Graureiher starrte gebannt in eines der Fischbecken, ...


      ... und auch dieser schöne Bussard war auf Beute aus.


      Schließlich fuhren wir weiter nach Naundorf.

      Auf diesem hübsch begrünten Horst spendete der Storchenpapa Schatten für seine beiden Küken.





      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Nachdem wir uns später dann in Leipe mit leckeren Plinsen gestärkt haben,
      begaben wir uns weiter in Richtung Burg, 1. Kolonie.

      Kurz bevor wir dort ankamen, sahen wir in der Kurve auf einem Masthorst diesen schönen Storchenmann auf Wachposten stehen - die Kleinen lagen tief in der Nestmulde.


      Ein Stückchen weiter dann sahen wir in der Häuserreihe der 1. Kolonie diese beiden Kleinen im Horst stehen - unseres Erachtens noch viel zu klein um schon alleine gelassen zu werden. Aber der durch Trockenheit und großer Hitze bedingte Futtermangel führte offenbar dazu, dass beide Altstörche auf Futtersuche und auch zum Wasser holen den Horst so frühzeitig verlassen mussten.


      Wieder an den Stradower Teichen angelangt, beobachteten wir dieses Reiherentenpärchen.


      Eine Lachmöwe blickte auf uns hinunter, ...


      ... während wir diesem Haubentaucher mit seinem Küken zuschauten.



      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Für uns aber hieß es nun Abschied nehmen vom Spreewald - noch ein kurzes "Hallo" zu den Vetschauer Störchen ... Ob ...?

      "Siehst du Mama schon?" "Nö - du?"


      Bei der Hitze piesacken die Plagegeister besonders dreist ...


      Nichts hatte sich hier im Gegensatz zum Vormittag aus unserer Sicht geändert, aber auch gar nichts - nur die Blickrichtung der Störchlis ...
      Aber wir haben einen Altstorch und die beiden Kleinen gesehen und ... sogar klappern gehört! Es geht ihnen gut - und das ist die Hauptsache!

      Zufrieden fuhren wir nun Richtung Heimat, denn der Flieger unserer Storchenfreundin wartete ja nicht. Also mussten wir pünktlich am Flughafen sein ...


      Weitere Bilder zu diesem Thema findet Ihr ab morgen auf unserer HP unter
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerche/2222_2008/Index.html --->Spreewald: 09.06.08


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

    • Fortsetzung ...

      Wir fuhren nun weiter ....

      Stradower Teiche -
      nur die beiden Altstörche waren noch auf dem Baumhorst.


      "Hey, ihr da unten ... unsere Kinder sind schon auf dem Weg nach Afrika!"


      Was gibt es Schöneres, als beim Essen Störche beobachten zu können ... ?


      Doch plötzlich glaubten wir unseren Augen nicht zu trauen: ein Schwarzstorch segelte hoch oben in der Thermik!



      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Burg 1. Kolonie -
      Auch hier sahen wir auf dem Masthorst in der Kurve nur noch den Altstorch auf dem Horst - der Youngster war schon längst flügge.


      Dafür entdeckten wir aber auf der Fahrt nach Naundorf noch lauter junge Gänschen.




      Naundorf -
      Als wir um die Mittagszeit durch Naundorf fuhren, sahen wir gegenüber vom Restaurant zuerst nur den leeren Horst. Nachdem wir auf dem Restaurant-Parkplatz ausstiegen und uns umschauten, sahen wir auf den beiden Hausdächern rechts und links der Straße je einen Altstorch stehen.





      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Das Gefieder leuchtete im Sonnenlicht in allen möglichen Farben - einfach wunderschön ...


      Inzwischen war es sehr heiß geworden - besonders die Ziegel auf dem Dachfirst, wie uns auch der Storch mit seinem Fuß zu vermitteln schien.




      Der ziemlich starke, aber auch heiße, Wind bauschte das Gefieder des Altstorchs auf.


      Sofort versuchte der Storch sein Gefieder wieder zu ordnen, ...


      ... was sich jedoch als vergebliche Mühe erwies.


      Auf dem Rückweg zum Auto sahen wir übrigens, dass sich im Nest doch noch ein Jungstorch befand.


      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Inzwischen war es 14 Uhr - Zeit, um nach Leipe zu fahren, wo wir uns dann erstmal mit leckeren Plinsen gestärkt haben.

      Anschließend fuhren wir wieder zurück nach Burg 1. Kolonie.
      Und dort sahen wir ganz hinten auf dem Feld ca. 12-14 Störche, meist Jungstörche, herumtoben.




      Ein großer Teil von ihnen flog schließlich auf, um dann in Kreisen aufsteigend hoch oben in der Thermik zu segeln - ein ergreifender Anblick ..... Weitere drei Störche aus der Umgebung gesellten sich hinzu, so dass wir schließlich 12 Störche segeln sahen, die nach und nach in der Ferne aus unserem Sichtfeld entschwanden.

      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Fortsetzung ...

      Weiter ging es nochmals zu den Stradower Teichen.
      Ein Altstorch stand im Baumhorst,
      während der 2. Altstorch auf einer Laterne ausgiebig Gefiederpflege betrieb.




      "Puh ... ist das 'ne Hitze. Ich glaube, ich flieg' mal da 'runter und nehme ein Bad ... "


      Später dann in Stradow sahen wir einen Youngster im Horst stehen - von den Brutstörchen keine Spur ...


      Auch ihm war offensichtlich ziemlich heiß.



      Gleich geht's weiter ... ;)

      The post was edited 1 time, last by elmontedream ().

    • Fortsetzung ...

      Nachdem wir gegen Abend unsere Tour durch den Spreewald beendet haben, fuhren wir auf dem Heimweg abermals nach Vetschau. Nicht ein Storch war auf dem Nest.

      Da fiel uns die Geschichte damals mit den Vetschauer ALDI-Störchen ein - sollte etwa...? Also fuhren wir zurück zum ALDI.

      Tatsächlich ... ein Youngster stand dort auf dem Parkplatz.


      Es war Finja, ...




      ... wie wir anhand des Ringes zweifelsfrei erkennen konnten.



      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Original von Rolf
      Liebe Heidi und Bernd.
      Auch von mir ein Dank für die Bilder und die Geschichte dazu.
      Dumm war der Storch nicht,er wußte wo es Fressen gibt. :)

      Machen wir doch gerne, lieber Rolf - Hauptsache, es wird Euch nicht zu viel oder gar langweilig ... :).
      Nee, dumm sind die Störche nicht. Nur leider ist das auch nicht zu verhindern, dass sie zum ALDI hinfliegen - den sehen sie vom Horst aus.

      Sorgen macht mir nur die Unüberlegtheit (sicher auch aus der Unwissenheit heraus) der Menschen. Sie locken die Youngsters an und füttern sie - und die Kleinen haben ja ständig Hunger und noch kaum Angst vor Menschen.

      Wir haben z.B. beobachtet, wie eine junge Frau ein belegtes Brot zerbröselte und auf dem Parkplatz auslegte. Wir standen genau entgegengesetzt am anderen Ende des Parkplatzes, so dass Bernd ihr nur zurufen konnte, ob sie das so richtig findet, was sie da macht.
      Da meinte die Frau wütend: "Na, Hauptsache die bekommen überhaupt was!" ... und wetterte sogar beim Losfahren noch herum.
      An Erklärung unsererseits, weshalb das nicht gut ist, was sie macht, war gar nicht zu denken ... :(.



      Lieber thur,
      es freut uns, dass Dir die Bilder gefallen haben :D.
      Wir waren auch ganz stolz darauf, bisher in unserem Leben nun den ersten Schwarzstorch in freier Wildbahn hoch oben am Himmel segeln gesehen zu haben.
      Da er allerdings zum Fotografieren eigentlich viel zu hoch war, dient das Foto auch eher nur zu dokumentarischen Zwecken ;).
    • Heute hab ich eine Tour durch den Spreewald gemacht.Etliche Storchennester waren zu bestaunen.Am Ende bin ich dann in Vetschau gelandet.Leider war heute im Storchenzentrum keine Besucherzeit.Aber eine nette junge Frau die gerade aus dem Haus kam und nach Hause wollte,hat mir dann doch noch erzählt,daß die Webkamera in nächster Zeit nicht zu reparieren geht.Der Blitz hat die Kamera zerstört.
      Wie ich aber beobachtet habe am Verhalten der Brutstörche sind nun schon Junge im Nest.
      Animation. :) Viel Spaß beim gucken.

    • Impressionen eines Storchenkampfes - 10.04.09

      Bernd räumt zur Zeit sein Archiv auf und hat dabei noch
      Szenen eines Storchenkampfes um den Horst in Burg-Erste Kolonie/Oberspreewald gefunden,
      die wir Euch nicht vorenthalten möchten.











      Wie es weiter geht, könnt Ihr Euch ab morgen bitte auf unserer HP anschauen unter:
      bdrosien.eu/2_Themen/22_Stoerc…2201_O_Lausitz/Index.html



      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd


      bdrosien.eu
    • Spreewaldstörche 2010

      Oberspreewald-Lausitz - 30.03.2010

      Burg - Erste Kolonie Nest 1

      Bei unserem Ausflug in den Spreewald konnten wir schon die ersten besetzten Storchenhorste beobachten, ...


      .... auf denen die Störche bereits mächtig an der Familienplanung arbeiteten. Doch um diese Bilder anschauen zu können,
      möchten wir Euch auf unsere HP einladen, denn sie sind nicht ganz jugendfrei ;).

      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

      bdrosien.eu
    • Original von thur
      Liebe Heidi und lieber Bernd,
      ui, da geht ja richtig was ab =). Aber keine Sorge ist jugendfrei (Biounterricht 6. Klasse glaube ich wars). Danke für die Bilder, ich genieße Eure Bilder immer.

      Viele Grüße
      thur

      Na, dann bin ich ja erleichtert, lieber thur - ich habe hier nämnlich gleich noch so etwas Gschamiges ... ;).
      Jedenfalls freuen wir uns sehr darüber, dass Dir die Bilder gefallen und bedanken uns ganz herzlich für Deine nette Anmerkung :].





      Gleich geht's weiter ... ;)
    • Oberspreewald-Lausitz - 17.06.2010

      Burg - Erste Kolonie Nest 1

      Bei unserer Fahrt durch den Spreewald konnten wir hier im Nest 1 nur noch ­zwei Youngsters ausmachen.
      Hingegen am 30.03. waren es immerhin noch drei Küken.


      Doch diese Beiden werden gut versorgt - hier gerade mit einer Ladung Wasser.



      Wer noch weitere Bilder -auch in Vergrößerungen- aus diesem Horst sehen mag, der klicke bitte hier.


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

      bdrosien.eu
    • Naundorf - 17.06.2010

      Bei unserer Ankunft am Horst wurden wir gleich mit Flügelschlag von einem der drei Youngsters, die wir sichten konnten,
      begrüßt.


      Kurz darauf kam einer der Brutstörche zum Horst zurück. Offensichtlich war er baden und betrieb nun erst mal ausgiebig
      Gefiederpflege.



      Wer noch weitere Bilder -auch in Vergrößerungen- zu diesem Thema sehen mag, der klicke bitte hier.


      Liebe Grüße von
      Heidi und Bernd

      bdrosien.eu